Das aktuelle Wetter Emmerich 11°C
Umfrage

Träumereien vom Traum-Jackpot

27.01.2009 | 18:15 Uhr

Wir wollten wissen: „Was würden Sie mit dem Lotto-Hauptgewinn in Höhe von 28 Millionen Euro machen?”

EMMERICH. Der aktuelle Lotto-Jackpot ist der dritthöchste aller Zeiten. Wer sechs Richtige plus Superzahl tippt, kann bei heute sage und schreibe 28 Millionen Euro gewinnen. Eine Menge Geld, die viele Deutsche dazu animiert, ihre Kreuzchen auf dem gelb-roten Schein zu machen, obwohl die Chance auf den Hauptgewinn verschwindend gering ist. Die Lotto-Annahmestelle an der Steinstraße verzeichnete gestern „einen etwa 25-prozentigen Zuwachs an Lottospielern”, so Mitarbeiterin Manue-la Wagner. Auch viele, die noch nie gespielt haben oder nur selten viel Einsatz wagten, lassen sich vom Super-Jackpot locken.

Cornelia Rappert (46) aus Hüthum: „Zuerst würde ich eine Reise nach Wien machen und nach Herzenslust shoppen gehen.” Zudem würde die Mutter von sieben Kindern ein neues Auto kaufen und ihrer Familie Wünsche erfüllen, die sie sich sonst nicht leisten kann.

Michael Furgol (24) aus Emmerich spielt kein Lotto: „Ich würde mir eine Eigentumswohnung beziehungsweise ein ganzes Haus mit Wohnungen kaufen. Diese würde ich dann vermieten. Außerdem wäre eine Europa- oder Weltreise nicht schlecht.”

Pascal Evers (17) spielt noch kein Lotto: „Zuerst beende ich meine Ausbildung und will dann studieren. Ein Führerschein sollte vorher noch drin sein.” Einen Teil des Geldes würde Pascal, der bei den Johannitern aktiv ist, für Hilfsorganisationen spenden.

Elfriede Bechthold (85) aus Emmerich: „Das meiste Geld würde ich für meine Familie ausgeben. Dann würde ich noch einiges für einen guten Zweck spenden. Der Rest wird gut angelegt.” Zusätzlich würde sie sich eine Reise um die Welt gönnen.

Träumereien vom Traum-Jackpot

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Dem Lärm keine Schwachstellen bieten
Service
Bald bekommen viele Emmericher und Reeser von der Deutschen Bahn Schallschutzfenster eingebaut. Bei der Vrasselter Firma Benning gab es Infos zum...
Isselburger Tierpark wird zur Kinderstube
Natur
In der Anholter Schweiz in Vehlingen haben die Gehege-Bewohner viel Nachwuchs bekommen. Tierpfleger Maik Elbers schaut regelmäßig nach dem Rechten in...
Vor 50 Jahren: Freigabe der A3 Emmerich-Hamminkeln
Verkehr
Vor 50 Jahren, am 27. April 1965, gab der damalige Bundesverkehrsminister Seebohm das letzte Teilstück der A 3 zwischen Hamminkeln und Emmerich frei.
Südafrikanerin fühlt sich in Rees wohl
Menschen
Liza Wiskamp liebt Pflanzen. Daher verkauft sie diese tagtäglich den Reesern. Die 45-Jährige stammt eigentlich aus Südafrika, ist nun aber in...
Rheinbrücke in Emmerich war nach Unfall voll gesperrt
Polizei
Ein 67-jähriger Motorradfahrer aus Kleve wurde nach einem schweren Sturz per Helikopter nach Duisburg geflogen. Rheinbrücke war zeitweise gesperrt.
Fotos und Videos
10 Bands in 10 Kneipen
Bildgalerie
Kneipennacht
Schwertransport
Bildgalerie
Schwertransport
Verkaufsoffener Sonntag
Bildgalerie
Stadtfest
So sehen Sieger aus!
Bildgalerie
Handball
article
847001
Träumereien vom Traum-Jackpot
Träumereien vom Traum-Jackpot
$description$
https://www.derwesten.de/wp/staedte/emmerich/traeumereien-vom-traum-jackpot-id847001.html
2009-01-27 18:15
Emmerich