Bei Badmodernisierung auch an die Elektroinstallation denken

Für ein Wohlfühlgefühl im Badezimmer sorgt die richtige Beleuchtung.
Für ein Wohlfühlgefühl im Badezimmer sorgt die richtige Beleuchtung.
Foto: getty
Steht eine Renovierung des Badezimmers an, kann man auch gleich die Elektroinstallation auf Vordermann bringen. Vor allem die Beleuchtung ist wichtig, damit man sich im Badezimmer wohlfühlt - und dafür braucht man vor allem ausreichend Anschlüsse für Leuchten.

Berlin. Wer sein Bad modernisiert, sollte auch gleich die Elektroinstallation auf den neuesten Stand bringen. Dabei sollten neben gültigen Normen auch die persönlichen Bedürfnisse berücksichtigt werden.

Besonders am Licht sollte nicht gespart werden. Für eine komfortable Ausstattung im Bad sind mindestens drei Beleuchtungsanschlüsse und fünf Steckdosen notwendig. Für eine gute Beleuchtung sind demnach zwei Anschlüsse für Leuchten am Handwaschbecken empfehlenswert, jeweils rechts und links von diesem an der Wand.

FI-Schalter sind Pflicht

Mit zusätzlichen Deckenstrahlern können bestimmte Bereiche im Bad punktuell ausgeleuchtet werden. Praktisch ist es, wenn jede Leuchte am Raumeingang ein- und ausgeschaltet werden kann. Im Bad ist der Einsatz von Fehlerstromschutzschaltern (FI) als Sicherheitsmaßnahme grundsätzlich gefordert. Sie schützen bei einem Defekt vor einem gefährlichen Stromschlag, indem sie innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde die Stromzufuhr zum Gerät unterbrechen. (dapd)