Stadtwerke warnen vor Betrügern an der Haustür

Lüner, bei denen zurzeit RWE-Mitarbeiter an der Haustür klingeln, sollten vorsichtig sein: Die Stadtwerke haben eine Warnung wegen betrügerischer Haustürgeschäfte herausgegeben. Die Männer versuchen Energielieferverträge an der Haustür abzuschließen - und verhalten sich dabei teilweise offensiv und aufdringlich.

Lünen.. "Aktuell sind im Lüner Stadtgebiet RWE-Mitarbeiter unterwegs, die mit offensiven und aufdringlichen Haustürgeschäften bereits einige Bürger verängstigt haben", heißt es in einer Pressemitteilung, die die Stadtwerke am Freitagmorgen veröffentlicht haben. Vornehmlich in den späten Nachmittagsstunden oder abends würden die Männer versuchen, die Bewohner zu überrumpeln und zu bedrängen.

Lügen und forsche Antworten

Einer Kundin der Stadtwerke teilten die RWE-Mitarbeiter mit, die Stadtwerke "machen demnächst dicht" - und da nicht alle Kunden erreicht worden seien, versuche man es nun persönlich an der Haustür, um die weitere Stromversorgung sicherzustellen.
Die Kundin wollte diese Information gern schriftlich haben und sie bei den Stadtwerken verifizieren. "Darauf bekam sie die recht forsche Antwort, dass 'sowieso' zurzeit niemand bei den Stadtwerken zu erreichen sei", heißt es in der Pressemitteilung.


Auf ältere Menschen abgesehen

Die Stadtwerke gehen davon aus, dass es sich bei diesen Haustürvertretern tatsächlich um RWE-Mitarbeiter handelt. Ihre Methoden seien allerdings äußerst zweifelhaft, da die Betrüger es vor allem auf ältere und/oder alleinstehende Personen abgesehen haben. "Sie habennicht wirklich das Ziel, günstige Energielieferverträge abzuschließen", so die Stadtwerke.

EURE FAVORITEN