Judo und Parkour locken bei den Ruhr Games ins Centro

Die Judomatten werden am Freitag und Samstag im Oberhausener Centro ausgelegt: Auch auf dem Luise-Albertz-Platz wird es bei den Ruhr Games sportlich.
Die Judomatten werden am Freitag und Samstag im Oberhausener Centro ausgelegt: Auch auf dem Luise-Albertz-Platz wird es bei den Ruhr Games sportlich.
Foto: Volker Hartmann
Was wir bereits wissen
Die Disziplinen Judo und Parkour locken bei den Ruhr Games nach Oberhausen, Wakeboard- und Graffiti-Shows inklusive. Unsere Tipps für Zuschauer.

Essen.. Jugendliche, die über Mauern springen und Wände hochlaufen, sich an Balkonen langhangeln und scheinbar mühelos von Garagendach auf Garagendach hüpfen? Es sind keine lebensmüden Straßenkids sondern Leistungssportler, die diese verrückte Sportart betreiben, die sich Parkour nennt. Beim Parkour muss der Sportler natürliche Hindernisse überwinden und sich dabei möglichst effizient fortbewegen. Bei den Wettbewerben wird zwischen Speed-, Style- und Duo-Style unterschieden.

Die Wettkämpfe

Die ersten Wettkämpfe starten im Caentro am Donnerstag mit Parkour zwischen 12 und 15 Uhr auf dem Platz der Guten Hoffnung (Qualifikation). Dort steigen am Freitag zwischen 12 und 18.30 Uhr dann auch die Finalwettbewerbe.

Judo gibt es im Centro auf dem Luise-Albertz-Platz, Platz der Guten Hoffnung und dem Mitteldom am Freitag (9 bis 18 Uhr) bei den Einzelwettbewerben und Samstag bei den Mannschaftskämpfen zwischen 9 und 15.30 Uhr zu sehen. Jeweils anschließend erfolgen die Siegerehrungen.

Das Rahmenprogramm

Die Ruhr Games mischen ganz bewusst Sport mit Kultur. Auch im und vor dem Centro gibt es Konzerte, Vorführungen, Graffiti und Wakeboard-Shows. Das Programm am Donnerstag auf dem Luise-Albertz-Platz: 12.30 Uhr: „We Trust!“ Musik, Poetry, Live Painting, Rap und mehr. 16 Uhr: Konzert mit Exchampion, 17 Uhr: Jugendförderpreis (Oase), 19 Uhr: Solo Show Quichotte, 20 Uhr: DJ Beestyle. Am Samstag gibt es zwischen 13.30 und 15 Uhr auf dem Luise-Albertz-Platz ein großes Konzert von Tom Thöne. Der Wuppertaler Musiker ist für feine Gitarrenklänge bekannt: „Seine Verse sind spitzfindig, clever und versinken irgendwie auch in sich selbst.“

Anreise und Parken

Für Autofahrer lautet die Zieladresse für die "Ruhr Games" am Centro: Centroallee 1000. Parkplätze gibt es kostenlos auf dem Gelände.

Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist nutzt am besten die Straßenbahnlinie 112 oder den Stadtbus 91, 92, 98, 960 bis Haltestelle „Neue Mitte“.

Der kostelose Shuttle-Bus fährt ab/bis Luise-Albertz-Platz.