Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Ostern

Osterhase schlägt Weihnachtsmann in der Schoko-Produktion

22.03.2013 | 16:25 Uhr
Fast 190 Millionen Schoko-Hasen werden in diesem Jahr in Deutschland produziert.Foto: dpa

Bonn.  Für das Ostergeschäft in diesem Jahr werden fast 190 Millionen Hasen aus Schokolade in Deutschland produziert. Dies teilte der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie mit. Damit schlägt der Osterhase den Weihnachtsmann um etwa 50 Millionen Exemplare. 44 Prozent der Hasen werden exportiert.

Fast 190 Millionen Schoko-Hasen werden in diesem Jahr in Deutschland für das Ostergeschäft produziert. Das sind etwa 50 Millionen mehr als die Schoko-Weihnachtsmänner im vergangenen Advent, wie der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie am Freitag mitteilte.

"Die Produktion des Schoko-Osterhasen hat einen neuen Rekordwert erreicht", sagte Torben Erbrath, Geschäftsführer der Sparte Schokoladenwaren beim Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie.

44 Prozent der Schoko-Hasen werden exportiert

Im letzten Jahr seien fast drei Millionen Schoko-Hasen weniger produziert worden. Die Schätzung beziehe sich auf 100-Gramm-Ware.

Schokolade zum Anziehen

Viele Hasen bleiben gar nicht in Deutschland, sondern wandern aus: 44 Prozent der Schoko-Hasen gehen ins Ausland, vor allem in die Mitgliedstaaten der EU, aber auch in die USA und nach Australien. Die deutschen Verbraucher können sich auf rund 106 Millionen Hasen freuen. Sie würden vermehrt aus nachhaltig angebautem Kakao hergestellt, so Erbrath. (dpa)

 



Kommentare
23.03.2013
14:38
Osterhase schlägt Weihnachtsmann in der Schoko-Produktion
von wimmel | #3

Wann gibt es endlich eine "Osterhäsin",eine "Nikoläusin", mit langen Stiefeln gibt es doch auch.

22.03.2013
21:00
Osterhase schlägt Weihnachtsmann in der Schoko-Produktion
von HerrCornelli | #2

Wettermässig hätte ich lieber einen Weihnachts-Schokomann!

22.03.2013
18:00
Osterhase schlägt Weihnachtsmann in der Schoko-Produktion
von losl | #1

Ist doch klar,wer will denn jetzt ein Weihnachtsmann essen.

Aus dem Ressort
Schüsse aus der Dienstwaffe - Wann Polizisten töten dürfen
Polizei
Wenn Polizisten zur Waffe greifen, ist die Aufregung meist groß. So auch vergangene Woche, als ein Beamter in Goch einen 37-Jährigen mit drei Schüssen tötete. Der Mann soll die Beamten angegriffen haben. In solchen Situationen, sagt ein Experte, haben Polizisten keine andere Wahl.
Pionier der "Ice Bucket Challenge" stirbt bei Dachsprung
Ice Bucket Challenge
Der Mit-Erfinder der "Ice Bucket Challenges" ist tot. Corey Griffin (27) soll vom Dach eines Hauses in ein Hafenbecken gesprungen, ein Mal aufgetaucht und dann ertrunken sein. Die weltweite Eiseimer-Aktion soll Geld für soziale Zwecke einbringen.
Zwei Tote bei Tornado-Zusammenstoß in Italien
Absturz
Für Italiens Luftwaffe ist der Zusammenstoß zweier Tornados unerklärlich. Hoffnung auf Überlebende gibt es kaum noch.
Arzt soll Patientin in Klinik betäubt und missbraucht haben
Arztskandal
Eine Frau nimmt an einem vermeintlichen Forschungsprojekt teil. Sie wird von einem Mediziner betäubt und - wie sie später erfährt - missbraucht. Die Ermittler sind davon überzeugt: Die Frau war nicht das einzige Opfer des Klinikarztes.
Mehr als 30 Menschen sterben bei Unwetter in Japan
Hochwasser
Nach extremen Regenfällen im Westen des Landes suchen 900 Menschen Zuflucht in Notunterkünften. Retter suchen weiter nach Verschütteten. Die Regierung kündigt an, hunderte Soldaten für Rettungsarbeiten nach Hiroshima zu entsenden. Meteorologen warnen vor weiteren Unwettern.
Umfrage
In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

 
Fotos und Videos