10.000 Fans zum Smag-Sundance mit Robin Schulz erwartet

Seit 2005 lockt die Kombination aus Strand, Baldeneysee und namhaften House- und Elektro-DJs tausende Besucher an den See. In diesem Jahr hoffen die Veranstalter mit Hilfe von Robin Schulz auf ein ausverkauftes Festival.
Seit 2005 lockt die Kombination aus Strand, Baldeneysee und namhaften House- und Elektro-DJs tausende Besucher an den See. In diesem Jahr hoffen die Veranstalter mit Hilfe von Robin Schulz auf ein ausverkauftes Festival.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Am Baldeneysee in Essen geht am 4. Juli das zehnte Smag-Sundance-Festival über die Bühne. Wir verlosen Freikarten und einen Tandemsprung.

Essen.. Was vor zehn Jahren als kleine Party mit Strandbude und den damals kaum bekannten Disco Boys begann, soll in diesem Jahr die größte Sommerparty der Stadt werden: 7000 Tickets sind bereits verkauft, rund 10.000 Besucher wollen die Veranstalter des Smag Sundance Festivals am 4. Juli ins Seaside Beach am Baldeneysee in Essen locken. Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund ums Festival.

Wer legt auf?

Kräftigstes Zugpferd ist Robin Schulz, der sich im vergangenen Jahr vom unbekannten DJ aus Osnabrück in die Riege der weltweiten Plattenpäpste katapultierte und von Clubs rund um den Globus gebucht wird. Für seinen Hit „Waves“ war er für den Grammy nominiert und schaffte es mit seiner aktuellen Nummer „Sun Goes Down“ weltweit in die Charts. Für seinen Auftritt in Essen wird er mit einem Privat-Jet von einem Gig aus England eingeflogen. Neben Schulz sind auch die Disco Boys und Max Manie mit am Start sowie die lokalen DJ-Größen Fishi und Eric Smax.

Wie lange dauert die Party?

Gefeiert wird von 12 bis 22 Uhr, danach müssen die Besucher das Gelände, das in einem Landschaftsschutzgebiet liegt, verlassen. Die Party geht danach aber natürlich weiter: Offizielle Aftershow-Partys gibt’s in der Frida am Rüttenscheider Stern, im Studio an der Schützenbahn und im Plan B (Rüttenscheider Straße 201) sowie in der Nachtresidenz in Düsseldorf. Im Studio legt Niconé auf, auch bekannt als Lexy vom DJ-Duo Lexy & K-Paul.

Wie kommt man hin und zurück?

In den Festivaltickets ist die Anreise mit Bus und Bahn innerhalb des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr enthalten. Vom S-Bahnhhalt Villa Hügel sind es nur wenige Meter bis zum Seaside Beach am Baldeneysee. Zudem werden für Autofahrer Parkflächen ausgewiesen, bislang ist es dabei nicht zu Engpässen gekommen. Wegen mangelnder Nachfrage gibt es keine Möglichkeit, vor Ort zu campen.

Was ist, wenn’s regnet?

Dann geht der Sundance dennoch über die Bühne. „Die Leute haben Bock auf Open-Air, gerade bei der tollen Location am See“, sagt Eventmanager Alex Jäger von der veranstaltenden Lugana Entertainment GmbH. Scheint – wie es sich für einen Sundance gehört – die Sonne, gibt’s vor Ort übrigens kostenlosen Sonnenschutz.

Was gibt’s noch außer Musik?

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr ein Bungee-Turm aufgestellt, von dem man einen Überblick über See, Wälder, Bühne und Menschenmasse hat. Wir verlosen einen Tandemsprung samt zwei Freikarten für das Sundance-Festival (siehe unten). Außerdem wird eine riesige Wasserrutsche aufgebaut, die in ein eigenes Becken mündet.

Wie teuer ist das Festival?

Das Tagesticket kostet 28 Euro. Wer’s exklusiver mag, kann für 55 Euro ein VIP-Ticket bestellen, das neben separaten Toiletten und schnellerem Einlass auch einen Platz im VIP-Bereich mit gutem Blick auf die Bühne beinhaltet. Auf dem Festivalgelände selbst wird mit Wertmarken gezahlt. Bier (0,33 Liter) und Wasser (0,5 Liter) kosten drei Euro. Einen Burger gibts für fünf, eine Bratwurst für drei Euro. Als Zahlungsmittel werden auch EC-Karten akzeptiert.

Wie sieht’s mit Toiletten aus?

Die Gretchenfrage eines jeden Festivals: Neben den bestehenden WC-Anlagen des Seaside-Beach werden 100 zusätzliche Dixie-Toiletten aufgestellt. Nach den Erfahrungswerten der Veranstalter soll das „mehr als ausreichend“ sein.

Für das Sundance-Festival am 4. Juli verlosen wir für zwei Mutige einen Tandem-Sprung vom Bungeeturm samt zweier Festival-Freikarten. Beantworten Sie uns dafür die Frage, warum Sie besonders mutig sind und schicken Sie uns die Antwort samt Angabe Ihres Namens und Ihrer Telefonnummer per E-Mail an gewinnen.essen@waz.de. Einsendeschluss ist Freitag, 26. Juni, 12 Uhr.


Festivaltickets gibt’s außerdem in unserem Leserladen (Kornmarkt 4), allen bekannten VVK-Stellen und online hier.