Das aktuelle Wetter Essen 16°C
Museum Folkwang

Schweizer Kunsthistoriker Bezzola neuer Folkwang-Chef

22.06.2012 | 10:43 Uhr
Schweizer Kunsthistoriker Bezzola neuer Folkwang-Chef
Das Museum Folkwang bekommt einen neuen Chef.Foto: Ulrich von Born

Essen.   Das Museum Folkwang hat seinen neuen Direktor gekürt: Der Schweizer Kunsthistoriker Tobia Bezzola wird die Nachfolge von Hartwig Fischer antreten, der seit Anfang Mai die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden leitet.

Nach mehrmonatiger Suche hat das Museum Folkwang einen neuen "Chef". Am Freitag kürte das Kuratorium des Hauses den Schweizer Kunsthistoriker Tobia Bezzola einstimmig zum künftigen Direktor des Hauses. Der 51-jährige Bezzola tritt seinen Posten zum 1. Januar 2013 an, wird aber bereits ab Herbst dem Museum beratend zur Seite stehen. Er wird Nachfolger des bisherigen Direktors Hartwig Fischer, der im Mai als neuer Generaldirektor zu den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gewechselt war.

Bezzola studierte zunächst Kunstgeschichte und Philosophie in Bern und Zürich. 1992 promovierte er bei Hermann Lübbe mit dem Thema "Die Rhetorik bei Kant, Fichte und Hegel". Seit 1995 arbeitet Bezzola als Kurator am Kunsthaus Zürich. Er kuratierte in den vergangenen Jahren etliche Ausstellungen zur Kunst der Moderne und der Gegenwart sowie zur Fotografie.

"Reiches Zukunftspotenzial dieses bedeutenden Hauses weiterentwickeln"

Mehr als 30 Ausstellungen hat Bezzola den Angaben zufolge in Zürich betreut. Darunter Schaus zu Paul Gauguin, Pablo Picasso, Max Beckmann oder Joseph Beuys. Seit 2001 leitete Bazzola zudem die Abteilung Ausstellungen im Kunsthaus Zürich. Er freue sich ungemein darauf, "das reiche Zukunftspotenzial dieses bedeutenden Hauses weiter entwickeln zu dürfen", sagte Bezzola nach der Wahl. Das Folkwang-Museum solle "auch über die Landesgrenzen hinaus" noch bekannter werden. Der Essener Oberbürgermeister Reinhard Paß (SPD) betonte: "Dieses Votum spricht eine eindeutige Sprache für den neuen Direktor unseres Museum Folkwang. Die Stadt Essen freut sich auf viele spannende und herausragende Ausstellungen unter seiner Leitung." (mit dapd)

Martina Schürmann


Kommentare
Umfrage
Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?

Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?

 
Aus dem Ressort
"Der letzte Bulle" - Henning Baum ist Essener Lokalpatriot
Der letzte Bulle
Am 28. April startet die fünfte Staffel der SAT.1-Erfolgsserie „Der letzte Bulle“. Hauptdarsteller Henning Baum lebt als sozial engagierter Familienvater im Revier seiner Figur Mick Brisgau. Am 26. April können Sie Henning Baum in der Essener Lichtburg treffen: Sie müssen ihm nur eine Frage stellen.
Autorentage in Essen – den Grenzgängern gehört die Bühne
Theater
Die Autorentage am Schauspiel Essen gehen in die dritte Runde. Gesucht wurden in diesem Jahr „Grenzgänger“. Beim Theatermarathon am 26. April werden die ausgewählten Stücke in der Casa vorgestellt.
17-Jährige ist verliebt in ihre Geige
Klassik
Maximiliane Wilms (17) ist Fan von Barock, Romantik und ausgezeichnete Musikerin. Jetzt tritt die Jung-Studentin aus Essen mit dem Landesjugendorchseter auf und möchte ihr Publikum in der Philharmonie Essen bewegen.
Der richtige Lack fürs Bühnenstück
Kultur
Ein Jahr haben 50 Lehrlinge aus den Betrieben der Essener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft neben ihrer Ausbildung eine Menge Freizeit in ein interkulturelles Theaterprojekt investiert. Heute feiert es Premiere.
Von Klümpkes und Klüngelskerlen
Vortrag
Entertainer Thomas Glup erinnert charmant an das „Alte Essen“: Nicht nur mit Katernberger Ortsschwäche bringt er sein Publikum zum Lachen.