Schon wieder Drogendealer im Stadtpark erwischt

Schon wieder ist im Lüner Stadtpark ein mutmaßlicher Drogendealer festgenommen worden. Erst am Freitag erwischten Beamte in Zivil Käufer und Verkäufer auf frischer Tat. Am Montag dann nahmen sie nach Zeugenhinweisen einen 19-Jährigen fest - und stellten neben Rauschgift ein weiteres Tütchen sicher.

Lünen.. Nach Hinweisen von Zeugen auf "verdächtige Personengruppen" nahm die Polizei nach eigenen Aussagen am Montagabend den Stadtpark ins Visier. Zwischen Dortmunder undMarie-Juchacz-Straße fiel den Beamten gegen 20 Uhr eine Gruppe auf, die sich auffällig verhielt.

Messer und Betäubungsmittel sichergestellt

Als sich der spätere Tatverdächtige, ein 19-Jähriger aus Lünen, von der Gruppe absetzte und einem "Kunden" Drogen verkaufen wollte, nahmen die Beamten den mutmaßlichen Dealer fest und sicherten "mehrere Verkaufseinheiten" Marihuana. Wegen fehlender Haftgründe musste der 19-Jährige später wieder entlassen werden.

Wie die Polizei mitteilt, entdeckte sie bei einer weiteren Person aus der Gruppe ein verbotenes Messer und ein Plastik-Tütchen mit möglichen Betäubungsmitteln.

Wachsende Kriminalität rund um die Dortmunder Straße?

Erst am Freitag erwischten Beamte in Zivil zwei Drogendealer im Stadtpark, als sie einem Dritten in der Nähe der Graf-Adolf-Straße Drogen verkaufen wollten. Auf der Dortmunder Straße, in deren Nähe sich die beiden Fälle von Drogenhandel ereigneten, ist Dieter God, ehemaliger Ratsherr der Statt-Partei, in der Nacht zu Samstag von mehreren Jugendlichen angegriffen worden. Den Bereich um die Dortmunder Straße hält God für einen Kriminalitätsschwerpunkt. Bisher hat die Polizei noch keine Stellung dazu genommen.

EURE FAVORITEN