Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Tragödie

Warum Silvia Seidel offenbar an "Anna" zerbrochen ist

07.08.2012 | 15:03 Uhr
Silvia Seidel hat sich im Alter von 42 Jahren das Leben genommen.Foto: Markus Sippl/ddp/dapd

München.  Silvia Seidel ist tot. Mit nur 42 Jahren hat sich die Schauspielerin, die als Ballerina Anna in der gleichnamigen ZDF-Weihnachtsserie berühmt wurde, offenbar das Leben genommen. "Die Rolle hat mir mein Leben versaut", soll sie einmal gesagt haben. Wie ihr ging es vielen Kinderstars.

Als Ballerina Anna Pelzer verzauberte Silvia Seidel 1987 ein Millionenpublikum vor den Fernsehgeräten. Als 18-Jährige spielte sie damals die Hauptrolle in der sechsteiligen ZDF-Weihnachtsserie „Anna“ und löste so einen wahren Ansturm auf die Ballettschulen der Republik aus. Nun ist Silvia Seidel tot. Offenbar hat sie sich mit nur 42 Jahren das Leben genommen. Ihr Tod wurde erst am Montag bekannt.

"Silvia Seidel war als Anna das Idol einer ganzen Generation junger Mädchen. In der Rolle der zielstrebigen Balletttänzerin wurde sie aufgrund ihren großen Leidenschaft für den Tanz und ihr Können bewundert", erklärt Barbara Biermann, Leiterin der ZDF-Hauptredaktion Kinder und Jugend. Der Erfolg machte der als sensibel geltenden Schauspielerin in den Folgejahren sehr zu schaffen. "Die Rolle hat mir mein Leben versaut", klagte Seidel einst in einem Interview. Seidel war in der vergangenen Woche in ihrer Wohnung in München aufgefunden worden.

Auch Seidels Mutter hat Suizid begangen

Mit der Serie „Anna“ und dem ein Jahr später folgenden Kinofilm „Anna – Der Film“, jeweils mit Patrick Bach in der männlichen Hauptrolle, hatte die Theater- und Fernsehschauspielerin bereits in jungen Jahren den Zenit ihrer Karriere erreicht. Für den Film erhielt Seidel sogar den „Bambi“. An diese Erfolge konnte sie später nicht mehr anknüpfen. Mit dem Suizid ihrer Mutter 1992 erlitt Seidel einen Schicksalsschlag. Statt großer Filmrollen übernahm die Schauspielerin seitdem nur noch kleine Auftritte. Unter anderem war Seidel in den Serien "Soko Leipzig", "Siska" und "Die Rosenheim-Cops" zu sehen. Auch privat klagte sie über Probleme. "Ich bin oft arbeitslos und weiß dann nicht, wovon ich die Miete bezahlen soll", gab die Schauspielerin einst zu.

Zuletzt soll Seidel häufiger in einer Münchner Eckkneipe zu Gast gewesen sein. Als sie dort nicht mehr auftauchte, hatte die Wirtin die Polizei verständigt. Die Beamten fanden die Leiche von Silvia Seidel schließlich in ihrer Münchner Wohnung. "Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden gibt es nicht", berichtete ein Sprecher der Staatsanwaltschaft München I. Treffend beschreibt der Titel ihres letzten Fernsehauftrittes als Judith Petersen im Forsthaus Falkenau den tragischen Lebensverlauf von Silvia Seidel: "Verloren gegangen".

Kinderstars mit Problemen

Viele Kinderstars sind im Leben gescheitert

Silvia Seidel reiht sich ein in eine lange Liste von nationalen und internationalen Stars, die an ihren früh erworbenen Ruhm im Erwachsenenalter nicht mehr anknüpfen konnten. Tommy Ohrner zählt dazu. Als „Timm Thaler“ (1979) und „Manni, der Libero“ (1981) war der heute 47-Jährige schon als Jugendlicher erfolgreich. Seine späte TV-Karriere, etwa als Interims-Moderator von „Lass dich überraschen“, „Glücksrad“ oder „Verstehen Sie Spaß“, war nicht von Erfolg gekrönt. Zuletzt spielte Ohrner in „Verbotene Liebe“ und drehte einen Kinofilm. Auch für Radost Bokel (37) alias „Momo“ (1986) war nach ihrem frühen Höhenflug mit elf Jahren Schluss. In der Vergangenheit versuchte sie sich erfolglos als Sängerin, ließ sich in erotischen Posen fotografieren und belegte Platz sieben im Dschungelcamp 2011.  

Einer der ersten Kinderstars, die ganz oben und ganz unten waren, ist Judy Garland. 1939 wurde sie im zarten Alter von 17 in der Rolle der Dorothy in „The Wizard of Oz“ weltberühmt, bekam sogar den damals noch vergebenen „Juvenile Oscar“.  Es folgten Alkohol-, Medikamenten- und Drogenmissbrauch, bis Garland 1949 schließlich einen Suizidversuch unternahm. Sie überlebte.

Alkohol, Drogen und Affären

Die wohl bekanntesten Beispiele für Karrieren, die in der jüngeren Vergangenheit nach kometenhaftem Aufstieg aus der Bahn gerieten, sind die von Macaulay Culkin „Kevin allein zu Haus“ und Drew Barrymore „E.T.“. Culkin zerstritt sich mit seiner Familie, feierte exzessiv, wurde wegen Drogenbesitzes festgenommen und führte eine kurze Ehe, die er mit 17 Jahren geschlossen hatte. Noch extremer ging es für Barrymore bergab: Mit sechs Jahren wurde sie berühmt, mit neun trank sie, mit zwölf nahm sie Kokain und schrieb nach einem gescheiterten Selbstmordversuch im Alter von 15 Jahren ihre Memoiren unter dem prägnanten Titel „Little Girl Lost“. Heute allerdings zählt sie zu den bestbezahlten Stars in Hollywood.

Noch ein einstiger Kinder-Promi in der Karriereachterbahn ist Lindsay Lohan. 1998 war sie mit zwölf Jahren in „Ein Zwilling kommt selten allein“ erfolgreich, acht Jahre später stürzt sie mit Alkohol und Drogen ab, wird betrunken am Steuer entwischt, besucht Entzugskliniken, wird immer wieder straffällig und muss sogar ins Gefängnis. Shannen Doherty wurde mit elf Jahren  durch ihre Rolle als Jenny Wilder in „Unsere kleine Farm“ (1981-83) bekannt, spielte dann die Brenda Walsh in „Beverly Hills 90210“ (1990-94) und flüchtete sich anschließend in Alkoholexzesse und Affären, um den Erfolg zu verarbeiten. Zuletzt nahm sie an der Fernsehshow „Dancing with the Stars“ teil, veröffentlichte ein Buch und heiratete zum dritten Mal. (Mit Material von dapd und ZDF)

Ingo Schmidt



Kommentare
08.08.2012
16:46
Warum Silvia Seidel offenbar an
von nazgul | #8

@tom009 was hat das mit Begriffsstutzigkeit zu tun, wenn man nicht in Schubladen denkt sondern auch mal über den Tellerrand hinaus schaut?

Frau Seidel war für die ANNA gecastet worden, die Rolle wurde nicht auf Sie zurecht geschrieben. Es war Ihre erste Rolle und direkt ein riesen Erfolg. Aber es war nur ein mehrteiliger Film, der DREI Tage lief und keine Serie wie Lindenstraße.

Selbst Rebecca Simoneit-Barum alias Ifi Zenker die seit 21 Jahren in der Lindenstraße mitspielt ist nun ausgestiegen um andere Rollen zu spielen. Es kommt halt auf den Charakter an und wie gut die Schauspielerischen Leistungen sind. Wenn ein Regisseur meint einen Schauspieler in eine Schublade zu stecken ist er vielleicht auch fehl am Platz.

Drew Barrimore hat nach ET 45 Kinofilme gemacht einer der erfolgreichsten war
3 Engel für Charly in mehreren Folgen. Wenn es nicht Ihr Geschmack ist schön und gut, aber für Flops bekommt man in der Regel keinen "Golden Globe"

3 Antworten
Warum Silvia Seidel offenbar an
von Bella74 | #8-1

"Aber es war nur ein mehrteiliger Film, der DREI Tage lief und keine Serie wie Lindenstraße. "

Leider nicht richtig. "Anna" war eine 6-teilige Serie und lief daher an 6 Tagen. ;-)

Warum Silvia Seidel offenbar an
von nazgul | #8-2

ok dann war es ein 6teiler, was es noch immer nicht zu einer jahrelang/jahrzehntelang wöchentlich ausgestrahlten Serie werden lässt.
Vor 25 Jahren hatte so etwas zwar noch anderen Stellenwert, weil es 3-5 Programme
gab, aber wie gesagt, das trifft auch auf andere Kinderstars zu. Patrick Bach hat es trotz Anna geschafft seinen Weg zu gehen.

Erstaunlich, dass kaum jemand weiß dass Anna ein Jahr später als Kinofilm raus kam und zwar in gleicher Besetzung.

Warum Silvia Seidel offenbar an
von Bella74 | #8-3

Ich persönlich käme jetzt wirklich nicht auf die Idee, Anna mit z.b. der damals schon existierenden Lindenstraße zu vergleichen. Lindenstraße war und ist eine wöchentliche Serie, Anna war eine der damals sehr beliebten Weihnachtsserie, die halt immer nur auf 6 Teile begrenzt war.
Anna war damals wahnsinnig erfolgreich, ich glaube es ist die einzige dieser Weihnachtsserien gewesen, aus der auch ein Film entsprang, der in den Kinos lief ( die, die Anna liebten, wissen i.d.R. auch von dem Film, in meinem Bekanntenkreis kennen den auch alle).

Tja, warum es der eine gut verpackt, wenn Ruhm und Rummel kommt, und der andere nicht, kann ich auch nicht sagen. Es sind schon viele dran zerbrochen oder tun es derzeit (Lindsay Lohan ist da ganz aktuell "gut" dabei). Ich denke es ist eine Mischung aus zu zarter Persönlichkeit und fehlendem sozialen Hintergrund, der eigenen stützt oder auch mal auf den Boden der Tatsachen zurück holt.

08.08.2012
13:31
Warum Silvia Seidel offenbar an
von tom009 | #7

#auroraboresalis#
#nazgul#
anscheind sind sie begriffstutzig.

wie ich schrieb gibt es rollen die werden so perfekt auf die jeweiligen personen geschrieben das es fast unmöglich ist in eine andere rolle zu schlüpfen.

nennen sie mir doch bitte mal rollen in denen brew barrymore die ja als kind in e.t. spielte noch glänzte.
alle ihre nachfolgefilme waren flops.


komisch das das immer das mangement sein soll.

wie gesagt manche rollen werden auf immer und ewig mit einer person verknüpft.

nazgul

wieso ist es nicht zu vergleichen.

nennen sie mir doch mal eine andere rolle von c.t.gärnter.
verbinden sie diese rolle nicht auch mit ihm??????

befragen sie doch mal die schauspieler.
manche schauspieler/innen werden nur in in das fach seichtes gesteckt.
andere wiederum werden nur für krimis gebucht.

komisch warum wohl????
dabei könnten doch beide seiten diese rollen spielen.
oder haben sie eine frau folkerts an statt im tatort schonmal in einer rosamunde pilcherverfilmung gesehen????

08.08.2012
10:57
Warum Silvia Seidel offenbar an
von nazgul | #6

einen "Matula" mit einer "Anna" zu vergleichen ist doch wohl albern.
Jeder Schauspieler muss selber zusehen, dass es danach weiter geht und
scheinbar hat bei Frau Seidel das Management versagt. Ein Harrison Ford ist auch nicht nur Indianer Jones oder Han Solo.

Frau Seidel ist kein Serienstar. Anna war ein mehrteiliger Film der an den Weihnachtstagen lief. Frau Seidel hatte 25 Jahre Zeit gehabt sich von Anna zu trennen und dabei versagt. Vielleicht wäre da eine Umschulung in jungen Jahren die bessere Entscheidung gewesen. Die Schuld auf Anna zu schieben ist sehr einfach, aber wenn man nur Anna kann, dann...

Egal, es war Ihr weg den sie nun vorzeitig beendet hat. Traurig, dass jemand so weit geht, aber es war ihre Entscheidung. Einzig alleine den MEdienrummel kann ich nicht nachvollziehen, denn nach Anna haben sich die Medien ja auch nicht interessiert.

07.08.2012
19:11
@ tom009 | #4
von AuroraBorealis | #5

Ihnen mangelt es an Lesekompetenz.
Würden Sie eine solche besitzen, so würden Sie nicht schreiben können: jau sie scheinen ja alles bestens zu wissen.

Ich habe nämlich geschrieben: Im Abschiedsbrief wird sicherlich der Grund für den selbstbestimmten Tod genannt sein.

Da, wie erwähnt, es Ihnen an entsprechender Lesekompetenz fehlt, erübrigt sich auch der Rest Ihres Geschriebenen.

P.S.:
Beschäftigen Sie sich evtl. einmal mit dem Verhältnis von: Ursache und Wirkung.
Auch sollten Sie einmal versuchen zu eruieren, welche Aussagekraft Hilferufe dieser Art beinhalten, wie dieser:
"Ich bin oft arbeitslos und weiß dann nicht, wovon ich die Miete bezahlen soll", gab die Schauspielerin einst zu.
Wer seine Miete nicht -mehr- bezahlen kann, dem darbt es auch an sonstiger Befriedugung von menschlichen Grundbedürfnissen.
Das aber kann nur jemand verstehen, dem auch Empathie gegeben ist.
Ihnen scheint auch das nicht gegeben zu sein.

07.08.2012
18:56
Warum Silvia Seidel offenbar an
von tom009 | #4

auroraborealis#3

jau sie scheinen ja alles bestens zu wissen.

nun ich würde ihnen mal vorschlagen andere schauspieler zu befragen.

es gibt rollen die bleiben auf immer und ewig mit dem/r schauspieler/in verbunden sei es bühne oder film.
und an diesen rollen werden sie immer gemessen.
und wenn diese filme oder rollen so früh auf den darsteller "zugeschnitten" wurden ist es verdammt schwer für andere rollen angebote zu bekommen.
und da schauspieler selbstständige "unternehmer" sind ist es doch wohl logisch das sorgen endstehen bei ausbleibenden angeboten.
als beispiel nenne ich mal claus theo gärtnerprivatdektiv matula.

haben sie ihn jemals in einer anderen rolle gesehen?????

ich nicht.
und wenn es doch andere rollen geben sollte so wird er doch immerwieder auf matula rduziert.
s.seidel wurde bis zu letzt sehr wahrscheinlich nur auf die rolle der anna reduziert.
und da scheint sie leider daran zu grunde gegangen zu sein.
alle sahen in ihr nur die "anna" und nicht die frau seidel

07.08.2012
18:16
Ein weiterer Hartz IV-Freitod?
von AuroraBorealis | #3

Einem Freitod gehen immer Warnsignale voraus. Die meisten erkennen, bzw. wollen diese Warnsignale nicht erkennen.

Im Abschiedsbrief wird sicherlich der Grund für den selbstbestimmten Tod genannt sein.
Es wäre sicherlich sehr aufschlußreich, wenn dieser zumindest in Teilen veröffentlicht werden würde. Abschiedsbriefe sind immer ein letzter verzweifelter Hilferuf. Ein Hilferuf, den man als Außenstehender leider immer erst zu spät wahrnimmt.

Silvia Seidel ist m. E. -entgegen der o. e. Schlagzeile- garantiert nicht an dieser 1 Rolle zerbrochen, denn genau diese Rolle hat sie erst bekannt/berühmt/beliebt gemacht.
Silvia Seidel ist an dem Umstand zerbrochen, dass sie -aus welchen Gründen auch immer- keine ihren Unterhalt sichernde Rollen gefunden hat. Verzweifelt sagte sie deshalb auch ""Ich bin oft arbeitslos und weiß dann nicht, wovon ich die Miete bezahlen soll". An Arbeitslosigkeit, an der nicht mehr bezahlbaren Miete, an Hartz IV zerbrechen die Betroffenen.
- Teil 2

1 Antwort
Teil 2
von AuroraBorealis | #3-1

Silvia seidel ist nur eine von mittlerweile unzähligen Hartz IV-Opfern, welche diesem Unrechtsgesetz nicht weiter standhalten konnten. So, wie Silvia Seidel ergeht es hundertausenden anderer Arbeitslosen auch: Arbeitslos, die Miete kann nicht mehr bezahlt werden, das Amt kürzt die Kosten der Unterkunft auf selbst zurecht gebastelte Niedrigstwerte zu denen es keine für einen nach deutschen Wohnverhältnissen lebenden Menschen einen Wohnraum gibt. Hier sei nur an die berichte erinnert, in denen Studenten in Poliziwachen wohnen sollen und das es NRW-weit schon seit Jahren einen Dauermangel an Sozialwohnungen gibt. Irgendwann kann der Mensch nicht mehr und er zerbricht. So, wie Silvia Seidel.
SPD, DieGrünen, CDU, Fdp, diese MÜSSEN unverzüglich dieses Repressionsgesetz Hartz wieder abschaffen und die davor geltende Regelung von Arbeitslosengeld und Arbeitslosenhilfe wieder einführen.
Alles andere wird nur noch mehr Existenzen vernichten!

07.08.2012
17:57
Warum Silvia Seidel offenbar an
von orirar | #2

Schon wieder eine Ferndiagnose

07.08.2012
17:31
Warum Silvia Seidel offenbar an
von msdong71 | #1

"Warum Silvia Seidel offenbar an "Anna" zerbrochen ist"

ja warum denn nun? dieses best of kinderstars bringt keine antwort und man hätte die hälfte des textes einfach mal sein lassen sollen weil sie nicht zum anlass passen.

Aus dem Ressort
The Voice of Germany - Rea Garvey sichert sich „die Waffe“
The Voice of Germany
Die Blind Auditions von „The Voice of Germany“ zeigen, warum Liveshows nicht mehr das Nonplusultra im Fernsehen sind. Die Dramaturgie ist bis ins kleinste Detail geplant. So gab es zum Schluss der fünften Blind Audition den bisher emotionalsten Moment der vierten „The Voice of Germany“-Staffel.
Achtung, Zeitumstellung - Deutschland dreht die Uhren zurück
Winterzeit
Die Mehrheit der Deutschen würde die Zeitumstellung gerne abschaffen. Die Politik hält aber daran fest. Jetzt am Wochenende werden die Uhren wieder umgestellt. Vor? Zurück? Viele Menschen sind verwirrt. Doch für die Mitarbeiter der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt ist die Umstellung Routine.
„Killer von Brabant“ – neue Spuren ins Neo-Nazi-Milieu
Belgien
Vor etwa 30 Jahren erschütterte eine Gangster-Bande Belgien. Sie ermordete 28 Menschen. Die Täter seien im Neonazi-Milieu zu suchen, sagt jetzt eine Richterin. Sie hatten ein perfides Ziel: Die Killer wollten die Ohnmacht des Staates vorführen.
Der Herr der Pfeile, Phil Taylor, kommt nach Mülheim
Darts
Keiner trifft so oft wie er ins Schwarze. Der erfolgreiche Dartspieler wird in England gefeiert wie ein Pop-Star. In Krombach gastierte er bei einem Show-Turnier. Und jetzt tritt „The Power“ bei der Dart-Europameisterschaft in Mülheim an.
Ebola breitet sich aus - neue Fälle in New York und Mali
Ebola
Für New York wird ein Schreckensszenario wahr: Es gibt den ersten Ebola-Kranken in der Stadt. Auch in Mali wurde ein erster Fall bestätigt. An vielen Flughäfen werden Gesundheitskontrollen eingeführt. Microsoft-Mitbegründer Paul Allen spendet 100 000 Millionen Dollar für den Kampf gegen das Virus.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?