Verbraucher haben großes Sparpotenzial mit Ökostrom

Ökostrom ist oft preiswerter als der Grundversorgungstarif.
Ökostrom ist oft preiswerter als der Grundversorgungstarif.
Foto: Roland Weihrauch
Laut einer aktuellen Umfrage erscheint vielen Verbrauchern Ökostrom als teure Variante zum konventionellen Strom. Doch der Eindruck täuscht, denn eine Familie kann im Schnitt 295 Euro mit einem Ökostromtarif sparen. Allerdings variiert je nach Stadt das Sparpotenzial für Verbraucher.

München. Für Ökostrom muss man mehr zahlen als für konventionellen Strom. So denken 42 Prozent der befragten Kunden des Vergleichsportals Check24. Sie wurden von der Hochschule Fresenius befragt.

Doch der Eindruck täuscht: Die Analyse der Strompreise in den 50 größten deutschen Städten zeigt, dass Familien mit einem Verbrauch von 5000 Kilowattstunden Strom pro Jahr mit einem nachhaltigen Ökostromtarif im Vergleich zur Grundversorgung im Schnitt 295 Euro sparen.

Nachhaltiger Ökostrom günstiger als konventioneller Strom

In Mönchengladbach lohnt sich der Wechsel besonders: Verbraucher sparen dort bis zu 438 Euro zum Grundversorgungstarif. Das geringste Sparpotenzial haben die Einwohner von Halle. Aber auch dort ist nachhaltiger Ökostrom 176 Euro günstiger als konventioneller Strom in der Grundversorgung. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN