Das aktuelle Wetter Duisburg 21°C
Kinder

Wilde Wirbler und gruselige Fakire

17.05.2012 | 18:00 Uhr
Wilde Wirbler und gruselige Fakire
Ein Zirkusprojekt war jetzt im katholischen Kindergarten in Mündelheim angesagt. Foto: Stephan Eickershoff/WAZ-FotoPool

Mündelheim. „Manege frei“ - auf der Wiese der Kindertagesstätte St. Dionysius stand kürzlich ein großes Zirkuszelt. Darin tobten Löwen, Piraten, Clowns und Burgfräulein über die Bühne. 43 Kinder zwischen drei und sechs Jahren führten mit vollem Einsatz vor, was sie in den letzten Tagen gelernt hatten. Die kleinen Clowns zum Beispiel landeten einen Lacher nach dem anderen, als sie sich mit der Gummikeule schlugen und das Publikum nass spritzten.

Fast wie die Profis jonglierten die „Wilden Wirbler“ in Cowboy- und Indianerkostümen und die Piraten beeindruckten ihre Eltern mit akrobatischen Pyramiden. Als die „schrecklich gruseligen Fakire“ die Manege betraten, wurde es im Publikum ganz still. Ein todesmutiger Junge ließ sich in eine Kiste sperren, die die Kinder mit Schwertern durchbohrten. Scheinbar völlig schmerzfrei wagten sich die Kinder zudem auf ein Nagelbrett und Glasscherben.

Auch bei den Burgfräulein und ihrem Ritter hielten die Zuschauer den Atem an. Elegant tanzten sie über ein Seil und genossen danach den tosenden Applaus.

Was wäre ein Zirkus ohne wilde Tiere? Sechs täuschend echte Raubkatzen schlichen in die Manege. Der wohl jüngste Dompteur der Welt scheuchte sie über die Bühne. Einziger Unterschied zu echten Raubtiernummern: Statt Leckerlies gab es­ Süßigkeiten und auch der Dompteur bekam etwas ab.

Die stolzen Eltern und Großeltern belohnten jedes Kind mit viel Beifall und klatschten bei den schnellen Nummern begeistert mit.

Der Zirkuspädagoge Richard Scholl, die Erzieher und einige Eltern hatten mit den Nachwuchskünstlern eine Woche lang geübt. „Sie waren so ausgepowert, dass einige Kinder sogar freiwillig um sechs Uhr ins Bett gegangen sind“, wusste Erzieherin Uta Schäfer.

Christina Tönshoff


Kommentare
Aus dem Ressort
So feierten die Fans in Duisburg den deutschen WM-Sieg
Bildgalerie
Jubel und Autokorsos
Die Duisburger feierten bis tief in die Nacht den WM-Sieg der deutschen Mannschaft. Überall in der Stadt waren tausende Fans hupend in Autokorsos unterwegs, in Walsum fuhr ein wohl betrunkener Autofahrer im Autokorso zwei Menschen an. Einige Eindrücke der Jubelfeiern.
Parkplatz statt Minigolfanlage Am Neuen Angerbach
Huckingen
Das Gras wächst knöchelhoch, auf den Bahnen liegt vertrocknetes Laub. Der Minigolfplatz Am Neuen Angerbach wird nicht mehr bespielt, er ist seit letztem Herbst geschlossen. Möglich, dass dort demnächst ein Parkplatz für die St. George’s School entsteht. Die Stadt und die Verwaltung des Grafen...
Wenn nicht schneller, dann eben weiter
Laufsport
Alles fing ganz klassisch an. Der Hausarzt hatte Dirk Görtz 2002 dazu geraten, etwas regelmäßiger Sport zu treiben. Zu hoher Blutdruck und leichtes Übergeweicht waren der Grund. Was er mit dieser Aufforderung bei dem heute 47-Jährigen ausgelöst hat, scheint auch in naher Zukunft nicht mehr zu...
Workout mit Silke Kayadelen am Wolfssee
Sommeraktion
Fit durch den Sommer. Unter dem Motto steht die nächste Aktion der Süd-Redaktion und des Freibad-Betreibers DJK SV Poseidon. Im Rahmen der Sommeraktion „Unser Sommer am See“ laden wir am Freitag, 18. Juli, ab 18 Uhr zu einem kleinen, aber intensiven Fitness-Training mit Fernseh-Coach Silke Kayadelen...
Letzter Tauschtag vor dem Finale
Panini-Fußballbilder
Deutschland wird Weltmeister! Da sind sich die rund 50 Sammelwütigen, die am Donnerstag zur letzten Panini-Tauschbörse vor dem Finale der Fußball-Weltmeisterschaft zur Platzanlage der GSG Duisburg gekommen sind, einig. Da der Platz vor dem Wambach-Büdchen in Wedau für die vielen Sammler nicht mehr...
Fotos und Videos
Die besten Orte am Niederrhein
Bildgalerie
Ferien
Beach-Soccer
Bildgalerie
Fotostrecke
Neuer Schützenkönig
Bildgalerie
Schützenfest