Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Lebensmittelallergie

Glutenunverträglichkeit kann zu Depressionen und Essstörungen führen

22.01.2012 | 13:00 Uhr
Glutenunverträglichkeit kann zu Depressionen und Essstörungen führen
Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit müssen eine strenge Diät halten und dürfen viele Lebensmittel nicht essen.

Essen.  Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit müssen sich in der Regel an eine strenge Diät halten, um unangenehme Symptome wie Bauchschmerzen und Durchfall zu vermeiden. Besonders Frauen haben oft mit den Folgen dieser Diät zu kämpfen - und verfallen häufig in Depressionen und Essstörungen.

Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit wissen in der Regel, welche Lebensmittel sie meiden sollten. Denn Ernährungssünden werden schnell bestraft: Bauchschmerzen, Durchfall, Appetitlosigkeit, aber auch Übelkeit und Erbrechen können auftreten, wenn Bestandteile des Klebereiweißes aus Mehlprodukten auf die überempfindlichen Zotten des Dünndarms treffen.

Allerdings schlägt der Ernährungsstress oft auf die Psyche. Das fanden amerikanische Forscher jetzt heraus. Gerade Frauen haben mit Folgen der Diät zu kämpfen. So konnten die Wissenschaftler bei jeder dritten Befragten Anzeichen einer Depression feststellen. Und bei jeder Fünften gab es Hinweise auf eine Essstörung: Die Frauen waren häufig unzufrieden mit ihrem Körper und beklagten sich über ihr Gewicht oder ihre Figur.

Die Forscher führen den Psychostress vor allem auf die sozialen Nachteile zurück, die die Krankheit mit sich bringt. So können viele Patienten beispielsweise Einladungen zum Essen nicht annehmen oder sie haben Hemmungen, ihre Gastgeber mit den besonderen Anforderungen ihrer Gluten- Diät zu konfrontieren.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Mal traurig, mal aggressiv - Depression bei Kindern verkannt
Gesundheit
Blass, müde, mit ausdruckslosem Gesicht sitzt die 13-Jährige in der Sprechstunde. Offenbar krank. Aber was fehlt ihr? Die Eltern sind ratlos. "Wir...
Hautkrebsrisiko: Hautveränderungen bei Senioren Ernst nehmen
Familie
Unklare, nicht abheilende Hautveränderungen sollten Senioren nicht als Alterserscheinung abstempeln. Denn gerade im höheren Alter kann hinter einer...
Problem-Spaziergänger - Warum demente Menschen davonlaufen
Soziales
Demente Menschen laufen regelmäßig weg. Manchmal muss deshalb die Polizei ausrücken. Für Pflegeeinrichtungen sind „Spaziergänger“ ein großes Problem.
Wie die EU den Kampf gegen resistente Keime verstärken will
Keime
Tausende sterben jedes Jahr, weil Antibiotika ihre Wirkung verlieren. Eine Ursache ist der Masseneinsatz in der Tiermast. Auch Salat ist oft verkeimt.
Kampf gegen Krankheiten, die kaum jemand kennt
Gesundheit
Berlin (dpa) - Menschen mit Seltenen Erkrankungen haben oft lange Leidenswege hinter sich, bis sie endlich wissen, was ihnen fehlt. Auf das Problem...
Fotos und Videos
article
6254433
Glutenunverträglichkeit kann zu Depressionen und Essstörungen führen
Glutenunverträglichkeit kann zu Depressionen und Essstörungen führen
$description$
https://www.derwesten.de/wp/gesundheit/glutenunvertraeglichkeit-kann-zu-depressionen-und-essstoerungen-fuehren-id6254433.html
2012-01-22 13:00
Zöliakie, Essstörung, Glutenunverträglichkeit, Depression, Diät
Gesundheit