Das aktuelle Wetter NRW 3°C
EM 2012

Rekord-Quote für Halbfinal-Aus der deutschen Nationalelf

29.06.2012 | 10:15 Uhr
Drei von 27,98 Millionen: Beckenbauer, Netzer und Netzer gucken das Spiel in Oberhausen

Warschau/Essen.   Das Halbfinale der deutschen Mannschaft gegen Italien hat der Fußball-Europameisterschaft einen neuen Zuschauerrekord beschert. 27,98 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sahen die Niederlage von Jogi Löws Team. Das entspricht einem Marktanteil von 76,8 Prozent.

27,98 Millionen Fußball-Fans haben am Donnerstagabend die Live-Übertragung vom deutschen EM-Halbfinal-K.o. gegen Italien (1:2) in der ARD gesehen. Damit wurde der bisherige Höchstwert für die EURO 2012 erreicht. Der Marktanteil betrug 76,8 Prozent. Der EM-Quoten-Rekord wurde allerdings nicht geknackt. Die beste Einschaltquote bei einer EURO wurde am 25. Juni 2008 beim Halbfinale Deutschland-Türkei mit 29,46 (MA: 81,6) aufgestellt.

Die fünf deutschen EM-Spiele in Polen und der Ukraine belegten damit die ersten fünf Position in der Einschaltquoten-Rangliste. Hinter dem Klassiker gegen Italien folgten die Spiele Deutschland-Dänemark (Vorrunde/27,65 Millionen/74,2), Deutschland-Niederlande (Vorrunde/27,33/74,9), Deutschland-Griechenland (Viertelfinale/26,8/77,8) und Deutschland-Portugal (Vorrunde/22,33/69,3).

Das Fußballspiel mit der höchsten Quote ist nach wie vor das WM-Halbfinale 2010 zwischen Deutschland und Spanien (0:1) mit 31,1 Millionen Zuschauern (MA: 83,2/ARD). Der höchste Marktanteil wurde 1990 beim WM-Finale gegen Argentinien mit 87,9 Prozent (28,66 Millionen Zuschauer) erzielt. (sid)

Italiener feiern in Essen

 


Kommentare
Aus dem Ressort
Borussia Dortmund schlägt Aktionären höhere Dividende vor
BVB
Der sportliche Erfolg von Borussia Dortmund schlägt sich auch in wirtschaftlichen Zahlen nieder. Deshalb will Deutschlands einziger börsennotierter Fussballverein seinen Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von zehn Cent je Aktie auszahlen. Im Vorjahr waren es nur sechs Cent.
Bierhoff verteidigt DFB-Team und Löw gegen Kritik nach EM
Nationalelf
DFB-Teammanager Oliver Bierhoff sieht Bundestrainer Joachim Löw trotz der Niederlage im EM-Halbfinale gerüstet für die Zukunft. Für die Kritik nach dem 1:2 gegen Italien hat Bierhoff zwar Verständnis, doch halte er nichts davon, gleich das ganze System infrage zu stellen.
Xavi und Iniesta - Spaniens unnachahmliches Erfolgsduo
EM 2012
Sie sind die Schöpfer des schönen Spiels. Sie inspirieren sich in der spanischen Nationalmannschaft gegenseitig zu immer wunderbareren, schnelleren, überraschenderen Kombinationen. Xavi Hernandez und Andres Iniesta – Namen, die man auch in hunderten Jahren noch kennen wird.
Spanien feiert seine Helden bei Triumphfahrt durch Madrid
EM 2012
Nach einer rauschenden Party-Nacht in Rot und Gelb hatte Spanien seine Fußball-Helden am Montag wieder. Die spanische Nationalmannschaft machte sich nach ihrer Rückkehr im offenen Doppeldeckerbus zur Fahrt durch die in Nationalfarben gekleidete Hauptstadt auf.
Italien nimmt Demontage im EM-Finale gelassen hin
EM 2012
Die Squadra Azzurra betrachtete die spanische 0:4-Demütigung mit Pragmatismus. „Unser Tank war leer“, bilanzierte ihr Trainer Cesare Prandelli, „meine Spieler waren müde, uns hat ein Ruhetag gefehlt.“ Es spricht für den Realitätssinn der Tifosi, erst gar nicht Täuschungsversuche zu unternehmen.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale