Veröffentlicht inWohnen

Warum Industrieparkett auch mehrfach abgeschliffen werden kann

Parkettklausel.jpg
Der Parkettboden muss beim Auszug nicht vom Mieter abgeschliffen werden. Foto: Lägler
Industrieparkett ist mit 22 Millimetern deutlich dicker als herkömmliches Parkett für den Wohnbereich und dadurch auch belastbarer. Durch seine besondere Widerstandsfähigkeit lässt es sich sogar mehrfach abschleifen.

Bad Honnef. 

Das sogenannte Industrieparkett ist 22 Millimeter dick – es ist daher besonders widerstandsfähig und kann mehrfach abgeschliffen werden. Darauf weist der Verband der Deutschen Parkettindustrie (vdp) in Bad Honnef bei Bonn hin.

Die Bezeichnung deutet an, dass es wegen seiner extremen Belastbarkeit gerne in öffentlichen Gebäuden und Werkstätten verlegt wird.

Für den Wohnbereich reiche auch eine etwas dünnere Variante mit 10 Millimetern Stärke. Industrieparkett, auch als „Hochkantlamellen-Parkett“ im Fachhandel bekannt, besteht aus einzelnen dünnen Lamellen, die hochkant angeordnet sind. (dpa)