Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Kunst

Die ganze Stadt ein Kunstparcours

17.04.2012 | 19:06 Uhr
Die ganze Stadt ein Kunstparcours
Der Dortmunder Maler Mathias Schubert ist einer der zahlreichen Künstler, die ihre Ateliers öffnen. Foto: Ralf Rottmann

Dortmund. „Wir wollen die Basis der bildenden Kunst in Dortmund abbilden“, sagt Axel Schöber über die Offenen Ateliers 2012. Und diese Basis ist breit: An 105 Standorten zeigen 176 Künstler und acht Galerien Kunst für jeden Geschmack – ein ordentliches Paket für das Wochenende 21. und 22. April.

Die Offenen Ateliers laden am Samstag, 21. April, 15 bis 22 Uhr, und am Sonntag, 22. April, 11 bis 18 Uhr, ein. Eine Übersicht zu den 105 Orten und den fast 180 künstlerischen Positionen finden Sie hier im Internet.

Die Qual der Wahl

Bei über 100 Orten haben Kunstfreunde natürlich die Qual der Wahl. Wer Tipps sucht, wird am besten im Katalog fündig, der bei den Künstlern, in den Galerien und an diversen öffentlichen Orten gratis zu haben ist – oder sich auf der Internetseite herunterladen lässt.

Wer lieber konkrete Tipps von den Kreativen will, kann an zwei Führungen teilnehmen: Beide finden am Sonntag statt und starten am Atelier Anschnitt in Hörde, Burgunderstr. 29. Marianne Diel zeigt Interessierten spannende Kunst aus der Umgebung um 14 und 16 Uhr – für circa 1,5 Stunden.

Routenvorschläge

Die Macher selbst bieten im Internet einige Routenvorschläge – darunter Touren zu den Schwerpunkten rund um das U, Fotografie oder barrierefreie Orte. Selbst zusammenstellen ist aber ebenso spannend: Ganz frisch ist zum Beispiel die Kunstdomäne – aber auch die Arbeiten von Silvia Liebig, Mathias Schubert, Sebastian Wien oder Pia Bohr sind immer einen Besuch wert.

Die Orte in der Innenstadt:

Kulturort Depot, Immermannstr. 29•Atelierhaus Westfalenhütte, Freizeitstr. 2 •Kunstdomäne, Schillerstr. 43 a •Tobias Jeckenburger & Steffen Meister, Münsterstr. 114•Toks Adunola, Lortzingstr. 26•Dietrich Lacker, Lortzingstr. 28 •Gülizar Sakar, Wambelerstr. 1 •Künstlerhaus e.V., Sunderweg 1 • Anke Droste, Gneisenaustr. 30 •.der Kunstbetrieb., Gneisenaustr. 30 • Martin Böttger, Gneisenaustr. 6 a • W 53, Westerbleichstr. 53• W 55, Westerbleichstr. 55 •Atelier21, Zimmerstr. 21• M-28, Münsterstr. 28 • Open Air Atelier U. Fischer, Ecke Münsterstr./Mühlenstr. •Heike Kollakowski, Alexandra Lippert, Iris Wolf, Bornstr. 83 • Michael Dückershoff, Anschi Pohlmann, Oesterholzstr. 6 • Gine Selle, Eisenacher Str. 19–21 • Eva-Maria Nowak-Zimnoch, Eisenacher Str. 23 • Almut Rybarsch, Hendrik Müller, Osterlandwehr 35 • Gudrun Mon Alvarez, Sternstr. 20 •Janine Despaigne, Heinrichstr. 21 • Tatyana Vodopyan, Rheinische Str. 87 • ART-isotope, Wilhelmstr. 38 •Susanne Lilienfeldt, Johannesstr. 10 a• Wolfgang Niehoff, Kaiserstr. 133 •Dagmar Lippok, Neuer Graben 83 •Julia Steinberg, Humboldtstr. 47• Nanne Hagendorff, Humboldtstr. 57 • Bettina Brökelschen, Neuer Graben 26 • Pia Bohr, Dudenstr. 4 • Rosa Fehr-von Ilten, Michael Ostermann, Chemnitzer Str. 60 •Silvia Liebig, Mathias Schubert, Sonnenstr. 22 • Sebastian Wien, Chemnitzer Str. 38 • Christoph Ihrig, Ernst-Mehlich-Str. 6 c• Barbara Abendroth, Feldstr. 49 •Katharina Tewes, Kronprinzenstr. 152• Michaela Düllberg, Helga Hoicke, Kreuzstraße 91 • Ulrike Stockhaus, Schillingstr. 36 • K42, Arneckestr. 42 •Andrea Kraft, Alter Mühlenweg 15•Thomas Autering, Markgrafenstr. 141 • Sabine Held, Claudia Terlunen, Saarlandstr. 96 • Horst Teuchert, Märkische Str. 131 a.

Die Angaben sind dem Flyer entnommen; an einigen Orten warten weitere Künstler.



Kommentare
Aus dem Ressort
Straßen überflutet - Wetterdienst warnt vor Starkregen
Starkregen
Der Deutsche Wetterdienst warnt in weiten Teilen von NRW vor heftigen Gewittern, Starkregen und Hagel. In Dortmund hatte es am Samstag besonders stark geregnet. Hier sind nach Auskunft der Feuerwehr mehrere Straßen überflutet und einige Keller vollgelaufen.
Kabarettist "Günna" Knust sucht mit Video nach Einbrechern
Einbruch
Blitzschnell haben die beiden Einbrecher die verschlossene Tür auf. Einer betritt das Geschäft von Kabarettist Bruno Günna Knust, schaut sich kurz um, haut dann aber wieder ab. Mitgenommen haben die Einbrecher wohl nichts. Knust ist trotzdem sauer. Und postet ein Überwachungsvideo bei Facebook.
Auf Zeche Gneisenau soll Bergbaukultur erlebbar werden
Bergbau
Das ehemalige Bergwerk Gneisenau in Dortmund-Derne prägt schon von weitem das Ortsbild. Die beiden Fördertürme überragen den kleinen Stadtteil. Dabei sind von einer der größten europäischen Zechen nur noch wengie Relikte erhalten. Ein Förderverein kümmert sich liebevoll darum.
Auf Zeche Gneisenau soll Bergbaukultur erlebbar werden
Bergbau
Das ehemalige Bergwerk Gneisenau in Dortmund-Derne prägt schon von weitem das Ortsbild. Die beiden Fördertürme überragen den kleinen Stadtteil. Dabei sind von einer der größten europäischen Zechen nur noch wengie Relikte erhalten. Ein Förderverein kümmert sich liebevoll darum.
Steiger Award für BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke
Preisverleihung
Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, bekommt den Steiger Award verliehen in der Kategorie "Ruhrgebiet". Damit wird laut den Organisatoren sein Engagement für den Fußballverein, aber auch für die Region gewürdigt. SPD-Politiker Peer Steinbrück soll die Laudatio halten.
Fotos und Videos
Das Museum für Naturkunde
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Tabakmesse in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke