Das aktuelle Wetter Bochum 18°C
Linden Dahlhausen

Fest verwurzelt in der Gemeinde

07.11.2008 | 19:56 Uhr

Evangelische Frauenhilfe Weitmar-Mark blickt beim Geburtstagsfest auf 115 Jahre engagierter Arbeit zurück

Silber- und Goldjubilarinnen und Martha Tessendorf (sitzend) für 70 Jahre Zugehörigkeit zur evangelischen Frauenhilfe wurden beim Jahresfest geehrt. Foto: WAZ, Manfred Hülsmann

Weitmar-Mark. Eine wichtige Säule in der kirchlichen Gemeindearbeit ist die evangelische Frauenhilfe in Weitmar- Mark. Diese Gemeindegruppe besteht 115 Jahre, dieser Geburtstag wurde beim Jahresfest gefeiert. Das Thema "Hände", betrachtet aus verschiedenen Blickwinkeln, begleitete die dreistündige Zusammenkunft.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Waltraut Fischer und einer Andacht mit Pastorin Heidrun Schmidt-Solty wurde zum Kaffee geladen. Breiten Raum nahm dabei die Berichterstattung über den Besuch der katholischen Nachbargemeinde Heilige Familie mit einer Führung durch die Heimkehrer-Dankeskirche ein, geleitet von Alfons Stieve, einem "rührigen Mitglied der Gemeinde".

Die Zugehörigkeit von 144 Mitgliedern zur Frauenhilfe ist Beleg, wie und wo Gemeinde gemeinsam gelebt wird. Dieses spiegelte sich auch bei der Jubilarehrung. Martha Tessendorf, 88 Jahre alt, gehört seit 70 Jahren der Frauenhilfe an, "halb nach Wiemelhausen und halb nach Weitmar-Mark", wie sie es formulierte. Die Jubilarin wurde in Weitmar-Mark geboren, wuchs in Wiemelhausen auf, kam 1962 wieder nach Weitmar-Mark. Ihre Aktivitäten in der kirchlichen Jugendarbeit, Jungschar und Jungmädchenkreis, führten 1934 dazu, dass ihr eine gewünschte Lehrstelle verwehrt wurde. Acht Jahre war die Jubilarin Bezirksfrau, seit drei Jahren kann sie aus Krankheitsgründen nicht mehr zur Frauenhilfe kommen.

Zu den Goldjubilaren, Eintrittsjahr 1957 und 1958, gehören Hannerole Anlauf, Hannelore Martini, Hilde Pieper, Ursula Schulte, Ingried Weißig und Henny Wojtisiack. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Ellen Burchhardt, Waltraut Dietrich, Waltraut Erdemann, Ingrid Lins und Bärbel Sauer die Auszeichnung.

Eine Rose und ein Gruppenfoto als Auszeichnung erhielten bei der Veranstaltung 19 Bezirksfrauen der Evangelischen Frauenhilfe Weitmar-Mark, die im ehrenamtlichen Dienst ihre Arbeitskraft der Gemeinschaft schenken. Niemand hat Statistik darüber geführt, wie viele Teller und Tassen durch ihre Hände bisher gegangen sind und wie viele Kilometer sie in der Gemeinde zurückgelegt haben.

Als die Frauenhilfe Weitmar-Mark im Oktober 1893 gegründet wurde, gab es übrigens noch keine selbstständige Kirchengemeinde hier am Ort. Pastor Tiefental wurde am 4. Mai 1893 in die Weitmarer Pfarrstelle eingeführt. In seinen sechs Dienstjahren hat er die Grundlage für ein blühendes Gemeindeleben gelegt.

So schuf er Männer- und Jünglingsvereine, Frauenhilfen in verschiedenen Pfarrstellen, Kleinkinderschulen und einen Posaunenchor. Zudem führte Pastor Tiefental die erste Gemeindeschwester in Weitmar ein. Mahü

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Auf dem Gnadenhof – Wie ein Bochumer Tiere vorm Tod rettet
Gnadenhof
Im tiefsten Bochumer Süden liegt der ,Tierschutzhof im Ruhrtal’. Winfried Kaiser hat sich dort einen Lebenstraum erfüllt - er rettet Pferde und Hunde...
Junge und alte Weitmarer feiern beim Gemeindefest gemeinsam
St. Franziskus
Beim Gemeindefest von St. Franziskus hatten alle ihren Spaß: die Kinder auf der Hüpfburg und beim Zauberer, die Erwachsenen in den gemütlichen Zelten....
Gemeinde wirbt mit Banner für die ,Offene Matthäuskirche’
Ruheort
Die Matthäuskirche ist eine der ältesten in Bochum. Die evangelische Gemeinde will das bekannter machen: Sie wirbt für einen Besuch – und lockt mit...
Radsport-Pionier Günter Krautscheid organisiert Rennen
Sport
Im Kirchviertel steigt Sonntag, 24. August, das große Radrennen ,Rund um die Bruchstraße’. Ein französischer Weltstar der Fixie-Szene soll Zuschauer...
Vergessene "Sinnlos-Schilder" verwirren Bochumer Autofahrer
Verkehr
Auf zwei der größten Bochumer Straßen verwirren seit Wochen offenbar zwecklose Schilder die Autofahrer. Sowohl an der Hattinger als auch an der...
Fotos und Videos
Krippenmuseum
Bildgalerie
Fotostrecke
Bochum damals
Bildgalerie
Fotos
Rekord-Ergebnisse auf der "Meile"
Bildgalerie
Fotostrecke
article
1180816
Fest verwurzelt in der Gemeinde
Fest verwurzelt in der Gemeinde
$description$
https://www.derwesten.de/wp/staedte/bochum/linden-dahlhausen/fest-verwurzelt-in-der-gemeinde-id1180816.html
2008-11-07 19:56
Linden Dahlhausen