Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Mode

Afrikanische und Indische Dirndl als neuer Trend auf dem Oktoberfest

28.08.2012 | 08:45 Uhr
Das Oktoberfest-Dirndl wird bunter.

München.  Die Münchenerin Marie Darouiche hat aus reinem Spaß bayerisch-afrikanische Dirndl entworfen. Ihr Kollege Anton Jell kreiert einen Mix aus indisch-bayerischen Farben und stoffen. Die Mischungen kommen bei immer mehr Kundinnen gut an und könnten zu einem neuen bunten Trend auf dem Oktoberfest werden.

Rahmée Wetterich muss nicht lange nachdenken, wenn sie gefragt wird, was Bayern und Afrikaner miteinander verbindet. "Beide sind warmherzig, trinken gerne Bier und essen deftig", sagt sie. Wetterich, die aus Kamerun stammt und seit mehr als 30 Jahren im Freistaat lebt, hat beide Kulturen nun auch in der Mode zusammengebracht: Dirndl mit einem traditionell bayerischen Schnitt, aber aus afrikanischen Stoffen mit kräftigen Farben und auffälligen Mustern sind das Ergebnis. Die Kleider verkauft Wetterich in einem Laden in München-Schwabing, den sie gemeinsam mit ihrer Schwester und einer Freundin betreibt. Helen Strong mustert sich im Spiegel.

Das Dirndl, das sie gerade anprobiert, sitzt noch etwas zu locker. Marie Darouiche, Wetterichs Schwester, steht hinter ihr, greift um die Schulter der Kundin und zieht den linken Träger des Kleids mit den Fingern leicht nach oben. Gleich nimmt Darouiche das Dirndl mit ins Atelier hinter dem Laden, um ihm die letzte Änderung zu verpassen. "Die Stoffe und Farben faszinieren mich", sagt Strong, die aus England kommt und in München arbeitet. Ihr Kleid hat einen hellen Grundton, der einen Kontrast zu den Aufdrucken am Oberteil und den Bordüren des Rocks bildet.

Eigenes Geschäft seit März 2011

Service
So kriegen Sie einen Tisch beim Oktoberfest

Die Plätze in den großen Oktoberfest-Zelten sind hart umkämpft. Unsere Kollegen von "Oktoberfest live" - einem Projekt von tz und Münchner Merkur - verraten, wie man trotzdem einen der begehrten Wiesn-Tische ergattern kann. Auch, wenn man kein Promi ist wie Mario Gomez...

Hier mischen sich Muster und Verzierungen in Rot, Orange, Grün und Blau. Die ersten bayerisch-afrikanischen Dirndl hat die Schneiderin Marie Darouiche vor zweieinhalb Jahren entworfen. Es war ein Experiment, sie verfolgte damit kein bestimmtes Ziel. Eine Bekannte trug eines der Kleider auf einer Party, und es kam so gut an, dass Darouiche und Wetterich gleich die ersten Aufträge für weitere Dirndl erhielten.

Die Frauen gründeten schließlich das Modelabel NOH NEE – Suaheli für "Geschenk Gottes" –, seit Mai 2011 haben sie ihr eigenes Geschäft. Die Kundinnen seien ganz unterschiedlich, erzählt Wetterich: "Von der gestandenen Bayerin bis zur Business-Frau ist alles dabei." Dass die Kleider in Handarbeit und zudem in Deutschland hergestellt werden, schlägt sich jedoch im Preis nieder, die Dirndl kosten zwischen 800 und 1.000 Euro.

  1. Seite 1: Afrikanische und Indische Dirndl als neuer Trend auf dem Oktoberfest
    Seite 2: Dirndl auf Indisch

1 | 2


Kommentare
Spezial
Holland-Freunde aufgepasst!
Anzeige

Ab sofort könnt ihr bei unserer „Pimp Your Bike“ Aktion einen mehrtägigen Hollandurlaub (im Wert von 649,- Euro) oder auch zwei hochwertige Koga Fahrräder (im Wert von je 999,- Euro) gewinnen. Einfach euren alten Drahtesel fotografieren, per Mail einsenden und Daumen drücken. Mehr Infos hier!

Mit dem Hund auf die holländischen Nordseeinseln
Anzeige
Urlaub

Vierbeiner sind auf den holländischen Inseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog herzlich willkommen. Hundefreundliche Strände und Strandpavillons, viele Wander- und Waldwege und auf Haustiere ausgerichtete Unterkünfte machen den Urlaub mit dem Hund hier besonders angenehm.

Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines ist wie Urlaub im hohen Norden selbst: Ruhig und entspannt! Ganz bewusst verzichtet Finnlines auf Unterhaltungsshows, Animation und Entertainment.
Genussradeln auf der sonnigen Südseite der Alpen
Anzeige

Wer genussvolle Begegnungen in einer traumhaft schönen Berge-Seen-Landschaft sucht, sich auf aktive Entspannung und grenzenloses Entdecken freut und seinen Urlaub ganz nach dem Motto „Lustvoll leben und gelassen genießen“ verbringen möchte, ist in Kärnten richtig.

Korfu aktiv entdecken
Anzeige
Reise
Wikinger-Reisen, der Aktivreiseveranstalter, zeigt Ihnen Korfus schönste Plätze!
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Soldatenfriedhöfe in Nordfrankreich
Bildgalerie
Fotostrecke
Wallfahrt nach El Rocío
Bildgalerie
Fotostrecke
Katowice im Wandel
Bildgalerie
Fotostrecke
Familie Bach in Thüringen
Bildgalerie
Fotostrecke