Das aktuelle Wetter NRW 6°C
RWO

RWO will in Erfurt Platz 18 halten

04.05.2012 | 16:39 Uhr
RWO will in Erfurt Platz 18 halten
Florian Abel soll auf der rechten Defensivseite eingesetzt werden.Foto: Kerstin Bögeholz / WAZ FotoPool

Oberhausen.  Rot-Weiß Oberhausen will in Erfurt engagiert auftreten, um den 18. Rang zu halten. Trainer Mario Basler verlangt professionelle Einstellung, um Zählbares zu ergattern. Denn noch steht nicht fest, ob alle Vereine die Lizenz für die kommende Saison erhalten.

Letzter Aufgalopp für Absteiger Rot-Weiß Oberhausen in der Dritten Liga (wenn alle anderen die Lizenz erhalten sollten). Bei RW Erfurt kann es für die Elf von Mario Basler nur darum gehen, den 18. Rang zu halten – der würde nämlich bedeutsam, wenn nicht alle die Lizenz bekämen. Dieser Platz ist der erste als Nachrücker und den belegt RWO zurzeit mit Punktgleichheit, aber besserem Torverhältnis vor Jena. Die treten zum Finale beim SSV Jahn Regenburg an, denen ein Punkt zum Festigen des dritten Platzes reichen würde. Also sollte sich Rot-Weiß tatsächlich um eine engagierte Leistung und Zählbares bemühen.

Was nach dem sportlich feststehenden Abstieg keine leichte Aufgabe ist. Trainer Basler bleibt und will eine neue Mannschaft aufbauen, das steht fest. Er hat wie sein Co Karl-Heinz Emig einen Vertrag für die Regionalliga. Damit steht er allein auf weiter Flur, denn alle Spieler besitzen nur noch einen Kontrakt bis Ende Juni und werden sich in der Mehrheit wohl um einen anderen Verein bemühen (müssen). Keine einfache Situation für die Spieler, die sich um ihre Zukunft sorgen.

Pokalspiel am Dienstag ist wichtig für RWO

Trainer, Vorstand und Aufsichtsrat haben sich Mittwoch der Mannschaft erklärt und darauf hingewiesen, wie wichtig das Spiel in Erfurt und das Niederrheinpokal-Halbfinale Dienstag gegen Hönnepel-Niedermörmter für die Zukunft des Vereins sind. Präsident Hajo Sommers: „Wir werden sehen, wer Samstag in Erfurt noch rennt. Das sind dann die Spieler, die wir Dienstag brauchen. Wenn nicht, wird aufgefüllt.“

Fehlen werden die Verletzten Michael Melka, Jannis Schliesing und Serkan Göcer. Gesperrt sind Felix Schiller und Jeff Gyasi.

RWO
RWO wird durchgereicht und steht vor einem Neuanfang

Mit dem Motto "Arm, aber sexy" gelang Rot-Weiß Oberhausen der Aufstieg von der Oberliga in die 2. Bundesliga - und dort zweimal der Klassenerhalt. RWO war schick, plötzlich redeten viele mit. Nun wird RWO wieder nach unten durchgereicht - zum zweiten Mal in Serie.

Wegen Schillers Ausfall wird Basler die Viererkette umstellen. Wahrscheinlich rückt Florian Abel auf diese Position. Offen ist noch, ob Benjamin Weigelt auf die linke Seite zurückkehrt oder wieder den Sechser vor der Abwehr gibt. Dann könnte wie gegen Regensburg Benjamin Reichert auf links rücken. Tobias Willers und Dimi Pappas würden die Innenverteidigung bilden. Neben Weigelt dürfte Anel Dzaka zentral agieren, auf den Außen Felicio Brown Forbes und Timo Kunert. David Jansen sollte im Sturmzentrum gesetzt sein, neben ihm wird Fatih Candan beginnen. Basler: „Wir brauchen Mike Terranova für das Pokalspiel Dienstag und vielleicht die Woche darauf.“ Basler verlangt professionelle Einstellung, um Zählbares zu ergattern und die theoretische Chance zu wahren, noch in der Dritten Liga verbleiben zu können.

Nochmals empfehlen

Rostock (Entscheidung über eine Bürgschaft der Stadt am 9. Mai) und Unterhaching gelten als die heißesten Kandidaten, die keine Lizenz bekommen könnten. Bei den Bayern ist gerüchteweise zu hören, dass es nach dem Spiel in Saarbrücken eine Erklärung zur künftigen Liga geben soll. RWO stellt auf jeden Fall einen Lizenzantrag für die Dritte Liga.

Derweil laufen die Planungen für den Gang eine Klasse tiefer. Der sportliche Leiter Frank Kontny lässt Erfurt sausen und nutzt das Wochenende für Spielersichtungen. Montag beginnen die Gespräche mit Spielern, die gehalten werden sollen. Wofür die sich in Erfurt ein letztes Mal selbst empfehlen können.

Peter Voss


Kommentare
05.05.2012
15:29
RWO will in Erfurt Platz 18 halten
von goodday | #2

Zu hoffen das ein Verein die Lizens nicht erhält und am grünen Tisch in der 3 Liga zu bleiben. Lächerlich. Auch das ging daneben. Platz 18 weg. Keine Pläne für die 4 Liga.
Aber vielleicht hoffen jetzt alle in OB, dass 2 Vereine die Lizens nicht bekommen.
Was kommt jetzt RWO? RW Ahlen folgen? Ab in die NRW Liga? Neuaufbau.
Gute Nacht RWO.

05.05.2012
13:00
RWO will in Erfurt Platz 18 halten
von DonKlosimHals | #1

RWO stellt auf jeden Fall einen Lizenzantrag für die dritte Liga,lächerlich.Hättet ihr Birnen mal vorher nachgedacht wäre ett gar nicht so weit gekommen.Da aber keiner von euch nen Plan vom Fussball hat musste das schief gehen und deshalb solltet ihr alle eurem gewähltem Präses folgen und besser Kasperletheater spielen.Denn wenn ihr weiter den Verein führt spielen wir bald inne Kreisliga C.Und wenn ihr eure Hausaufgaben gemacht hättet wüsstet ihr auch das Haching lächerliche 400000 Euro fehlen und Hansa Geld bei Fans,Mitgliedern und sonstigen Spendern sammelt und zudem ne Bürgschaft von der Stadt bekommt ( SOLI ).

Aus dem Ressort
Jansen trifft, Kühn pariert - RWO gewinnt in Düsseldorf
RWO
Rot-Weiß Oberhausen kletterte in der Fußball-Regionalliga vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz. RWO gewann am Donnerstagabend bei Fortuna Düsseldorf II durch das goldene Tor von David Jansen mit 1:0 (1:0).
RWO bei Fortuna II - Kunkel erwartet offenen Schlagabtausch
Kunkel
In der Hinrunde lieferten sich RWO und Fortuna Düsseldorf II eine technisch starke und spannende Partie. Die endete 0:0. RWO-Trainer Peter Kunkel geht trotz geänderter Düsseldorfer Formation davon aus, dass sich beide Teams Donnerstag, 19 Uhr, im Paul-Janes-Stadion wieder auf Augenhöhe begegnen.
Rot-Weiß Oberhausen und die Bayer-Reserve trennen sich 1:1
Regionalliga West
In der Regionalliga West trennten sich Rot-Weiß Oberhausen und die Reserve von Bayer 04 Leverkusen leistungsgerecht 1:1 (1:1). Beide Treffer fielen bereits in der Anfangsviertelstunde.
RWO erwartet gegen Bayer Leverkusen II eine Leistungsschau
Regionalliga
Mit dem Abstiegskampf oder mit der Spitze haben beide Mannschaften in der Regionalliga nichts mehr zu tun. Dennoch ist das Aufeinandertreffen der beiden Teams Samstag, 14 Uhr, im Stadion Niederrhein, eine spannende Sache. Spieler beider Lager wollen sich noch nachhaltig empfehlen.
RWO-Spiel beim KFC wird montags bei Sport1 gezeigt
RWO-Splitter
Am 36. Spieltag der Fußball-Regionalliga-Saison wird Rot-Weiß Oberhausen erstmals live im TV zu sehen sein. Das RWO-Spiel beim KFC Uerdingen wird am Montag, 12. Mai, live bei Sport1 gezeigt. In den RWO-Splittern geht es außerdem um Pascale Talarski und zwei Testspieler.
Umfrage
Andreas Zimmermann übernimmt RWO in der kommenden Saison: Was können die Kleeblätter mit dem neuen Trainer erreichen?

Andreas Zimmermann übernimmt RWO in der kommenden Saison: Was können die Kleeblätter mit dem neuen Trainer erreichen?

 
Fotos und Videos
RWO siegt 2:1 gegen VfL Bochums U23
Bildgalerie
Regionalliga
RWO-Mast kommt weg
Bildgalerie
Gefahrenabwehr
RWO siegt 2:1 in Lippstadt
Bildgalerie
Regionalliga