Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Schalke

Warum Schalkes Hans Sarpei Kult ist

12.10.2011 | 10:43 Uhr
Die besten Hans-Sarpei-Gruppen bei Facebook

Gelsenkirchen.  Weit über 700 Seiten und Gruppen bei Facebook beschäftigen sich mit Schalke-Ersatzspieler Hans Sarpei. Der gebürtige Kölner kommt mit seiner coolen Art gut an - er selbst staunt aber trotzdem. "Ich weiß gar nicht, woher das kommt", sagt er.

Felix Magath hat auf Facebook über 200.000 so genannte Freunde. Hans Sarpei gehört nicht dazu, doch seit der Schalker seinen Mitspieler Alex Baumjohann im März per Twitter hochnahm, ist er in sozialen Netzwerken Kult. Nun treffen beide auf ihren ehemaligen Trainer - am Sonntag in Wolfsburg (17.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker). Weit über 700 Seiten und Gruppen findet man derzeit auf Facebook, wenn man den Namen „Hans Sarpei“ eingibt. Das hat wenig mit der sportlichen Relevanz des Profis von Schalke 04 zu tun, denn im Team von Trainer Ralf Rangnick fristet der bereits 35-Jährige ein überschaubares Reservistendasein.

Doch seit Sarpei vor ein paar Monaten seinen Sinn für bösen Humor zwitscherte, lieben ihn die User im Netz. Es war der 4. Juni dieses Jahres, als sein Mitspieler Alexander Baumjohann „Guten Morgen... gibt es was Neues auf Schalke?“ in die Sommerpause twitterte. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten und haute „Baumi“ aus den Schuhen. „Ja, du sollst nach Wolfsburg“, ließ Sarpei wissen, worauf Baumjohann klar stellte: „Damit macht man keinen Spaß. Das ist nicht lustig.“

Zur Erklärung: Schalke hatte im März nach riesigem Theater Felix Magath als Trainer und Manager entlassen, doch noch am Tag der offiziellen Trennung unterschrieb der mit Schimpf und Schande aus Gelsenkirchen weggejagte Alleinherrscher erneut beim VfL Wolfsburg, den er 2009 zum Deutschen Meister gemacht hatte. In seiner 21-monatigen Amtszeit bei den Königsblauen hatte Magath nicht nur über 30 Spieler verpflichtet, sondern unter anderem die von ihm selbst geholten Sarpei sowie Baumjohann wegen angeblich zu schwacher Trainingsleistungen in die Reservemannschaft geschickt.

Beim "Wunder von Mailand" in der Schalker Startelf

Schalke
Schalke setzt auf Huntelaar, Draxler und Sarpei
Schalke setzt auf Huntelaar, Draxler und Sarpei

Schalke-Trainer Ralf Rangnick setzt im DFB-Pokalfinale gegen den Zweitligisten MSV Duisburg auf die erwartete Startelf - mit einer Ausnahme. Für den jungen Spanier Sergio Escudero verteidigt Hans Sarpei auf der linken Seite in der Viererkette. Sarpei hatte seinen Stammplatz nach indiskutablen Leistungen im Champions-League-Spiel gegen Manchester United (0:2) und im Bundesligaspiel beim FC Bayern München (1:4) verloren. Doch auch Escudero konnte danach nicht überzeugen.

Sonst gibt es bei den Königsblauen nur die zwei erwarteten Änderungen im Vergleich zur 1:2-Niederlage beim 1. FC Köln am letzten Bundesliga-Spieltag. Alexander Baumjohann und Edu sind in Köln nicht nur nach 34 Minuten ausgewechselt worden, sondern direkt aus der Startelf geflogen. Jefferson Farfan (fehlte in Köln nach einer Zahnoperation) und Klaas-Jan Huntelaar stürmen von Beginn an. Für Huntelaar ist es das erste Spiel von Beginn an seit dem 1:1 gegen Nürnberg am 26. Februar. Danach hatte der 14-Millionen-Euro-Stürmer (acht Saisontore) wegen einer Knieverletzung zehn Wochen gefehlt. Zuletzt holte er sich in drei Kurzeinsätzen Spielpraxis. Nun soll er Schalke zum Pokalsieg schießen.

Die Schalker Aufstellung: Neuer - Papadopoulos, Höwedes, Metzelder, Sarpei - Kluge - Farfan, Jurado, Draxler - Raúl, Huntelaar.

Als Magath weg war, baute sein Nachfolger Ralf Rangnick die Aussortierten schnell wieder ein und schaffte mit ihnen in der Startelf unter anderem den als „Wunder von Mailand“ gefeierten 5:2-Sieg im Viertelfinale der Champions League beim damaligen Titelverteidiger Inter. „Nicht schlecht für Amateure“, feixte Sarpei nach dem historischen Triumph der Schalker hinterm Rücken von Baumjohann, der gerade den Journalisten die Sensation von San Siro erklärte.

Mit seiner coolen Art kommt Sarpei bei der Internetgemeinde gut an. Als in Köln geborener Ghanaer mit einem urdeutschen Vornamen und der afrikanischen Endung gibt seine Biographie Stoff für außergewöhnliche Geschichten her. Dass er aber Präsident werden kann, mehr Macht hat als Barack Obama, schneller

als Usain Bolt rennt und er seine eigenen Elfmeter halten kann, hält er für übertrieben. „Ich weiß gar nicht, woher das alles kommt“, staunt Sarpei.

Den Internet-Hype um seine Person haben wohl einige S04-Fans, die unter der Adresse „web04.de“ über Schalke bloggen, losgetreten. Inzwischen vergeht kein Tag, in dem nicht wieder eine neue Gruppen Sarpei auf Facebook huldigt. Während der Spieler das virtuelle Treiben mit seiner ihm eigenen Lockerheit nimmt, gibt es auch schon Stimmen im Netz, die fragen, was das Getue um Sarpei eigentlich soll. Doch auch in der Gelsenkirchener Arena ist der Applaus jedes Mal groß, wenn der Stadionsprecher den Namen des Verteidigers vorliest. Und wenn sich die Ersatzspieler vor der Nordkurve aufwärmen, wird Sarpei vom Volk gefeiert wie ein Star. Kein Wunder, dass die Blogger von „web.04“ ihr Idol nun auch einmal in der Realität treffen wollen, um sich ein persönliches Bild von ihrem Hans, der (fast) alles kann, zu machen.

Ob aber selbst er Felix Magath nicht mehr helfen kann, wie eine weitere Facebook-Gruppe behauptet, wird man vielleicht nach dem Spiel am Sonntag in Wolfsburg näher wissen... (RevierSport)

 

Heiko Buschmann

Kommentare
20.10.2011
10:35
Warum Schalkes Hans Sarpei Kult ist
von EinmalS04immerS04 | #13

Ich find datt ja lustig:))...und denkt drann: Nichts Hans,alles Sarpei!

Funktionen
Aus dem Ressort
Schwache Schalker verlieren 0:2 in Mainz
Fußball
So setzt der FC Schalke 04 auch noch die Teilnahme an der Europa League aufs Spiel! Mit dem 0:2 (0:2) beim FSV Mainz 05 blieben die Königsblauen zum...
Leipzig gewinnt dank Torwart-Tor - FCK baut Polster aus
Fußball
 RB Leipzig hat durch den Siegtreffer seines Torwarts Fabio Coltorti in der Nachspielzeit eine kleine Aufstiegschance gewahrt. 
Bochums Fabian patzt gegen FCK in den entscheidenden Szenen
Einzelkritik
Viel zu holen gab's nicht für den VfL Bochum bei der 0:2-Heimpleite gegen Lautern. Vor allem, weil er sich einige Wackler in der Defensive leistete.
Beim FC Bayern überstrahlt das Duell mit Barcelona alles
Fußball
Für die Münchener stellt sich nur die Frage, wann genau sie den Meistertitel gewinnen. In der Champions League geht es spannender zu. Ein Kommentar
Für RWE beginnt das Pokalfinal-Schaulaufen in Wattenscheid
Niederrheinpokal
Rot-Weiss Essen freut sich über das "Finale dahoam", das Niederrheinpokal-Endspiel an der Hafenstraße. Erst einmal geht es aber in die Lohrheide.
Fotos und Videos
Schalker Talfahrt geht weiter
Bildgalerie
Bundesliga
VfL Bochum unterliegt FCK 0:2
Bildgalerie
2. Liga
VfL Bochum verliert
Bildgalerie
2. Bundesliga
article
5043651
Warum Schalkes Hans Sarpei Kult ist
Warum Schalkes Hans Sarpei Kult ist
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/warum-schalkes-hans-sarpei-kult-ist-id5043651.html
2011-10-12 10:43
Schalke,Fußball,Sarpei
Fußball