Das aktuelle Wetter Bochum 22°C
Pestel-Studie

Wohnungsnot für Arme in Bochum besonders gravierend

18.10.2012 | 08:00 Uhr
Wohnungsnot für Arme in Bochum besonders gravierend
Sozialer Wohnungsbau wie hier in Essen-Steele. Auch in Bochum fehlen rund 27.000 günstige Wohnungen.Foto: WAZ FotoPool

Bochum. Menschen mit schmalem Geldbeutel droht immer mehr die Abkopplung vom Wohnungsmarkt. Eine Studie des Pestel-Instituts ermittelte den Bedarf an Sozialwohnungen und stellte fest, dass der Bedarf in Bochum deutlich über dem Bundesdurchschnitt liegt.

Demnach haben derzeit 43.650 Haushalte Anspruch auf eine Sozialmietwohnung — es gibt aber nur 1650 Bleiben für sozial schwache Menschen. Zu den Haushalten mit niedrigem Einkommen gehören Hartz IV -Empfänger, Wohngeldbezieher, Erwerbsunfähige und ältere Menschen mit kleiner Rente.

Viele Sozialwohnungen sind vom Markt verschwunden

„Landesweit stehen nur für 32 Prozent der betroffenen Haushalte Sozialmietwohnungen zur Verfügung“, so Matthias Günther vom Pestel-Institut. Viele Sozialwohnungen seien in NRW vom Markt verschwunden. „Für Haushalte mit geringem Budget bezahlbare Wohnungen zu schaffen, ist eine der dringendsten sozialen Herausforderungen“, so Günther.

Das Pestel-Institut führte die Studie zum „Bedarf an Sozialwohnungen in Deutschland“ im Auftrag der Wohnungsbau-Initiative durch. Dazu schlossen sich zusammen: die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB), die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau (DGfM) und der Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB).

Kommentare
21.10.2012
18:43
Schon wieder diese dämliche Propaganda
von meigustu | #17

Da wird die Zahl der Sozialwohnungen ins Verhältnis gesetzt mit der Zahl der armen Menschen in Bochum. Geflissentlich übersehen wird dabei, dass es...
Weiterlesen

Funktionen
Lesen Sie auch
Bochum bei Akademikern beliebt
Studie: Universitäres...
200 Menschen gründen urbanes Dorf
Claudius-Höfe: ein neues...
Aus dem Ressort
Schlagerparty trifft große Gefühle
Theaterrückblick
Die WAZ blickt in einer fünfteiligen Serie auf die Spielzeit 2014/15 im Schauspielhaus zurück. 1. Folge: Die Inszenierungen.
Dachdecker kämpfen sich durch die Hitze
Hitzewelle
Die Dachdecker werden durch die aktuelle Hitze besonders strapaziert. Auf dem Dach herrschen mehr als 40 Grad. Aber: „Dachdecker sind keine...
Bochum Total - Das ist das Programm am Samstag
Festival
Tag drei bei Bochum Total. Die Redaktion gibt einen Überblick über das Tagesprogramm und verrät, worauf sich die Fans besonders freuen können.
Bochum Total: Am Samstag wird es richtig heiß
Festival
Über 200 000 Fans strömten seit Donnerstag zu Bochum Total. Am Samstag erreicht das innenstadt-Festival seinen Höhepunkt: bei bis zu 38 Grad.
Radweg soll bald kommen
Harpen
Stadt hofft, die Markierungen am Harpener Hellweg noch in diesem Jahr aufbringen zu lassen. Das soll Lkw am Parken am Fahrbahnrand hindern.
Fotos und Videos
Fans bei Bochum Total - Tag 3
Bildgalerie
Festival
Bands bei Bochum Total am Samstag
Bildgalerie
Fotostrecke
Bochum Total - Fans an Tag 2
Bildgalerie
Festival
Bochum Total - Bands an Tag 2
Bildgalerie
Musik
article
7203208
Wohnungsnot für Arme in Bochum besonders gravierend
Wohnungsnot für Arme in Bochum besonders gravierend
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/wohnungsnot-fuer-arme-in-bochum-besonders-gravierend-id7203208.html
2012-10-18 08:00
Bochum, Armut, Wohnungsmarkt, Wohnungen, Sozialwohnungen, Studie, Pestel-Studie, Wohnungsnot
Bochum