Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Video

Ein Tag im Leben der Currywurst

19.12.2009 | 16:19 Uhr

Wattenscheid. Was ist das typische Ruhrgebietsgericht, dies fragen sich aktuell die Macher der Kulturhauptstadt. Wir glauben es zu wissen. Die gute Currywurst mit Pommes. Wir haben einen Meister der Zubereitung für einen Tag begleitet, um hinter das Geheimnis einer wirklich scharfen Wurst zu kommen.

Vom Sternekoch zum Currywurstkönig - Diesen Wandel hat der ehemalige Sternekoch Raimund Ostendorp (41) einst mit der gleichen Bravour gemeistert, mit der er es schon als 20jähriger im Düsseldorfer Drei-Sterne Lokal "Schiffchen" zum stellvertretenden Küchenchef brachte. Das geschmorte baskische Wildschwein mit Trüffelschaum an Sellerietürmchen war ihm damals irgendwann Wurst, und auf genau die, vor allem die "Currywurst", hat er sich seitdem konzentriert.

Vor fast genau 19 Jahren, im Januar 1991, übernahm er seinen Imbiss an der Bochumer Straße 96 in Wattenscheid und konvertierte vom Meister des Kocholymp zum Pommesbudenchef. Aber natürlich nicht, ohne ein paar Qualitätsansprüche zu behalten. Und so zaubert Ostendorp nun aus frischen Zutaten, stets morgens eingekauft auf dem Markt und bei einem lokalen Metzger, die leckeren Currywürstchen und Schnitzel, die Tag für Tag rund zehn Stunden Schlipsträger und Bauarbeiter gleichermaßen locken.

Manchmal verkauft er über 200 mal "Currywurst, Pommes, Mayo" am Tag, natürlich auf Porzellan seviert und mit einem frischen Blatt Petersilie veredelt - eine kleine Homage an sein früheres Leben. In dem ging es zwar auch lecker zu, aber eben auch teuer, und ohne seinen Wahlspruch "Scharf gegessen, heiß geliebt, so schmeckt die Wurst im Ruhrgebiet". Längst hat er in der Region Kultstatus erreicht, und sogar in Japan wurde er damit bekannt: Weil der japanische Konsul aus Düsseldorf so von seiner Wurst schwärmte, berichtete die japanische Zeitung Kahoku Shimpo ihren Millionen Lesern ausgiebig über einen kleinen Imbiss in Wattenscheid."Profi-Grill", Bochumer Straße 96, 7 Tage die Woche von 11-22 Uhr.

Ein Tag im Leben der Currywurst

Oliver Multhaup und Ilja Höpping

Empfehlen
Kommentare
Facebook
Kommentare
15.02.2010
19:20
Ein Tag im Leben der Currywurst
von wattschel | #54

@ 25

Stimme Dir da voll zu, ist der Inhaber im Laden ist der Service/Freundlichkeit auf einem guten Level, ist er nicht da, leider nicht!!!
Zumal er jaa sehr oft nicht da ist. Waren Jahrelang dort Stammkunden aufgrund des nachlassenden Service und auch der nachlassenden Produktqualität(Hähnchen) wurde es halt immer weniger.
Seither essen wir unsere Currywurst wieder mal im Holzkohle-Grill in der Innenstadt von Watt. Die gibts auch schon uurlange und haben gleichbleibende Quali. Sind zwar keine Sterneköche und nie im Fernsehen aber nett freundlich und die Wurst schmeckt uns persönlich besser.

12.02.2010
12:49
Ein Tag im Leben der Currywurst
von Thomas.Lau | #53

love it!

12.02.2010
12:48
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #52

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

09.02.2010
14:31
Ein Tag im Leben der Currywurst
von EinWattenscheiderUreinwohner | #51

Wattenscheid ist das el Dorado der deutschen Imbissbuden! Aber wenn ihr mich fragt: in der Stadtmitte von Wattenscheid (also in der Fußgängerzone) gibt es gleich 2 leckere Buden, zum einen den bereits erwähnten Holzkohlegrill und zum andern den Altstadtgrill, direkt umme Ecke vom Holzkohlegrill, aber wo die Currywurst auch richtig lecker ist, ist die Frittenschmiede (Hüller Str. Ecke Marienstr., in der Nähe der wattenscheider Innenstadt). Dort bekommt man neben astreiner Currywurst nämlich auch eine riesen Auswahl an Spezialitäten, und die meisten sind nicht nur lecker sonder auch preiswert. Was mir aber auch wichtig ist: alle 3 hier genannten Läden sind wesentlich sauberer und gepflegter als der Profigrill, dort esse ich - wenn überhaupt - das Schaschlik (das kann was, auch wenn es hier bisher keiner erwähnt hat, Wurst und Schnitzel finde ich beim Profi auch eher unterdurchschnittlich). Ich will hier nicht über den Profigrill lästern, sondern nur meine Meinung loswerden, denn über Geschmack kann man nicht streiten. Die vielen McDoof-Läden zeigen, dass der Konsument von heute sich eher von Werbung als von Qualität überzeugen lässt. Ausnahme Wattenscheid: hier ist der einzige mir bekannte Fall, wo ein McDoof-Laden nach kurzer Zeit wieder geschlossen hatte (am August Bebel Platz).

12.01.2010
12:48
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #50

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.12.2009
12:55
Ein Tag im Leben der Currywurst
von Willi.Weber | #49

Tach auch,
ich bin immer wieder überrascht, wie persönlich einige hier in so einem Kommentarforum werden. Klar, geht ja auch leicht, wenn man sich verstecken kann. Was ist es denn, Neid? Missgunst? Selber keine Idee gehabt? Ich würde mich über mehr wirklich gehaltvolle Beiträge freuen. Geschmack ist subjektiv, Gott sei Dank, darum soll auch jeder schreiben, wie es ihm schmeckt. Aber nicht mit Beleidigungen bitte. Ich war noch nicht im Profi-Grill, aber ich kenn den Metzger Spitzer, und der liefert Top-Qualität! Alos Leute, macht Euch nicht lächerlich und tragt hier Eure Privatfehden aus, sondern liefert mal wirklich einen dienlichen Kommentar!

21.12.2009
14:13
Ein Tag im Leben der Currywurst
von performator | #48

Grundlage einer Currywurst ist eine gute Bratwurst.
Eine die auch ohne Senf schmeckt.
Thema Bratwurst ist klar, Dönninghaus und Holzkohlengrill.
Profigrillwurst zieht da eindeutig den Kürzeren.
Wer Stammgast im Profigrill ist und sich da mehrmals in der Woche
dat Fettzeug antut ist selber schuld.

Traurig ist nur das die Ruhrpottköche unter die Friteuse gekommen ist.
Da gab es doch auch mal was anderes.
Damals, als wir Kohle aber kein Geld hatten.
Die Köstlichkeiten aus Kartoffeln, Bratskartoffeln, Reibeplätzken, …..
Stielmuß, Mangold, Melde, da ging noch wat ab im Pott.
Als die Hippe noch im Garten stand, die Karnickel und die
Täubchen nicht für’n Streichelzoo da waren sondern für’n Pott.
Als aus Schweineblut Delikatessen entstanden…

Currywurst und Kulturhauptstatt passen nicht zu einander.
Da sollte die WAZ mal in Urgroßomas Rezepten recherchieren.

Es gibt keinen Currywurstkönig.
Die Bratwurstkönigin ist die Dönninghaus,
Ihr Reich expandiert über Bochums Grenzen.
Sie ist bereits in Dorsten angekommen.
Man munkelt 2020 wird sie Berlin erorbert haben.

21.12.2009
11:27
Ein Tag im Leben der Currywurst
von DerMerker | #47

Es gibt nur eine wahre Currywurst auf dieser Welt!
Das ist die Dönninghaus mit der sämigen Currysauce neben dem Uniontheater in Bochum. Die hat auch schon unseren Herbert groß gemacht!

GLÜCK AUF !!!

21.12.2009
11:25
Ein Tag im Leben der Currywurst
von der_wattenscheider | #46

Ganz toll!!! Erst werden die Bilder der Fotografen für Ruhr 2010 für lau unters Volk gestreut und jetzt auch noch Bewegtbilder. Da gehen die Chefs persönlich in die Küche und geben die Marschrichtung vor. Guckt Euch das schön an ihr freien Knipser! Das wollen wir demnächst auch zu 23,- Euro-Dumpingpreis von Euch haben. Nebenbei: die Geschichte ist schon uralt und wurde schon oft durchs Dorf getrieben. Hauptsache das dumme Volk jubelt und philosophiert über die Qualität der Soße. Ist ja so klebrig wie der ganze Filmbeitrag.

21.12.2009
00:23
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #45

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Truck-Race EM Nürburg
Video
Videos
Die Nürburg, jede Menge Showtrucks, 165.000 Zuschauer, viiele Cowboyhüte, harte Rennaction, und ein Riesen-Feuerwerk.Wenn all das zusammenkommt, dann ist Truck Grand Prix auf dem Nürburgring.
Mercedes A 45 AMG
Video
Videos
Mit dem A 45 AMG startet Mercedes-AMG in eine neue Ära. Erstmals in der über 45-jährigen Unternehmensgeschichte bietet die Performance-Marke von Mercedes-Benz ein faszinierendes High-Performance-Fahrzeug in der Kompaktklasse an.
BMW 4er Coupé
Video
Video
Das neueste Produkt aus dem Hause BMW, das neue 4er Coupe. Eigentlich ist es bereits die vierte Generation der sportlichen 3er-Coupé-Baureihe, aber zum ersten Mal trägt ein BMW die 4 im Typenschild.
Testfahrt mit dem neuen Toyota Auris Hybrid
Video
Video
Seit Januar 2013 ist der aktuelle Toyota Auris auf dem Markt. Jetzt kommt die zweite Karosserievariante zu den Händlern: der Touring Sports ist der einzige Kombi in Deutschland, den es mit drei Antriebsarten gibt: Benziner, Diesel und Hybrid.