Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Verkehr

Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind

13.06.2012 | 10:57 Uhr
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
Pendler landen im Regionalverkehr meist in rappelvollen Zügen.Foto: Matthias Graben / WAZ FotoPool

Im Westen.  Pendler kennen eigentlich nur einen Zustand von Zügen: rappelvoll. Morgens auf dem Weg zur Arbeit scheinen die Bahnen aus allen Nähten zu platzen, ein Sitzplatz wird zur völligen Utopie. Es sei denn, man hält sich an den Geheimtipp der Deutschen Bahn.

Eigentlich sollten Pendler es ja schon gewohnt sein: Die Regionalbahn kommt , und natürlich ist sie schon brechend voll. Wer frühmorgens und nach getaner Arbeit am frühen Abend auf den Zug angewiesen ist, der erwischt mit viel Glück einen Stehplatz. Dass die Bahnabteile auch regelrecht gespenstisch leer sein können, klingt für den Berufspendler nach Märchengeschichte. Kommt aber tatsächlich vor - sagen zumindest die Auslastungsdaten der Deutschen Bahn.

Zu den typische Pendlerzeiten liegt die Auslastung weit über 100 Prozent

Sind die Pendler erstmal auf der Arbeit angekommen, wird es deutlich ruhiger in den Zügen. Bis mittags sinkt die die Auslastung der Züge - vom morgendlichen Andrang ist nichts mehr zu spüren. "Im Durchschnitt sind die Sitzplätze in den Regionalbahnen zu 30 Prozent ausgelastet", erklärt eine Sprecherin der Deutschen Bahn die Daten. Klingt nicht so, als wenn man um einen Sitzplatz kämpfen müsste. Allerdings: "Zu den Pendlerzeiten und bei Großveranstaltungen geht die Auslastung deutlich über 100 Prozent."

Am besten Dienstagmittags fahren

Wer also zwischen 6 und 9 Uhr früh oder nachmittags ab 15 bis 18 Uhr mit den Regionalbahnen unterwegs ist, hat schlechte Karten, überhaupt in den Zug zu kommen. Es sei denn, er ist an einem Dienstag unterwegs. Die Zahlen halten nämlich auch ein interessantes Kuriosum bereit:

Vergleicht man alle Wochentage mit Blick auf ihre Zugauslastung miteinander, dann findet sich der beste Zeitpunkt für eine Bahnfahrt an einem Dienstag Mittag. Woran das liegt, weiß selbst die Deutsche Bahn nicht so genau: "Wer am Wochenende reist, ist dann bereits an seinem Zielort angekommen und auch die Wochenend-Pendler sind dann an ihrer regulären Arbeitsstätte, vielleicht liegt es daran."

Mit einer durchschnittlichen Sitzplatz-Auslastung von 40 Prozent liegt die Strecke Köln-Düsseldorf-Dortmund über dem Schnitt der Regionalbahnen allgemein. "Die Infrastruktur im Ruhrgebiet ist so ausgeprägt, dass es nur begrenzt möglich ist, die Taktung der Züge anzupassen", erklärt die Deutsche Bahn. "Wenn eine andere Taktung von den Ländern und Kommunen gewünscht wird, machen wir das natürlich." Als Besteller der Züge haben die Kommunen und das Land nämlich Einfluss auf die Taktzahl der Züge.

Die "Renner" im Nahverkehr sind immer überfüllt

Für diejenigen, die nicht nur Dienstag mittags auf die Regionalbahnen angewiesen sind, hat die Deutsche Bahn ein paar Alternativen zu den standardmäßig überfüllten "Lieblingszügen parat. Als absoluter "Renner" im Regionalverkehr in Nordrhein-Westfalen gilt der RE 1, der Aachen und Paderborn verbindet und dabei Duisburg, Essen, Bochum und Dortmund ansteuert. Die Gefahr, sich in diesem Zug eingequetscht auf dem Gang wieder zu finden, ist relativ hoch.

Alternativ bieten sich der RE 6 von Düsseldorf nach Minden, der RE 2 von Düsseldorf nach Münster und der RE 5 von Koblenz über Düsseldorf und Duisburg nach Emmerich an. Wer beispielsweise nur die vergleichsweise kurze Strecke zwischen Duisburg und Bochum fährt, kann dort auch auf die Linien der S 1 ausweichen.

"Die verfügen in dem Bereich über eine engere Taktung", so die Deutsche Bahn, "dadurch, dass sie an mehr Bahnhöfen halten, brauchen sie natürlich länger, aber wer keinen Zeitdruck hat, für den ist die S 1 eine gute Alternative zu dem oft vollen Regionalexpress."

Anna Gemünd



Kommentare
13.06.2012
15:13
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von Omit | #18

an tom009
Habe mich heute das erste Mal eingeloggt, da der Einzige der meckert Sie sind
und zwar zu jedem Thema! Sonst nichts zu tun!?? Wichtig machen?
Was ist eigentlich "He c ktiker"??

1 Antwort
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von amo17 | #18-1

tom009 hat, viele unqualifizierte Komentare.

Da gibt ein Artikel ein paar Tipps, die natürlich nicht für jeden anwendbar sind.
Und was schreiben die Kommentatoren? Warum das ALLES Unsinn ist, weil sie SELBER es nicht nutzen können. Wen interessiert das?

13.06.2012
13:57
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von lukas-adrian | #17

Will jetzt nicht meckern (fahre täglich ca. 40 Min. mit dem RE), aber eins ist immer wieder lustig: Abends wenn die Züge noch voller sind als morgens, kommt eine Gruppe mit Fahrrädern und wundern sich, warum die Züge so voll sind. Oder die regen sich auf, dass keiner Platz macht, immer wieder amüsant.

Wie schon unten erwähnt, Mühlheim und Wattenscheid sollte kein Halt gemacht werden, wäre dafür!

2 Antworten
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von Duisburger9999 | #17-1

Sagen sie das mal den Bürgern dieser Städte!

Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von sunshine79w | #17-2

Also das Aufregen der Fahrradfahrer ist durchaus verständlich. Das Problem ist, dass sich unendlich viele Leute in den Fahrrad und Kinderwagenabteilen aufhalten, anstelle dorthin zu gehen wo auch noch Platz ist (ja es ist oft noch Platz in den Gängen und manchmal auch Sitzplätze, wenn man mal durchgeht und nicht im Weg stehen bleibt), die kein Fahrrad, kein Kinderwagen - ja nicht mal einen Koffer dabei haben und die Leute mit Fahrrädern oder mit Kinderwagen haben dann echte Probleme und stehen anderen dann wiederum im Weg. - Und wundern tun sich nicht nur die Fahrradfahrer sondern auch Senioren, Ausflügler, Klassenfahrten etc. dass es mitten in der Hauptverkehrszeit so voll ist. Ich denke nur jeden zweiten Zug in Wattenscheid halten zu lassen würde auch reichen um die Fahrtzeiten zu verbessern.

13.06.2012
13:31
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von rally | #16

Ha, ich hab dieses zig Jahre mit gemacht *grrr*. Jetzt wohne ich in der Nähe meines Arbeitsplatzes *boah*...und wie ich das jetzt genieße, über 2 Stunden täglich mehr Freizeit, dazu kein Pendelstress mehr.
Das war das Beste was ich gemacht hab :-)

13.06.2012
13:31
Zuviele haltestellen zwischen DDorf und Dortmund
von Kringel | #15

Zumindest für REs ist die Anfahrt von DDorf Flughafen, Mühlheim und (warum auch immer) Wappenscheid relativ sinnlos, danur sehr wenig Personen ein- oder zusteigen.
Flughafen leuchtet mir aus Prestigegründen ja noch ein, aber für Mühlheim und vorallem Wappenscheid wären die S-Bahnen vollkommen ausreichend.

2 Antworten
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von Duisburger9999 | #15-1

Die Halte sind nicht sinnlos, kann doch nicht sein, dass ein bedeutender Siedlungskern erst recht eine Großstadt von einem REGIONALZUG nicht bedient wird.
Und ich würd auch mal die Tastenbelegung auf Ihrer Tasttaur prüfen ;-)

Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von ysandre | #15-2

Am Flughafen Düsseldorf steigen, zumindest zur besten Pendlerzeit, häufig fast ebenso viele Leute ein wie in Düsseldorf Hbf.
Mülheim ist ein nicht unwichtiger Umsteigebahnhof für Pendler, die die S 1 oder 3 erwischen möchten, ohne sich dafür in Essen Hbf innerhalb weniger Minuten quer durch den Bahnhof bis Gleis 11 durchschlagen zu wollen. Der Wattenscheider Bahnhof übernimmt die Park & Ride-Funktion, die am Bochumer Hbf mangels Parkplätzen wegfällt.
Ich glaube, ab und zu weiß die Bahn schon noch, was sie tut. :)

13.06.2012
13:23
Ganz einfach
von WhatDoesItAllMean | #14

Der reguläre Arbeitsbeginn muß auf den späten Vormittag verlegt werden und das Wochenende auf den Dienstag, und alles ist paletti.

2 Antworten
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von zackie | #14-1

Dann würde sich das Problem aufdiese Zeiten verlagern

Sag bloß
von WhatDoesItAllMean | #14-2

Ist das wahr?

Und ich habe mich schon gewundert, warum man Städte mit ihrer schlechten Luft nicht dort baut, wo gute Luft ist.

13.06.2012
13:11
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von tom009 | #13

wird wieder nur gemeckert und gemeckert.

warum macht ihr nicht ein unternehmen auf und macht es besser!!!???

und woher soll das rollende material denn kommen?????

bezahlen wollt ihr es natürlich nicht.

also woher sollen wagen und loks kommen.ach ja und lokfüher müssen ja auch her.
und was nützt mir das zusätzliche material wenn eine strecke z.b.wegen spielenden kinder gesperrt wird.
nun dann stehen halt 6 anstatt 3 züge dort.

da ja anscheinend heute überhaupt keiner mehr zeit hat frage ich mich wie das so früher gelaufen ist.

heute muß mann ja in 5 min von a nach b gefahren sein.

wenn es mal 15-20 minuten länger dauert bringt es denen das ganze leben durcheinander.

aber kurze zeit meckern das es so ein stress sei heute und anschließend an burnout leiden.

nur noch hecktiker unterwegs.

die leute werden immer bekloppter.

4 Antworten
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von Dr.Seltsam | #13-1

Das ist eine gesunde Einstellung, handhabe ich ja auch so.

Die meisten Leute stehen aber nicht aus Freizeitvergnügen um 06:00 Uhr früh im Zug.
Und nur Hasadeure kalkulieren weniger als 10 Min. Verspätung ein.
Wer täglich Bahn fährt, kann ein Lied von regelmäßigen Verspätungen und verpassten Anschlüssen singen.

Missstände müssen auch benannt werden.


Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von wissenhilft | #13-2

Zeit sollte man sich nehmen, keine Frage, aber das ändert doch nichts an der Grundproblematik, dass die Bahn nach wie vor für den täglichen Pendlerverkehr materialtechnisch, personell und strukturell (Streckenverfügbarkeit) nicht ausreichend gerüstet ist....
Und abgesehen davon machen die wenigsten Arbeitnehmer ihre Zeitplanung selbst, außerdem bedeutet es auch Stress, jeden Tag 1-2 Züge früher zu nehmen, für den Fall das mal wieder etwas schiefläuft bei der Bahn. Wenn Verspätungen und Ausfälle entstehen, weil ein Unternnehmen schlecht arbeitet, leider aber ein Quasi-Monopol hat, dann bezahlt der Kunde schlechte Arbeit, ohne eine Alternative zu haben. Kein Wunder, dass der Mißmut über die Bahn nicht abreißt, das hat nichts zu tun mit stumpfer Meckerei des meckerns wegen....

Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von Omit | #13-3

bis heute hatte ich keine Lust zu schreiben. Allerdings, tom009, spricht
über meckern. Der einzige, der meckert, sind Sie,und zwar zu jedem Thema.
Ansonsten nichts zu tun!!?? Unqualifiziert !
Was ist "He c ktiker?

Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von sunshine79w | #13-4

Ehrlich gesagt, ich wäre auch gerne ruhiger, nur wenn man mal wieder jeden Tag 15 - 20 Minuten (morgens und abends) meiner Zeit für das Sitzen oder Stehen in der Bahn draufgehen und mein Überstundenkonto sich leert ohne einen nennenswerten Mehrwert davon zu haben, dann werde ich auch mal ärgerlich. Zumal ich ja schon jeden Tag 1 Stunde Puffer im Notfall mit einplane - und jeder der jeden Tag um 5 oder 6 Uhr aufsteht um dann den Zug noch vor oder kurz nach 7 zu bekommen um dann um 8 oder halb neun auf der Arbeit zu sein, der wird auch nicht ruhiger dabei. Ich persönlich würde es mir ja auch nicht zu trauen - deswegen habe ich kein Bahnunternehmen. Nicht bezahlen? Man zahlt seine Fahrkarte - bekommt dafür eine schlechte Leistung und darf nicht wie sonst bei schlechter Ware, sein Geld zurückfordern (je nach Fahrkartenart). Wenn mir jemand das Angebot zu einem realistischem Preis und sinnvollen Abfahrtzeiten macht, dann würde ich das auch zahlen - macht aber keiner!

13.06.2012
13:07
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von Dr.Seltsam | #12

Ich habe für mich meinen eigenen Geheimtipp entdeckt.
Eine Station mit dem RE1 von BO nach WAT und abends wieder zurück haben mich jede menge nerven gekostet.
Für 5 Minuten Fahrt, steht man regelmäßig am Bahnsteig, um auf die verspätete Bahn zu warten, dann in die überfüllte Bahn quetschen..

Ich schenk mir das inzwischen und fahr mit dem Bus.
Der Bus fährt zwar etwas mehr als 30 Minuten, die sind aber sehr entspannt.
Ich stehe lieber eine halbe Stunde früher auf, als morgens diesen Stress am Bahnhof und in den Bahnen mitzumachen.

Ist aber natürlich keine Alternative für Pendler, die mehr als eine Station weit fahren.

13.06.2012
13:02
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von Vattaheinrich | #11

Danke für die tollen Tipps. Werde meinen Chef umgehend von meinen geänderten Arbeitszeiten in Kenntnis setzen.

13.06.2012
12:30
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von sunshine79w | #10

Die sogenannten Ausweichzüge sind nicht für jeden geeignet, da nutzt die hohe Taktung auch nichts, da die Züge nur die Hauptstrecke von Essen bis Düsseldorf z. B. bedienen, wenn man dann in Dortmund steht passt das nicht. Die R6 ist keine Ausweichmöglichkeit für die R1, weil in den Hauptverkehrszeiten nicht wirklich leerer. Die R3 fährt etwas früher wie die R6 (3 min) und ist später in Ddorf, zudem auch nicht wirklich leer. Die R4 die zwar auch nur 3min nach der R6 fährt ist dann richtig viel später in Ddorf und rechnet man dann noch die üblichen Verspätungen der Bahn mit ein muss man schon fast eine Stunde früher fahren. Also ist mit Ausweichen nicht wirklich was. Und zeitlich flexibel ist man als Berufspendler eher selten. Also hilft nur Verbreitung des Angebots in der Hauptzeit (warum nicht im 15 min Takt die Züge von Dortmund nach Ddorf schicken - ohne irrsinnige Aufenthalte in Duisburg (R3)) und weniger Züge in den Nebenzeiten? Aber das wird sich wohl nie ändern.

2 Antworten
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von Duisburger9999 | #10-1

"Also hilft nur Verbreitung des Angebots in der Hauptzeit (warum nicht im 15 min Takt die Züge von Dortmund nach Ddorf schicken - ohne irrsinnige Aufenthalte in Duisburg (R3)) und weniger Züge in den Nebenzeiten?"

Da werden sich die Duisburger aber freuen, wenn ihnen die fast leere Bahn an der Nase vorbeifährt und nicht hält!
Auch in Duisburg steigen Pendler ein und aus! Und diejenigen, die aus Richtung Essen kommen und an den Niederrhein wollen (Moers/Xanten) bzw. umgekehrt werden sich auch freuen!

Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von sunshine79w | #10-2

@Duisburger9999 - Entschuldige da ist etwas falsch angekommen. Die Züge sollen in Duisburg natürlich halten, aber nicht wie der R3 dort ca. 10 min stehen und dann in Gelsenkirchen auch noch mal fast 5 min sondern nach einer normalen Haltezeit (wie der R1 oder R6 auch) weiterfahren. Dadurch würde der R3 auch attraktiver vor allem wenn die Abfahrtzeit dann nicht nur 3 min vor dem R6 in Dortmund wäre oder 9 min abends vor dem R6 in Düsseldorf sondern dieser Zug dann auch noch als Ergänzung zu den genannten Zügen fahren würde (meinetwegen im 15 min Takt).

13.06.2012
12:20
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von wissenhilft | #9

Welch totaler Blödsinn, wen will die bahn denn mit diesen Tipps veräppeln?
Sicher, es gibt tatsächlich alternative Strecken und Züge, ich habe während meines Studiums einige davon ausprobiert.....
Aber: Wenn man nicht gerade in Gleitzeit oder zu ungewöhnlichen Zeiten arbeitet, bleibt oft nur die Auswahl zwischen überfülltem Zug oder der etwas leereren Variante, die aber mehr Zeit kostet. Wer steht schon gern früher auf, um auch nur mit Glück einen Sitzplatz zu bekommen? Auf eine S-Bahn ausweichen ? Oh graus, das geht auch nur, wenn man akzeptiert, dass man jeden zweiten Tag dann doch zu spät bei der Arbeit ist.
Sorry liebe Bahn, ich war lange gezwungenermaßen aber auch durchaus aus Überzeugung Bahnfahrer, habe mich aber irgendwann zu oft über Verspätungen, überfüllte Züge und die Unfähigkeit der Bahn, dies in den Griff zu bekommen geärgert.

2 Antworten
Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von wissenhilft | #9-1

Und: Es ist wie es ist, öffentliche Verkehrsmittel sollte man nicht nach wirtschaftlichen Maßstäben organisieren, optimale Netzabdeckung, Pünktlichkeit und Komfort auch zu Stoßzeiten und zu brauchbaren Preisen sind nunmal ein Subventionsgeschäft, steuerfinanziert und so von allen mitgetragen.....
Privatisierung und Börsengang sind da eher kontraproduktiv, denn dadurch gewinnt man ja nicht mehr Fahrgäste, die aber machen den Umsatz...aber gut, man kann ja auch die Bediensteten schlecht bezahlen, damit sie umso motivierter sind.
Wäre nicht die Situation auf den Straßen genauso schlimm oder schlimmer, inklusive der horrenden Spritpreise, dann würde kein Pendler sich die Bahn freiwillig antun.

Geheimtipps der Bahn - wann die Züge endlich mal leer sind
von Ismet | #9-2

@ wissenhilft

Sie schrieben
"Wäre nicht die Situation auf den Straßen genauso schlimm oder schlimmer, inklusive der horrenden Spritpreise, dann würde kein Pendler sich die Bahn freiwillig antun."

Ich fahre seit Jahren mit der Bahn zur Arbeit und zurück. Natürlich hat es Verspätungen und Zugausfälle gegeben. Aber der Vorteil der Bahn ist nicht nur der günstige Preis (das zwar Subventioniert ist), sondern auch die Tatsache das man entspannter auf der Arbeitsstelle ankommt weil:
1. die stressige Zeit im Auto wo man im Auto steht und es auch nicht voran gehen will
2. man schonmal die Augen zu machen kann (wenn auch nicht richtig aber zum Dösen reicht es allemal)
3. man eine Zeitung oder Buch oder sonstwas lesen kann oder halt im Internet surft (was ich regelmässig tue)
4. man auch mal Flirten kann (habe ich zwar nicht erlebt aber wer weiss ^^)

Bedenken Sie bitte, das die Autobahnen auch nicht leerer geworden sind seit dem die Benzinpreise Rekordhöhen erreicht haben.

In diesem Sinne...

Spezial
Holland-Freunde aufgepasst!
Anzeige
Holland-Freunde aufgepasst!

Ab sofort könnt ihr bei unserer „Pimp Your Bike“ Aktion einen mehrtägigen Hollandurlaub (im Wert von 649,- Euro) oder auch zwei hochwertige Koga Fahrräder (im Wert von je 999,- Euro) gewinnen. Einfach euren alten Drahtesel fotografieren, per Mail einsenden und Daumen drücken. Mehr Infos hier!

Borkum: Einfach mal durchatmen!
Anzeige
Reise
Die Nordseeinsel Borkum überzeugt durch ein gesundes Nordseeklima und lädt zur 3. Thalasso-Gesundheitswoche
Winterzauber im Herz der Alpen
Winterzauber Special
Tirol abseits der Pisten ist vielfältig wie die Berglandschaft, die es umgibt. Genussvolle Schneeschuhwanderungen, abenteuerliche Rodelfahrten, herrliche Spaziergänge in der unberührten Natur, entspannende Wellness Momente und original Tiroler Köstlichkeiten sind die Zutaten für Ihren perfekten...
Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines ist wie Urlaub im hohen Norden selbst: Ruhig und entspannt! Ganz bewusst verzichtet Finnlines auf Unterhaltungsshows, Animation und Entertainment.
Umfrage
Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Hundetraining auf Texel
Bildgalerie
Fotostrecke
Auf dem Welterbesteig durchs Donautal
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Gartenbauland Höri
Bildgalerie
Fotostrecke
Regenschirm-Revolution in Hongkong
Bildgalerie
Proteste