Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Statistik

Mehrheit der Deutschen hatte schon Sex in der Öffentlichkeit

13.05.2013 | 14:09 Uhr
Mehrheit der Deutschen hatte schon Sex in der Öffentlichkeit
Ein Bett im Kornfeld? Jedenfalls hat die Mehrheit der Deutschen schon mal Sex in der Öffentlichkeit gehabt.Foto: Thinkstock

München.  Eine neue Umfrage zeigt die Deutschen als abenteuerlustiges Völkchen. Jedenfalls, wenn es um ihr Sexualleben geht. Denn sechs von zehn Deutschen hatten demnach schon einmal Sex in der Öffentlichkeit. Herausgefunden hat das Deutschlands Pflichtblatt für Oberflächenerotik.

Egal ob in der Natur oder im Auto - 60 Prozent der Menschen in Deutschland hatten einer Umfrage zufolge schon Sex in der Öffentlichkeit. Besonders beliebt sei der Wald, fand das Magazin "Playboy" in der repräsentativen Befragung heraus. Auch im Auto, in öffentlichen Parks und am Strand kämen sich die Deutschen gerne näher. Immerhin 1 Prozent habe sich schon mal im Flugzeug verlustiert.

Unglück
Jugendliche bei Liebesspiel vom Zug überrollt

Es war ein Liebesspiel am komplett falschen Ort: Ein junges Paar legte sich auf ein vermeintlich totes Gleis am Bahnhof Kettwig - und wurde von Zug überrollt. Die 15-Jährige und der 21-Jährige erlitten bei dem Unglück schwere Verletzungen.

Bei knapp der Hälfte der gut 2000 Befragten war das Freiluftvergnügen ein spontaner Einfall. 28 Prozent wollten mal etwas anderes erleben, als den gewohnten Ort. Jeder zehnte fand das Gefühl reizvoll, etwas Verbotenes zu tun. Und 8 Prozent liebten dem "Playboy" zufolge den Kick, vielleicht entdeckt zu werden.

Vor allem Frauen (66 Prozent) stehen demnach auf Liebesspiele im Freien, bei den Männern waren es 56 Prozent. Für die Umfrage hatte das Meinungsforschungsinstitut Mafo.de 2000 Männer und Frauen befragt. (dpa)



Kommentare
13.05.2013
18:11
"etwas Verbotenes zu tun"
von nachdenken | #3

Wusst ich gar nicht, dass Sex im Wald verboten ist...
Hoffentlich wissen die Hirsche und sonstigen Viecher das.
Außerdem sollten die Forscher froh sein über jeden Versuch, die Demografiekurve wieder noch oben zu bringen....

13.05.2013
18:06
Mehrheit der Deutschen hatte schon Sex in der Öffentlichkeit
von Hutmacher | #2

Respekt, ich habe ja noch nicht mal Sex zuhause ... hahahhah

13.05.2013
15:37
Mehrheit der Deutschen hatte schon Sex in der Öffentlichkeit
von ferdi23 | #1

Naja, für einen echten Deutschen ist ja auch schon Händchenhalten "Sex". ;o)

Aus dem Ressort
Aufklärung in Ferguson verzögert sich bis Januar 2015
Ferguson
Zu erneuten Protesten kam es in Ferguson in den USA: Seit Wochen diskutiert eine "Grand Jury", ob es genügend Indizien dafür gibt, um Officer Wilson den Prozess zu machen. Inzwischen sei jedoch ein Video aufgetaucht, das Brown mit erhobenen Händen zeigt, als der Polizist auf ihn schoss.
Lange vermisste Jenisa ist tot - DNA-Analyse liefert Beweis
Mädchenleiche
Nach einer DNA-Analyse ist klar: Die bei Hannover entdeckten Leichenteile stammen von der seit sieben Jahren vermissten Jenisa. Bestätigt sich der Verdacht, wurde sie von einem Mann getötet, der im Frühjahr in Westfalen erneut ein Kind umbrachte.
Tote bei Massenkarambolage mit 150 Autos in den Niederlanden
Unfall
Bei dichtem Nebel kam es am Dienstag zu einer Massenkarambolage mit 150 Fahrzeugen an der niederländischen Küste. Auf der Autobahn 58 wurden dabei zwei Menschen getötet und Dutzende verletzt. Die Unglücksstelle nahe Middelburg soll weiträumig umfahren werden.
Von Ebola betroffenen Ländern droht laut UN Zusammenbruch
Ebola
Die UN warnt vor einem Zusammenbruch der von der Ebola-Epidemie betroffenen Staaten Westafrikas. Die Krise habe alle Lebensbereiche erfasst. Im Kampf gegen Ebola will US-Präsident Barack Obama rund 3000 Soldaten nach Westafrika schicken.
Die meisten Kita-Kinder haben eine 38-Stunden-Woche
Betreuung
Viele Kita-Kinder in Deutschland haben eine 38-Stunden-Woche. So lange werden sie jede Woche betreut. Das hat das Statistische Bundesamt herausgefunden. Im Saarland werden die Kinder durchschnittlich sogar 45 Stunden in der Woche betreut. Deutlich weniger sind es im Süden Deutschlands.
Umfrage
Hannelore Kraft hat das Unwetter von Münster verpasst, weil sie im Urlaub war und keinen Handyempfang hatte . Muss eine Ministerpräsidentin immer erreichbar sein?

Hannelore Kraft hat das Unwetter von Münster verpasst, weil sie im Urlaub war und keinen Handyempfang hatte . Muss eine Ministerpräsidentin immer erreichbar sein?

 
Fotos und Videos