Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Ultras

Ultras verschanzen sich nach Prügelei in Ahlen vor Polizei

28.12.2012 | 06:50 Uhr
Ultras verschanzen sich nach Prügelei in Ahlen vor Polizei
44 Ultras hat die Polizei in der Nacht in Ahlen festgenommen. Die Anhänger des Fußball-Clubs Rot Weiß Ahlen hatten erst vier Männer verprügelt und sich dann in ihrem Vereinsheim verschanzt.Foto: Archiv: dpa

Ahlen.  Ultras haben am Donnerstagabend in der Ahlener Innenstadt mehrere Menschen angegriffen und verprügelt. Als die Polizei am Tatort eintraf, verschanzten sich die Anhänger des Fußball-Clubs Rot Weiß Ahlen in ihrem Vereinsheim und verließen es erst später wieder. Die Polizei nahm 44 Ultras in Gewahrsam.

Gewalttätige Fußball-Fans haben am Donnerstagabend im westfälischen Ahlen mehrere Jugendliche mit Schlagwaffen angegriffen. Wie die Polizei berichtet, hatten mehrere Ultras gegen 21.15 Uhr begonnen, einen bisher Unbekannten zu verprügeln. Dem Angegriffenen seien drei weitere Männer zu Hilfe gekommen, die ebenfalls angegriffen wurden.

Noch vor Eintreffen der Polizei hätten zwei der jungen Männer fliehen können, sagte ein Polizeisprecher. Die anderen beiden, 17 und 18 Jahre alt, wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, konnten allerdings nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Ultras verschanzten sich in ihrem Vereinsheim

Die Anhänger des Fußball-Clubs Rot Weiß Ahlen seien vor den Einsatzkräften in ihr Vereinsheim in der Ahlener Innenstadt geflüchtet, so die Polizei. Dort hätten sie sich verschanzt. Erst als ein größeres Polizeiaufgebot das Gebäude umstellt hatte und die Gruppe mehrfach deutlich aufgefordert worden war, verließ sie das Vereinsheim. 44 Ultras seien vorübergehend in Gewahrsam genommen worden und erst nach Feststellung ihrer Personalien und der Art ihrer Beteiligung an dem Vorfall wieder entlassen worden.

In dem Vereinsheim fand die Polizei Gegenstände, die zu Schlagwaffen umfunktioniert worden waren. Sie wurden sichergestellt. Auch nach Entlassung der Festgenommenen patroullierten verstärkt Polizisten in der Ahlener Innenstadt. Insgesamt seien bei dem Vorfall 51 Beamte im Einsatz gewesen, meldete die Polizei. Sie bittet die beiden verprügelten Männer, die fliehen konnten, sich zu melden. (moi)

Kommentare
28.12.2012
22:39
Ultras verschanzen sich nach Prügelei in Ahlen vor Polizei
von DaDU | #7

Rot-weiß-Ahlen, 46 Ultras???
Das war die Schützen, Bauern und Landjugend, die gerauft haben!!!

Funktionen
Aus dem Ressort
Polizei schnappt geflüchteten Psychiatrie-Patient
Fahndungserfolg
Fahndungserfolg für die Polizei in NRW: Der in Kleve geflohene Psychiatrie-Insasse ist festgenommen worden. Seine Komplizin ist noch auf der Flucht.
Dortmunderin plant wegen Kita-Streik Sammelklage gegen Verdi
Arbeitskampf
Der Unmut über den Kita-Streik wächst. Die Dortmunderin Angela Allmann ruft zu einer Elternversammlung auf. Sie will die Gewerkschaft Verdi verklagen.
Die Bigge-Talsperre bekommt eine neue Abdichtung
Talsperre
Ein halbes Jahrhundert nach dem Bau der Bigge-Talsperre bekommt der Hauptdamm eine neue Abdichtung. Dafür ist der Pegel bereits merklich abgesenkt.
Rock im Revier - Gelsenkirchen ist das Metal-Zentrum
Festival
Auftakt für die Premiere: Freitag hat das Festival "Rock im Revier" in der Veltins-Arena begonnen. Den Höhepunkt des Abends lieferte "Metallica".
Mann läuft vor Straßenbahn in Gelsenkirchen und stirbt
Unfall
Ein 47-Jähriger ist am Freitag von einer Straßenbahn der Linie 301 angefahren worden. Er starb noch am Unfallort an seinen Verletzungen.
Fotos und Videos
article
7428874
Ultras verschanzen sich nach Prügelei in Ahlen vor Polizei
Ultras verschanzen sich nach Prügelei in Ahlen vor Polizei
$description$
http://www.derwesten.de/region/ultras-verschanzen-sich-nach-pruegelei-in-ahlen-vor-polizei-id7428874.html
2012-12-28 06:50
Ultras, Fußball,Ahlen,Rot Weiss Ahlen
Region