Der "Goldene Aluhut" für die schönste Verschwörungstheorie

Foto: iStock
Die Regierung lässt Gift sprühen, um das Bevölkerungswachstum zu bremsen? Manchen Menschen ist keine Theorie zu irre. Jetzt wird die beste gesucht.

Berlin/Essen.. Die Erde kann nicht rund sein. Wenn sie rund wäre, müsste es nachts, wenn wir uns auf der Unterseite befinden, nach oben regnen. Und das tut es nicht, ganz sicher nicht. Diese Argumentation halten Sie für absurd? Dann haben Sie sich offenbar noch nicht ausführlich mit Verschwörungstheorien beschäftigt.

Eine Facebook-Seite hat es sich zur Aufgabe gemacht, die schönsten und abstrusesten Ideen zu sammeln. Und nicht nur das: Am Ende soll ein Gewinner gekürt und mit dem "Goldenen Aluhut 2015" ausgezeichnet werden. Nominiert sind unter anderem Xavier Naidoo, der umstrittene Kopp-Verlag, der Chemtrail-Aktivist Werner Altnickel und der Impf-Gegner Hans Söllner.

Täglich Beiträge aus der Welt der Verschwörungstheoretiker

Es steht zu befürchten, dass die Preisverleihung ohne die Sieger stattfindet. Doch sollte er erscheinen, haben ihm die Verantwortlichen zehn Minuten Redezeit zugesichert - sofern er sich bereit erklärt, anschließend mit einer Gruppe von Skeptikern zu diskutieren.

Das wird wahrscheinlich kein Vergnügen, denn die Skeptiker haben eine ganze Menge Erfahrung. Auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichen sie mehrmals täglich skurrile Beiträge aus der Welt der Verschwörungstheorien. Da ist der Typ, dessen Kater Erdbeben vorhersagen kann. Oder die Frau, die Wasser in ihrer Badewanne quirlt, um es mit Strudelenergie aufzuladen. Quirlrichtung beachten!

Chemtrails: widerlegt aber nicht überwunden

Die Chemtrailer stellen eine ganz eigene Kategorie dar. Sie glauben, dass die Regierung (oder diejenigen, die der Regierung Anweisungen erteilen) Gift versprühen lässt. Damit soll je nach Glaubensrichtung das Bevölkerungswachstum gestoppt oder aber der Klimawandel aufgehalten werden. Manchmal werden auch militärische Strategien dahinter vermutet.

Als Beweis für ihre Theorie dienen den Chemtrail-Anhängern Kondensstreifen von Flugzeugen. Über diese würden die Chemikalien verteilt. Behörden wie das Umweltbundesamt und auch Nichtregierungsorganisationen wie Greenpeace haben die Theorien untersucht - und ins Reich der Fantasie verwiesen.

Aluhut als Synonym für Verschwörungstheoretiker

Und warum ein Aluhut? Weil es tatsächlich Menschen gibt, die sich aus Alufolie Kopfbedeckungen falten, um so zu verhindern, dass Außerirdische ihre Gedanken manipulieren. So hat sich der Begriff "Aluhut" als - zugegeben despektierlicher - Begriff für Verschwörungstheoretiker eingebürgert.

Als ein CDU-Abgeordneter jüngst eine kleine Anfrage zum Thema Chemtrails an die Landesregierung stellte, setzten sich Mitarbeiter der SPD-Geschäftsstelle "sicherheitshalber" schon einmal Aluhüte auf und veröffentlichten das Foto bei Facebook.

"Viele Menschen glauben solche Sachen"

"Verschwörungstheorien sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen", sagt Guilia Silberberger, eine der Initatorinnen des "Goldenen Aluhuts", gegenüber RP Online. Viele Menschen glaubten solche Sachen unreflektiert und verbreiteten sie weiter.

Ihre Aktion solle auf unterhaltsame Weise helfen, das Verhältnis von Realität und Verschwörung wieder geradezurücken. Ob das funktioniert? Knapp 25.000 Facebook-Nutzern gefällt die Seite auf jeden Fall schon. (dor)