Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Top-Verdiener

Ashton Kutcher löst Charlie Sheen bei den Top-Verdienern ab

18.10.2012 | 17:24 Uhr
Ashton Kutcher löst Charlie Sheen bei den Top-Verdienern ab
TV-Star Ashton Kutcher steht an der Spitze der Liste der bestverdienenden Schauspieler.Foto: rtr

Washington.  Der TV-Star Ashton Kutcher ist der bestverdienende Schauspieler in den USA. Der Hauptdarsteller aus der Comedyserie "Two and A Half Man" hat laut dem Wirtschaftsmagazin "Forbes" von Mai 2011 bis Mai 2012 insgesamt 18 Millionen Euro verdient. Damit löst er seinen Serienvorgänger Charlie Sheen ab.

Die Rolle in der Comedyserie "Two and a Half Men" hat Ashton Kutcher zum bestbezahlten TV-Schauspieler in den USA gemacht. Von Mai 2011 bis Mai 2012 habe Kutcher 24 Millionen Dollar (gut 18 Millionen Euro) verdient, berichtete das US-Magazin "Forbes" am Donnerstag auf seiner Internetseite. Im vergangenen Jahr hatte Kutchers Vorgänger bei "Two and a Half Men", Charlie Sheen, noch die "Forbes"-Liste angeführt. Wegen Pöbeleien gegen den Produzenten Chuck Lorre und Alkoholexzessen wurde Sheen aber gefeuert - und verlor damit auch seinen Status als Gagenkönig.

Dr. House gehört auch zu den Top-Verdienern

Zu den Top-Verdienern unter den TV-Schauspielern gehören nach Schätzungen von "Forbes" auch "Dr. House" Hugh Laurie (18 Millionen Dollar), der aus der Serie "Alle lieben Raymond" bekannte Ray Romano (18 Millionen Dollar) und Alec Baldwin aus der Sitcom "30 Rock" (15 Millionen Dollar). Auch Kutchers Co-Star aus "Two and a Half Men", Jon Cryer, steht mit 13 Millionen Dollar auf der Liste. (afp)



Kommentare
Aus dem Ressort
Rock-Königin im Ruhestand - Tina Turner wird 75
Promi-Geburtstag
Die Rock-Ikone Tina Turner wird am Mittwoch 75 Jahre alt und lebt ein ruhiges Leben in der Schweiz - ihrer neuen Heimatstadt hat sie Weihnachtsbeleuchtung spendiert . Eine große Feier plant sie nicht. Nach einem extrem bewegten Leben genießt sie jetzt die Ruhe und Beschaulichkeit.
Todesschütze von Ferguson würde nicht anders handeln
USA
In der US-Kleinstadt Ferguson herrscht Ausnahmezustand, seitdem ein weißer Polizisten einen schwarzen Jungen erschoss. Wieder einmal stellt sich die Frage: Werden die USA die Spannungen zwischen Schwarzen und Weißen jemals überwinden? Unterdessen erklärte der Polizist, er würde wieder so handeln.
Polizei Tobago setzt nach Tod des Rentnerpaares Prämie aus
Gewalt
Eine Prämie von umgerechnet rund 12.700 Euro hat die Polizei ausgesetzt, um so im Fall des gewaltsamen Todes eines Rentnerpaares aus Hessen an Informationen zu kommen. Die Leichen waren nach Angaben der örtlichen Medien mit schweren Schnittverletzungen im Süden der Insel entdeckt worden.
WhatsApp-Update macht noch mehr Lese-Daten sichtbar
WhatsApp
Kaum hat sich der Ärger um die beiden blauen Häkchen gelegt, könnte WhatsApp für neuen Unmut bei seinen Nutzern sorgen. Eine versteckte Funktion gibt Usern nun detailliert Auskunft über das Leseverhalten des Empfängers. Sie zeigt nicht nur ob eine Nachricht gelesen wurde - sondern auch wann.
Klavier aus "Casablanca" für 3,4 Millionen versteigert
Auktion
In dem Filmklassiker von 1942 spielte Dooley Wilson an dem kleinen Klavier "As Time Goes By". Jetzt wurde das Piano aus "Casablanca" für 3,4 Millionen Dollar im Auktionshaus Bonhams versteigert. Es ist eines von zwei Klavieren, die in dem Film benutzt wurden.
Umfrage
Ernährungsberater sagen, im Schulessen sei zu viel Fleisch. Stimmt das?
 
Fotos und Videos