Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Datenschutz

Probleme mit dem Datenschutz bei Online-Festplatten

02.09.2011 | 13:02 Uhr
Probleme mit dem Datenschutz bei Online-Festplatten
Einige Anbieter von Online-Speichern haben Probleme mit dem Datenschutz. Foto: dapd

Hamburg. Online-Speicher ermöglichen den bequemen Zugriff auf Bilder, Musik oder Dokumente von jedem Ort mit Internetzugang. Noch dazu sind einige Angebote kostenlos. Doch einige Anbieter solcher Dienste haben Probleme mit dem Datenschutz.

Die Zeitschrift „Computerbild“ (Heft 18/2011) hat zehn Online-Festplatten und sogenannte Filehoster verglichen und festgestellt: Die Hälfte hatte Probleme beim Datenschutz oder den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Online-Festplatten beispielsweise von Web.de, Microsoft oder Strato lassen sich im Windows-Explorer einfach als weiteres Laufwerk verknüpfen. Die Speicherung von Dateien im Internet ermöglichen auch Filehoster wie Rapidshare, Megaupload und Netload. Einige Anbieter sind wegen der Verbreitung von Raubkopien in Verruf geraten. Wer dort aber nur persönliche oder legale Dateien speichere und verteile, brauche sich keine Sorgen zu machen, schreibt Computerbild.

Daten werden unverschlüsselt übertragen

Die Handhabung ist bei Filehostern umständlicher als bei Online-Festplatten, weil Nutzer den Browser oder ein separates Zugriffsprogramm verwenden müssen. Zudem werden hochgeladene Dateien nach einer bestimmten Zeit automatisch gelöscht. Ausnahme sind kostenpflichtigen Premium-Zugänge. Als mangelhaft wurden von der Zeitschrift die Filehoster Share-Online und Uploaded eingestuft, weil sie Daten unverschlüsselt zum Online-Speicher übertragen.

Testsieger wurde der Premium-Dienst der Online-Festplatte Strato HiDrive. Nutzer zahlen in der Regel zwar mindestens knapp zwei Euro pro Monat. Dafür profitieren sie von kurzen Down- und Upload-Zeiten und hohen Sicherheitsstandards. Auf dem zweiten Platz landete der der Bezahldienst des Filehosters Rapidshare. (dapd)

DerWesten

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Eigentümer tragen neue Zweifel an NRW-Mietpreisbremse vor
Wohnen
"Ein willkürlich erstelltes Punktesystem": Eigentümerverband nimmt zentrales Gutachten aufs Korn und fühlt sich durch ein Berliner Urteil bestärkt.
Immobilien-Käufer haben in Mülheim das geringste Risiko
Immobilien
Eine Studie sieht in Sachen Immobilien gute Investitionsmöglichkeiten im Ruhrgebiet. Die höchsten Renditen verspricht aber die Rheinschiene.
Unbezahlte Rechnungen - Athen ist praktisch längst pleite
Griechenland
Die Diskussion um eine Staatsinsolvenz von Griechenland hält an. Dabei bezahlt der griechische Staat etliche Rechnungen schon gar nicht mehr.
Ruf nach Verstaatlichung von RWE sorgt für Wirbel
Atomenergie
Die Idee einer Teil-Verstaatlichung des Essener Energiekonzerns RWE sorgt für Wirbel. Zugleich wächst die Sorge vor neuen Lasten für die Steuerzahler.
Chemie-Werk sieht keine Chance für offenes Outlet-Center
Störfallverordnung
Wer sich in der Nachbarschaft von Grillo in Duisburg ansiedeln will, muss gewisse Regeln einhalten. Offene Bauweise des Outlet-Centers nicht möglich.
article
5021062
Probleme mit dem Datenschutz bei Online-Festplatten
Probleme mit dem Datenschutz bei Online-Festplatten
$description$
https://www.derwesten.de/wr/wirtschaft/probleme-mit-dem-datenschutz-bei-online-festplatten-id5021062.html
2011-09-02 13:02
Wirtschaft