Das aktuelle Wetter Mülheim 13°C
Vermisstenmeldung

42-jähriger Mann aus Mülheim-Saarn seit Freitag vermisst

01.10.2012 | 11:49 Uhr
42-jähriger Mann aus Mülheim-Saarn seit Freitag vermisst
Die Polizei Essen/Mülheim suchte mit einem Hubschrauber und Suchhunden nach einem 42-jährigen Mann aus Mülheim, der seit Freitagmorgen vermisst wird.Foto: Raffalski / WAZ Fotopool

Mülheim/Düsseldorf.   Die Polizei ist auf der Suche nach einem vermissten Mann aus Mülheim-Saarn: Der 42-Jährige verließ am Morgen des 28. September seine Wohnung an der Luxemburger Straße. Die Suche mit Hubschrauber und Hunden war bislang erfolglos.

In Mülheim wird seit Freitagmorgen (28. September) ein 42-jähriger Mann aus dem Stadtteil Saarn vermisst. Seine Frau erstattete Anzeige bei der Polizei.

Nach den Angaben der Frau hat der 40-Jährige morgens ohne Ankündigung die gemeinsame Wohnung an der Luxemburger Allee verlassen. Er hinterließ keine Nachricht. Der Vermisste leidet zeitweise unter Depressionen. Auf der Suche setzte die Polizei einen Hubschrauber und Suchhunde ein, bis heute ohne Ergebnis.

Der Vermisste ist 1,80 Meter groß, von normaler Statur und hat dunkelbraune, fast schwarze Haare. Er trägt eine randlose Brille und war mit einer Jeans, einer dunklen Jacke von Jack Wolfskin, einem langarmigen Shirt und mit Turnschuhen bekleidet.

Dieser 42-jährige Mann aus Mülheim-Saarn wird seit Freitag, 28. September, vermisst.Foto: Polizei

Die Polizei Essen/Mülheim Hinweise bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0201/829-0. Die Polizei Düsseldorf meldete die Vermisstenanzeige mit dem Hinweis, der Gesuchte halte sich möglicherweise in der Landeshauptstadt auf.



Aus dem Ressort
Ein Einkaufscenter im Wandel
Jubiläum
Seit Mittwoch feiert das Forum seinen 20. Geburtstag mit vielen Aktionen. Zur Feier hat das Center auch seine Freunde aus der Innenstadt eingeladen - gemeinsam laden sie zum verkaufsoffenen Sonntag. Investitionen seien nötig, um Mieter akquirieren zu können - und damit jüngere Kunden zu gewinnen.
Mainzer nötigt Mülheimerin zur Autofahrt
Kriminalität
Ein Mann aus Mainz (54) soll eine Mülheimerin (55) gezwungen haben, ihn von Mülheim aus nach Mainz zu fahren. Der Betrunkene habe sie mit Faustschlägen bedroht, so die Bundespolizei. Am Kölner Hauptbahnhof gelang der Frau die Flucht aus dem Wagen.
Mülheimer Presta-Werk bekommt von Thyssen-Krupp eine Chance
Industrie
Thyssen-Krupp will dem Presta-Werk in Mülheim „eine faire Chance“ geben, im konzerninternen Ringen um Aufträge weiter mitzuwirken. Um eine Zukunft zu haben, müsse der Standort, der aktuell 350 Mitarbeiter hat, aber wirtschaftlicher werden. Die Zukunft des Werkes hing zuletzt am seidenen Faden.
Mülheimer Hobby-Filmer kämpft für Rechte von Truckern
Videoprojekt
Volker Guttner aus Mülheim-Styrum möchte mit einem Videoprojekt auf die Wichtigkeit und Arbeitsrealität von Berufskraftfahrern aufmerksam machen. Auf die Idee gekommen ist der 39-Jährige über die Allianz im deutschen Transportwesen (AidT). Jetzt sucht er Standorte und Schauspieler für seine...
„Lernen kann richtig Spaß machen“
Schulserie
Musische und motorische Förderung sind zwei von vielen Schwerpunkten an der Oembergschule. Man ist auch gut ausgerüstet für den naturwissenschaftlichen Unterricht. Zum Stichwort „OGS“ gilt: Eine Klasse pro Jahrgang bietet Ganztagsbetreuung.
Umfrage zur VHS
Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

Eine der großen politischen Debatten im Herbst wird sich um die Zukunft der Volkshochschule drehen. Wie soll es mit der maroden VHS weitergehen?

 
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Ferientipps im Herbst
Bildgalerie
Herbstferien
Night for Masters
Bildgalerie
Voll auffe Omme