Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Literatur

Der Zauber der Luisa Casati - Das Leben, ein Tanz

10.01.2013 | 18:17 Uhr
Der Zauber der Luisa Casati - Das Leben, ein Tanz
Diamantbesetzte Schuhe und grün gefärbtes Haar, eine Boa Constrictor um den Hals – die Casati war keine Verführerin im üblichen Sinne.Foto: Getty Images

Essen.  Der Roman „Der Zauber der Casati“ erzählt von einer eigenwilligen Frau. Die französische Autorin Camille de Peretti spürt darin auch einer zeitgenössischen Sehnsucht nach: nach einem Leben, das glanzvoll und rauschhaft ist.

Sie trägt schrille Kostüme, prunkvolle Roben, sie umgibt sich mit exotischen Tieren, liebt die Poesie und jettet um die Welt – wem zu dieser Personenbeschreibung bisher nur Lady Gaga einfiel, den belehrt die französische Autorin Camille de Peretti im Roman „Der Zauber der Casati“ eines besseren. „Die“ Casati, die 1881 in Mailand als Luisa Amman geboren und durch Heirat zur Marchesa wurde, bringt uns das Buch als völlig zu Unrecht beinahe vergessenen, steil aufgestiegenen und rasant abgestürzten Stern des vorigen Jahrhunderts nahe.

Diamantbesetzte Schuhe und grün gefärbtes Haar, eine Boa Constrictor um den Hals – die Casati war keine Verführerin im üblichen Sinne. Berühmt schon eher für rauschende Feste wie den Grande Ballo Pietro Longhi im September 1913, als sie den Markusplatz in einen Tanzboden von 14 000 Quadratmetern verwandelte. „Ihr Leben“, schreibt de Peretti, „war ein Wirbel aus Bestellungen, unglaublichen Roben, riesenhaften Schmuckstücken und Tänzen bis zum Schwindligwerden.“

Mit dem Schriftsteller Gabriele D’Annunzio verband sie eine lebenslange Liebschaft, die Maler Kees van Dongen und Augustus John waren ihre Gefährten. Eher Mäzenin denn Muse, ließ sie sich von vielen Künstlern porträtieren – und musste miterleben, wie all’ Porträts zwangsversteigert wurden. Am Ende lebte sie, welche Ironie, von dem, was ihr die Künstlerfreunde zusteckten.

Meldung vom 13.6.2008
MANia

Die SK Stiftung Köln zeigt Fotografien von Man Ray aus der exquisiten Sammlung Gruber: "Jahre einer Freundschaft 1956 bis 1976".

Geschickt bettet Camille de Peretti die Biographie der „gefallenen Königin“ ein. Auch die Erzählerin, Alter Ego der Autorin, lebte mit einem Maler zusammen, auch sie hatte hochfliegende Pläne – und bleibt doch am Boden. So wird dieser Roman zum Ausdruck einer Sehnsucht: Nach einem Leben, das rauschhaft ist, glanzvoll noch im Elend.

  • Camille de Peretti: Der Zauber der Casati. Rowohlt, 256 S., 19,95 € (erscheint am 18.1.)
  • Das könnte Sie auch interessieren: Keine Geringere als Peggy Guggenheim kaufte den Palazzo der Casati – Guggenheims Biografie schrieb Mary v. Drearborn („Ich bereue nichts“, Lübbe, 480 S., 8,95 €)

Britta Heidemann



Empfehlen
Rund ums Thema
Kommentare
Kommentare
Aus dem Ressort
Gäste von McDonald's in München durch Gas verletzt
Angriff
Gas-Alarm in einem Schnellrestaurant: Plötzlich klagen etliche Besucher eines McDonald's im Münchner Zentrum über Atemwegsbeschweren. Notarzt, Feuerwehr und Polizei rasen zum Einsatzort. Fünf Gäste wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.
Mark Medlock muss wegen Beleidigung 3000 Euro zahlen
DSDS-Star
Sein Auftritt auf einer Firmenfeier in Gotha hat Sänger und DSDS-Gewinner Mark Medlock eine Klage eingebracht. Für seine Schimpftiraden gegen einen Moderator muss er Entschädigung zahlen. Medlock selbst fühlte sich vom Publikum rassistisch beleidigt.
Mann wurde 13 Jahre als Sklave auf Pferdehof gehalten
Sklaverei
Er musste 15 Stunden am Tag arbeiten, hauste in einem Schuppen zwischen Ratten und wusch sich in einem Trog für Tiere. 13 Jahre lang wurde ein geistig behinderter Mann in Wales wie ein Sklave gehalten. Jetzt wurde sein Peiniger zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.
Gefälschte Whatsapp-Werbung führt Android-Nutzer in Abofalle
Whatsapp
Zuerst denken, dann klicken – das gilt nicht nur für Spam im E-Mail-Postfach, sondern auch für Whatsapp-Werbung. Pop-Ups weisen Nutzer darauf hin, dass ihr Abo angeblich bald auslaufe. Dabei können Kunden sehr leicht selbst herausfinden, wie lange ihr Abo tatsächlich noch läuft.
Achtung, Zeitumstellung - Deutschland dreht die Uhren zurück
Winterzeit
Die Mehrheit der Deutschen würde die Zeitumstellung gerne abschaffen. Die Politik hält aber daran fest. Jetzt am Wochenende werden die Uhren wieder umgestellt. Vor? Zurück? Viele Menschen sind verwirrt. Doch für die Mitarbeiter der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt ist die Umstellung Routine.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?