Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Champions League

Rizzolis Gnade für Bayerns Ribéry nach Ellenbogen-Check gegen BVB-Stürmer Lewandowski

27.05.2013 | 14:09 Uhr
Franck Ribery vom FC Bayern München erwischt den BVB-stürmer Robert Lewandowski mit dem Ellbogen im Gesicht.Foto: Reuters

London.  Dreimal hätte Schiedsrichter Rizzoli im Champions-League-Finale FC Bayern München gegen Borussia Dortmund die Rote Karte zücken können. Doch bei Ribéry, Dante und Lewandowski ließ er Gnade walten. Die BVB-Profis zeigten sich als faire Verlierer und thematisierten die Entscheidungen nach dem Spiel nicht.

Wollte sich Franck Ribéry nur losreißen oder landete sein Ellenbogen mit voller Absicht im Gesicht von Robert Lewandowski ? Diese Frage erhitzte die Gemüter während des Champions-League-Finales zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München. Der italienische Schiedsrichter Nicola Rizzoli beließ es bei einer Ermahnung.

Was TV-Experte und Ex-Fifa-Schiri Dr. Markus Merk im Sky-Interview kritisiert: "Hier ist er zu großzügig. Das ist mindestens Gelb. Ribéry ist eigentlich noch im Glück. Wenn der Schiedsrichter sagt, das ist mehr als ein Losreißen, das ist ein Schlagen, dann kann er auch Rot ziehen." Im ZDF schlägt TV-Experte Oliver Kahn ähnliche Töne an: „Wenn der Schiedsrichter anders steht, kann er das anders entscheiden. Es ist kein Wegdrücken von Ribéry. Er holt schon aus und trifft ihn am Kopf. Da hat’s schon für weniger Rot gegeben.“

Rot für Ribéry hätte dem BVB im Finale neue Möglichkeiten eröffnet

Absicht oder nicht? Der Ellbogen von Ribery trifft mit voller Wucht das Gesicht von Lewandowski.Foto: Getty Images

Da es erst die 20. Minute war, hätte das Finale nach einem Platzverweis für Ribéry eine völlig andere Wendung nehmen können. Bis zu diesem Zeitpunkt dominierte der BVB das Spiel. Für die Bayern war die Szene wie ein Weckruf . Die Münchner wurden nahmen nach und nach die Kontrolle über das Spiel. Und Ribéry war es auch, der in der 60. Minute mit einem Diagonalpass auf Arjen Robben das 1:0 für die Bayern einleitete.

Bayern lassen die Sau raus

 

Doch es gab noch mehr strittige Szenen in dem Spiel, bei denen Schiedsrichter Rizzoli schief lag. Das Foul von Bayerns Dante an Marco Reus, das zum Elfmeter führte, hätten andere Schiedsrichter mit Gelb bewertet. Was für Dante Gelb-Rot bedeutet hätte. "Im Spiel hatte ich das Gefühl, dass man eine zweite Gelbe Karte geben kann", sagte BVB-Coach Jürgen Klopp über den Tritt von Münchens Verteidiger Dante gegen Marco Reus, den Rizzoli zwar mit einem Elfmeter, aber nicht mit Platzverweis ahndete. "Als ich es im Fernsehen gesehen habe, war ich mir sicher, dass man sie geben muss."

BVB-Stürmer Lewandowski blieb ebenfalls von Roter Karte verschont

Champions League
BVB-Trainer Klopp zeigt Größe und gönnt Heynckes den Titel

Auf der Trainerbank der Bayern erlebt Jupp Heynckes nach langen Karriere-Jahren einen großen Triumph. Sein Gegenüber in London - Trainer Jürgen Klopp...

Aber auch der BVB hatte Glück. Robert Lewandowski hätte sich nicht beschweren dürfen , wenn er in der 80. Minute vom Platz geflogen wäre. In der Situation stieg er nach einem Gerangel mit Jerome Boateng auf den Knöchel des Bayern-Verteidigers. Auch wenn der Borussen-Stürmer in dem Augenblick einen Gesichtsausdruck wie ein Unschuldlamm machte, so hätte der Schiedsrichter die Situation als Absicht und damit Tätlichkeit auslegen können.

Bei so vielen strittigen Szenen überraschte es, wie wenig nach dem Champions-League-Finale über die fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters diskutiert wurde. Das zeigt gerade mit Blick auf den BVB, dass sich die Dortmunder als faire Verlierer zeigten und ihre Niederlage nicht an Rizzoli festmachten. (we)

BVB-Party mit Spielerfrauen

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Rizzolis Gnade für Bayerns Ribéry nach Ellenbogen-Check gegen BVB-Stürmer Lewandowski
    Seite 2: Faire BVB-Fans rührten Schiri Rizzoli in London zu Tränen

1 | 2

Kommentare
29.05.2013
19:43
Rizzolis Gnade für Bayerns Ribéry nach Ellenbogen-Check gegen BVB-Stürmer Lewandowski
von exprofi1 | #59

Lewandowski hätte Rot bekommen müssen
von daher alles blla blla
pfürtti

1 Antwort
Rizzolis Gnade für Bayerns Ribéry nach Ellenbogen-Check gegen BVB-Stürmer Lewandowski
von Lokutus79 | #59-1

wenn du das gar nicht checkst, das Ribery ganz klar vom platz hätte fliegen müssen genauso wie Dante, solltes du dir nen neuen sport suchen; dann wäre auch das spiel so aus gegangen wie es eigentlich sollte. Dann hätte ruhig lewi auch vom platz fliegen können.

Funktionen
Aus dem Ressort
63,7 Millionen Europäer sahen das Champions-League-Finale
TV-Quoten
Europaweit haben 63,7 Millionen Zuschauer am Samstagabend das Finale der Champions League in London zwischen Borussia Dortmund und Bayern München...
Blogger feiert ZDF-Fußball-Kommentator Bela Rethy als Poet
Champions League
Der Blogger Jörgen Camrath hat Bela Rethys Kommentar des Champions-League-Finales abgetippt. Und damit einen faszinierenden Effekt bewirkt: Plötzlich...
"Scheißwetter" vermiest Bayern-Champions die Laune nicht
Champions League
Der FC Bayern ist nach seinem Champions-League-Triumph wieder zurück in München. Gegen 17.30 Uhr landete der Sonderflieger aus London, Trainer Jupp...
Fans feiern mit geknicktem BVB eine "königsklasse Saison"
Saison-Abschluss
14.000 BVB-Fans haben am Sonntag nach dem verlorenen Champions-League Finale ihren BVB im Stadion gefeiert. Es war ein kurzer Auftritt einer...
Verwirrung um Übernachtung der BVB-Fans in Dover
Champions League
Rund 1500 Fans von Borussia Dortmund mussten in der Nacht nach dem Champions-League-Finale am Anleger in Dover übernachten. Sie hatten keine Fähre...
Fotos und Videos
article
7997747
Rizzolis Gnade für Bayerns Ribéry nach Ellenbogen-Check gegen BVB-Stürmer Lewandowski
Rizzolis Gnade für Bayerns Ribéry nach Ellenbogen-Check gegen BVB-Stürmer Lewandowski
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/road-to-wembley/rizzolis-gnade-bei-ellenbogen-check-von-bayerns-ribery-gegen-bvb-stuermer-lewandowski-id7997747.html
2013-05-27 14:09
Ribery, Lewandowski, BVB, Borussia Dortmund, Bayern München, Champions League, Finale, London
Road to Wembley