Bromgas ausgetreten - Schüler mussten ins Krankenhaus

Foto: dpa (Archivbild)
Was wir bereits wissen
An einer Leverkusener Realschule ist im Chemieunterricht giftiges Bromgas ausgetreten. Mehrere Schüler mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Leverkusen.. Mehrere Schüler und eine Lehrerin einer Leverkusener Realschule mussten am Freitagvormittag ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem im Chemieunterricht aus einem nicht ordentlich verschlossenen Behältnis giftiges Bromgas entwichen war. Das bestätigte ein Sprecher der Leverkusener Feuerwehr auf Nachfrage unserer Redaktion.

Die Schüler und die Lehrerin - insgesamt 22 Personen - seien vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert worden, weil sie das Gas eingeatmet hätten, sagte der Sprecher. Ob sie tatsächlich verletzt wurden, ist noch unklar.

Die Feuerwehr sperrte den betroffenen Raum in der Realschule am Stadtpark ab. Er müsse nun gesäubert und gelüftet werden. Danach könne ein Experte ihn wieder für den Unterricht freigeben, erklärte der Sprecher. (dor)