Das aktuelle Wetter NRW 10°C
13 Kilometer Stau

A 40 Richtung Duisburg nach Lkw-Unfall komplett gesperrt

28.06.2012 | 14:04 Uhr
A 40 Richtung Duisburg nach Lkw-Unfall komplett gesperrt
Ein 59-jähriger Mann aus Minden wurde bei einem Auffahrunfall auf der A 40 schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Foto: Hayrettin Özcan / WAZ FotoPool

Am Niederrhein.  Autofahrer, die heute am linken Niederrhein über die A 40 fahren wollen, müssen möglicherweise umplanen: Die A 40 wird in Fahrtrichtung Duisburg nach einem Auffahrunfall bis voraussichtlich 18 Uhr gesperrt bleiben. Ein Autotransporter war bei Kempen auf einen Lkw am Stauende aufgefahren.

Nach einem schweren Auffahrunfall mit drei Lastwagen in der Nähe des Kreuzes Kempen ist die Autobahn 40 seit Donnerstagmittag in Fahrtrichtung Duisburg gesperrt. Nach Angaben der Autobahnpolizei Düsseldorf wird der Verkehr ab der Anschluss-Stelle Wachtendonk umgeleitet. Ab der Anschluss-Stelle Neukirchen-Vluyn ist die A 40 auch Richtung Duisburg wieder befahrbar.

Der Stau an der Unfallstelle war zeitweise 13 Kilometer lang, sagte eine Sprecherin der Autobahnpolizei. Diese bittet Verkehrsteilnehmer, die aus den Niederlanden anfahren, auf die A 61 auszuweichen und den Stau so zu umfahren. Die A 40 wird, so der Stand am späten Nachmittag, Richtung Duisburg voraussichtlich noch bis 18 Uhr gesperrt bleiben. Die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle sind sehr aufwendig und werden voraussichtlich mehrere Stunden dauern.

Der 59-jährige Fahrer eines Autotransporters war mit seinem Sattelzug gegen 11 Uhr auf einen ungarischen Lkw am Stauende aufgefahren. Das lag zu diesem Zeitpunkt zwischen dem Kreuz Kempen und der Anschluss-Stelle Kerken, wo zurzeit eine Baustelle eingerichtet ist. Durch den Aufprall wurde der türkische Lastwagen auf einen dritten Lkw geschoben, der wiederum in der Türkei angemeldet ist. Der aufgefahrene Sattelzug hatte außerdem drei Kastenwagen geladen. Die Fahrzeuge lösten sich beim Zusammenstoß und stürzten auf die Fahrbahn.

Der Fahrer des ebenfalls im Ausland zugelassenen Autotransporters, ein Mann aus Minden, wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der 59-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Der 37-jährige Beifahrer des ungarischen Sattelzuges kam mit leichten Verletzungen davon.

Die eingesetzten Polizeibeamten schätzen den entstandenen Sachschaden auf 600.000 Euro. (pw)


Kommentare
01.07.2012
19:38
A 40 Richtung Duisburg nach Lkw-Unfall komplett gesperrt
von marip | #5

der unfall war bereits am donnerstag......

01.07.2012
16:35
A 40 Richtung Duisburg nach Lkw-Unfall komplett gesperrt
von kotti74 | #4

Gibt es eigentlich kein Sonntags-Fahrverbot für LKWs mehr? Nach der Schilderung haben die beteiligten Fahrzeuge auch sicher keine Ausnahmegenehmigung.
Kann man das nicht auch mal kontrollieren? Hier geht es schließlich auch um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer...

29.06.2012
11:23
A 40 Richtung Duisburg nach Lkw-Unfall komplett gesperrt
von Harry.Hirsch | #3

Als euer Layout der Seite neu war, hattet ihr euch verbessert.
Aber jetzt seid ihr wieder auf dem alten Stand, lieber DerWesten.de

28.06.2012
16:36
A 40 Richtung Duisburg nach Lkw-Unfall komplett gesperrt
von Kingston | #2

Gegen 11 Uhr auf einen ungarischen Lkw am Stauende aufgefahren - Durch den Aufprall wurde der türkische Lastwagen auf einen dritten Lkw geschoben
Was den nun - ungarisch oder türkisch?

28.06.2012
15:15
A 40 Richtung Duisburg nach Lkw-Unfall komplett gesperrt
von marip | #1

Recherchieren ist alles liebe WAZ..... Kreuz Kempen.... seit wann gibt es das???? Desweiteren kann man schon ab Kerken wieder auf die A40 Richtung Duisburg auffahren..... Kommt ja jede halbe Stunde im Radio....

Aus dem Ressort
Rheinberger Terrazoo hofft auf Nachwuchs bei Königskobra
Reptilien
Den Mitarbeitern des Terrozoos in Rheinberg ist es gelungen, eine weibliche und eine männliche Königskobra zusammen zu bringen. Dass daraus Eier entstanden sind, ist bereits eine kleine Sensation. Doch die Hoffnung auf Nachwuchs bleibt weiterhin gering.
Wohnhaus in Hamminkeln-Brünen bei Feuer komplett zerstört
Feuerwehreinsatz
Großeinsatz für die Feuerwehr in Hamminkeln-Brünen. Donnerstagmorgen brannte an der Straße Freyhaushof ein Wohnhaus komplett nieder. Die Polizei spricht von rund 150.000 Euro Schaden.
Chronisch kranker Veit Zickerick aus Moers ist gestorben
Nachruf
Veit Zickerick ist tot. Der 15-Jährige, dessen Fall in Moers eine Debatte über die Fahrtkosten für chronisch kranke Schüler auslöste, war schwer herz- und lungenkrank. Nach einer langen Operation, die abgebrochen werden musste, ist der Junge im Duisburger Kaiser-Wilhelm-Krankenhaus gestorben.
Sport, Spiel und Spaß im NRZ-Feriencamp!
Ferien-Aktion
In Dinslaken, Duisburg und Essen bietet die NRZ in der ersten und letzten Woche der Sommerferien ein Betreuungsangebot für Mädchen und Jungen zwischen 6 und 14 Jahren. Da dreht sich alles rund um Fußball. NRZ-Abonnenten können dabei sparen.
Mehr Flüge ab Düsseldorf - Duisburg will mehr Infos
Fluglärm
Der Flughafen Düsseldorf will mehr Starts erlauben. Ein Großenbaumer befürchtet stärkere Belastungen für den Stadtsüden - und hatte die Stadt Duisburg aufgefordert, sich bereits im Vorfeld offiziell gegen die Pläne zu stellen. Umwelt- und Verkehrsausschuss wollen jedoch erst mehr Informationen.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Das Thyssen-Werk in den 50ern
Bildgalerie
Foto-Ausstellung
Finale bei den Tanztagen
Bildgalerie
Tanzen
Top Artikel aus der Rubrik
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Ein guter Radschlag
Radstrecke Straelen-Arcen
Ein etwas anderer Spaziergang
Ausflugs-Tipps am...
Schlafen am Niederrhein
Übernachten am...
Kulturlinie 1
Kultur in Duisburg