Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Schweden-Star

"Zlatanera" - Zlatan Ibrahimovic bekommt sein eigenes Wort

27.12.2012 | 20:04 Uhr
"Zlatanera" - Zlatan Ibrahimovic bekommt sein eigenes Wort
Hat gut lachen - und eigenes Wort: Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic geht in seine Landessprache ein.Foto: AFP

Stockholm  "Zlatanera": Das heißt so viel wie "etwas Kraft dominieren" - und erhält demnächst Einzug in die schwedische Sprache. Als einen von 40 Neologismen nahm der Rat für schwedische Sprache das Verb in den Wortschatz des Landes auf.

Der schwedische Stürmer-Star Zlatan Ibrahimovic hat in seinem Heimatland nun offiziell sein eigenes Verb. Der Rat für die schwedische Sprache nahm 'zlatanera' als Begriff für 'etwas mit Kraft dominieren' als einen von 40 Neologismen in den Wortschatz auf. Das Verb geht auf das in Frankreich erfundene 'zlataner' zurück. Beim französischen Klub Paris St. Germain hat der 31-Jährige in dieser Saison 18 Ligatreffer sowie zwei Tore in der Champions League erzielt. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Ujah schießt Köln in Bremen zum Sieg und Dutt wohl ins Aus
Bundesliga
Mit der fünften Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen verschärft sich die Krise von Werder Bremen und Trainer Robin Dutt. Die Hanseaten verloren gegen den 1. FC Köln mit 0:1 und bleiben Tabellenletzter. Für die Gäste erzielte der eingewechselte Anthony Ujah den entscheidenden Treffer.
Der VfL Bochum in der Ergebniskrise - 0:2 bei RB Leipzig
11. Spieltag
Zum fünften Mal in Folge gab's für den VfL Bochum in der zweiten Liga keinen Sieg: Die Mannschaft von Trainer Peter Neururer verlor am Freitagabend bei RB Leipzig mit 0:2. Ein Eigentor von Fabian Holthaus und ein Treffer von RB-Kapitän Daniel Frahn brachten den Bullen den Erfolg.
Erfolgreicher Abend für Iserlohn Roosters und die DEG
DEL
Der 13. Spieltag der DEL war ein erfolgreicher für die Iserlohn Roosters und die Düsseldorfer EG: Die Sauerländer schlugen Schlusslicht Straubing zu Hause am Seilersee mit 3:2, die Düsseldorfer spielten bei den Nürnberg Ice Tigers zeitweise wie entfesselt und siegten verdient mit 4:1.
Durchatmen bei den Kleeblättern - RWO schlägt Kray mit 3:2
13. Spieltag
Der Regionalligist gewann verdient 3:2 gegen den FC Kray. Nick Brisevac mit einem Doppelpack und Robert Fleßers schossen die Tore für die Oberhausener. Kray war zunächst in Führung gegangen. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit sorgte nicht mehr für Angstschweiß bei RWO.
5:2 - Schlusslicht Frankfurt jubelt bei Greuther Fürth
2. Bundesliga
Die SpVgg Greuther Fürth hat gegen den bisherigen Tabellenletzten der 2. Fußball-Bundesliga eine Heimpleite kassiert. Die Franken unterlagen dem FSV Frankfurt nach schweren Patzern mit 2:5. Dank eines Doppelschlags von Leistner und Brandy gelang Union Berlin indes ein 2:1 beim VfR Aalen.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?