Diebe klauen Porsche-Reifen von BVB-Stürmer Robert Lewandowski

BVB-Stürmer Robert Lewandowski ist radlos.
BVB-Stürmer Robert Lewandowski ist radlos.
Die Schlagzeilen um Robert Lewandowski hören nicht auf. Nun ist der Top-Stürmer von Borussia Dortmund Opfer von dreisten Dieben geworden. Dem prominenten Fußballprofi wurden alle vier Reifen seines Porsches geklaut - vor seinem eigenen Haus.

Dortmund/Schüren.. Ein bisschen demoliert, auf Ziegelsteine gehievt - und ziemlich radlos. So stand der schwarze Porsche Cayenne von BVB-Stürmer Robert Lewandowski am Montag vor seinem Haus im Dortmunder Stadtteil Schüren.

Unklar, ob Lewandowski Ziel der Diebe war

Ein geplanter Reifenwechsel sieht anders aus. Offenbar hatten die Diebe in der Nacht zu Montag zugeschlagen. Ob sie es gezielt auf das Eigentum des Fußballprofis abgesehen hatten oder gezielt nach Reifen und Felgen eines teuren Porsche gesucht hatten, ist unklar.

Lewandowski-Berater bestätigt Diebstahl

Gegenüber polnischen Medien bestätigte Lewandowskis BeraterCezary Kucharski einen Diebstahl. Bei der Dortmunder Polizei lag am Montag zunächst keine entsprechende Anzeige vor. Der BVB äußert sich - wie üblich - nicht zu Privatangelegenheiten der Spieler.

Anzeige eines Schülers vor drei Wochen

Für Robert Lewandowski ist es der nächste Vorfall vor seinem Haus: Erst vor knapp drei Wochen hatte ihn ein 17-jähriger Schüler angezeigt, weil der Pole ihn angeblich geschlagen hatte. Die Anzeige ist mittlerweile zurückgezogen.

Lewandowski ist bereits ein Mal Opfer von Dieben geworden: Vor etwas mehr als einem Jahr, kurz vor Weihnachten 2012, war in sein Haus eingebrochen worden. Damals wohnte er noch in Lünen-Brambauer.