Das aktuelle Wetter Essen 17°C
Rauchmelder

Mieter und Kommune zahlen für Rauchmelder-Pflicht

17.12.2012 | 15:30 Uhr
Mieter und Kommune zahlen für Rauchmelder-Pflicht

Essen.  Rauchmelder sollen ab April 2013 zur Pflicht werden. Die großen Essener Wohnungsgesellschaften sind vorbereitet. Zahlen müssen aber vielfach die Mieter und die Stadt. Denn die Kosten für Installation und Wartung können umgelegt werden.

Es ist zu ihrer Sicherheit, aber dennoch für Mieter eine Belastung: Die Landesregierung will ab April 2013 Rauchmelder zur Pflicht machen. Vermieter müssen Wohnungen dann mit Warngeräten ausstatten, Mieter für die Wartung sorgen. Vor allem die Stadt könnte das mehrere hunderttausend Euro pro Jahr kosten - dann nämlich, wenn Vermieter die Kosten für die Installation und die Wartung an Mieter weitergeben, die Hartz-IV-Empfänger sind oder Sozialhilfe beziehen.

Vorbereitet auf die Änderung sind die großen Essener Wohnungsgesellschaften : „Schon seit 2008 bekommt jeder Neumieter Rauchmelder von uns gestellt“, sagt Dieter Remy, Sprecher des Allbau , mit 18.000 Wohnungen größter Vermieter in Essen. Installieren müssen die Allbau-Mieter die Melder jedoch selbst. Und Neubauten würden ohnehin standardmäßig damit ausgestattet, so Remy.

Drei bis fünf Rauchmelder pro Wohnung

So sind mittlerweile die Hälfte der Allbau-Wohnungen mit Meldern ausgerüstet. Für den Rest, sollte das Gesetz so kommen, bleibt dem Allbau noch eine Übergangsfrist bis Ende 2016 . Da pro Wohnung drei bis fünf Rauchmelder eingebaut werden, muss die städtische Tochter noch bis zu 40.000 Geräte anschaffen, Kosten: möglicherweise bis zu einer halben Million Euro.

Andere Großvermieter in der Stadt haben ihre Wohnungen bereits komplett mit Rauchmeldern bestückt. Bei der Wohnbau eG kann man seit Anfang des Jahres Vollzug melden. „Wir haben uns frühzeitig dafür entschieden, weil es den Mietern mehr Sicherheit gibt. Auch auf deren Seite gab es trotz anfänglicher Bedenken wegen möglicher Fehlalarme schließlich ein großes Einsehen“, so Sprecher Frank Skube. Die Kosten für die Anschaffung und Installation legte die Genossenschaft – anders als der Allbau - auf ihre 4500 Mieter um. Auch die Wartung zahlen die Mieter über die Nebenkosten.

Rauchmelder können über Nebenkosten abgerechnet werden

Das ist auch bei der LEG so, auch dort sind alle 1350 Essener Wohnungen bereits mit Meldern ausgestattet. Diese wurden den Mietern zwar im Gegensatz zur Wohnbau eG kostenlos zur Verfügung gestellt, mit der Wartung ist jedoch ein Unternehmen beauftragt. Die Kosten von rund 18 Euro im Jahr werden auf die Nebenkosten draufgeschlagen.

Auch nach Inkrafttreten der Rauchmelderpflicht zahlt im Grunde der Mieter dafür. Denn die Vermieter dürfen die Installation und Anschaffung auf die Miete als Modernisierungskosten umlegen, heißt es aus dem Bauministerium. Bereits bestehende Wartungsverträge gelten dann weiter, und können über die Nebenkosten abgerechnet werden.

Janet Lindgens

Kommentare
19.12.2012
14:09
Warum kommt keine Raucher-Melder-Pflicht?
von Finnjet | #27

Na zum am 1.5. pünktlichen startenden Nichtraucherschutzgesetz könnten doch Hanni und Nanni gleich die Nachrüstpflicht mit Rauchermeldern...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Berater empfehlen Stadt Essen Schließung des Grugabades
Finanzen
Der Betrieb des Grugabades kostet die Stadt jährlich 1,3 Millionen Euro. Nun empfiehlt ein Beratungsunternehmen, das Grugabad zu schließen.
Auf den Spuren der Antike zwischen Dom und Zollverein
Ausstellung
Essener Domschatzkammer begleitet Zollverein-Ausstellung „Werdendes Ruhrgebiet“. Sie schaut zurück auf die Entstehung des Frauenstifts.
Wie Taxi-Chefs den Mindestlohn dreist umfahren
Mindestlohn
Bei der Gewerkschaft Verdi gibt es erste Hinweise auf Verstöße gegen den Mindestlohn im Essener Taxi-Gewerbe. Demnach sollen Unternehmer tricksen.
Neuer Treff für die Trinker- und Drogenszene in Essen
Trinkerszene
Die Stadt Essen und die Sozialverbände haben sich auf einen Standort geeinigt, wohin die Szene vom Willy-Brandt-Platz verdrängt werden soll.
Sparkurs bei der Evag: Essen braucht gemeinsames Aufbäumen
Kommentar
Das Foto der verzweifelten Evag-Fahrerin bei der Mai-Kundgebung bewegte viele. Nicht nur die Evag-Spitze wirkt angesichts der Finanzkrise ratlos.
Fotos und Videos
Essen im Wandel der Zeit
Bildgalerie
Historische Fotos
Weisse Bescheid - Was sind Galoschen?
Video
Ruhrgebietssprache
8. Oldtimertreff des ACK
Bildgalerie
Motorsport
Willkommen rund ums Schloss
Bildgalerie
1. Hugenpoeter Parktage
article
7401676
Mieter und Kommune zahlen für Rauchmelder-Pflicht
Mieter und Kommune zahlen für Rauchmelder-Pflicht
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/aufschlag-bei-den-nebenkosten-aimp-id7401676.html
2012-12-17 15:30
Rauchmelder, Brandschutz, Rauchmelder-Pflicht, Essen, Mieter, Kosten
Essen