Nach Sex-Video - Leicester City stellt drei Spieler frei

Teil des Leicester-Trios, das sich wegen eines öffentlich gewordenen Sex-Videos einen neuen Verein suchen muss: Trainer-Sohn James Pearson.
Teil des Leicester-Trios, das sich wegen eines öffentlich gewordenen Sex-Videos einen neuen Verein suchen muss: Trainer-Sohn James Pearson.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Weil ein Video mit sexistischem und rassistischem Inhalt aufgetaucht ist, müssen Trainer-Sohn James Pearson, Tom Hooper und Adam Smith den Premier-League-Klub verlassen.

Abschied Der englische Fußball-Erstligist Leicester City hat nach seiner Saison-Abschlussreise nach Thailand drei Spieler freigestellt. Trainer-Sohn James Pearson, Tom Hooper und Adam Smith wurden nach internen Untersuchungen suspendiert. Dies teilte der Premier-League-Klub auf seiner Internetseite mit.

London.. Nach Medienberichten war ein Sex-Video mit rassistisch beleidigenden Äußerungen gegenüber einer Frau aufgetaucht. Leicester City sei sich seiner Rolle der Mannschaft als Repräsentant der Stadt, der Premier League und des englischen Fußball-Verbandes bewusst, hieß es in der Mitteilung. Der Club wolle die Angelegenheit nicht weiter kommentieren. (dpa)