Warum Mieter den Balkonabfluss eisfrei halten müssen

Mieter müssen den Abfluss ihres Balkons im Winter von Schnee und Eis befreien.
Mieter müssen den Abfluss ihres Balkons im Winter von Schnee und Eis befreien.
Foto: Getty
Mieter sollten im Winter darauf achten, den Abfluss ihres Balkons regelmäßig von Schnee und Eis zu befreien. Tut der Mieter das nicht, kann er für entstehende Schäden haftbar gemacht werden. In einem aktuellen Fall musste eine Mieterin für Schäden bezahlen, die durch Schmelzwasser entstanden.

Berlin. Mieter müssen ihre Balkone von Schnee und Eis räumen und die Abflüsse freihalten. Sonst haften sie für Schäden, wie aus einem Urteil des Amtsgerichts Berlin-Neukölln hervorgeht.

In dem Fall hatte eine Mieterin den Balkonabfluss nicht vom Eis befreit. Deshalb sammelte sich das Schmelzwasser auf dem Balkon und drang über die Balkontür in ihre Wohnung ein. Von dort gelangte es in die darunter liegende Wohnung, wo die Decke und eine Wand durchfeuchtet wurden.

Ersatz für die Kosten verlangt

Die Vermieterin verlangte von der Mieterin den Ersatz der Kosten, die für die Renovierung der darunter liegenden Wohnung entstanden, sowie den Ersatz der Mietminderung, die deren Mieter vorgenommen hatte.

Das Gericht gab der Vermieterin recht. Der vereiste Abfluss sei die alleinige Ursache für das eingedrungene Wasser. Es gehöre zu den Mieterpflichten, ihn freizuhalten. Die Mieterin müsse deshalb die entstandenen Schäden ersetzen. (dapd)