Trickdiebe stehlen 86-Jähriger fünfstellige Summe

Dreiste Masche, großer Schaden: Während sich ein Mann als Wasserwerker ausgab, machte ein Komplize offenbar fette Beute. Eine fünfstellige Summe Bargeld, so die Polizei auf Nachfrage, wurde einer 86-jährigen Frau gestohlen - also mindestens 10 000 Euro.

Lünen.. Tatort war die Dürerstraße in der südlichen Innenstadt.Der angebliche Wasserwerker klingelte am Montag gegen 14.30 Uhr an der Tür der 86-Jährigen. Höflich sei er gewesen, berichtete die Frau der Polizei. Er habe sie gebeten, mehrere Wasserhähne zeitweise zu öffnen. Nach einer halben Stunde sei der falsche Wasserwerker in den Keller gegangen und nicht zurückgekommen.
Als die Seniorin nachschaute, traf sie im Keller niemanden mehr an. Stattdessen bemerkte sie nach der Rückkehr in ihre Wohnung, dass eine größere Menge Bargeld fehlte. Die Polizei geht davon aus, dass ein Komplize des Trickdiebes zwischenzeitlich die Wohnung durchsuchte und das Geld erbeutete. Den "falschen Wasserwerker" beschreibt die Seniorin so: 25 bis 30 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß, dunkelblonde kurze Haare, schlank. Er trug eine braune Jacke.

Die Polizei sucht Zeugen, die einen solchen Mann zur fraglichen Zeit in der Nähe des Tatortes beobachtet oder Hinweise auf mögliche Täterfahrzeuge und ihre Kennzeichen geben können. Sie werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel. (0231) 132-7441 zu melden.
Die Polizei rät in diesem Zusammenhang noch einmal eindringlich:
Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Holen Sie sich Unterstützung bei Ihren Nachbarn. Fragen Sie, ob diesen etwas von einem angekündigten Besuch einer Behörde oder eines Versorgungsunternehmens bekannt ist. Rufen Sie im Zweifelsfall die Polizei unter der Notrufnummer 110.

EURE FAVORITEN