Alles hübsch fangfrisch im Fischlokal in Bönen bei Unna

Foto: imago stock&people 9xklug
Wir essen Avocado aus Chile, bestellen Rindfleisch aus Argentinien. Aber bei Fisch, so geht es vielen, muss es am besten noch nach Meer duften.

Bönen.  Zumindest sollte es so sein, bevor wir mit großer Freude das Fischmesser zur Hand nehmen. So war auch ich skeptisch, dass „Das Fischlokal“ nicht am Strand liegt, sondern in Bönen bei Unna.

Das Gasthaus bietet Fischgerichte von Aal bis Zander. Darunter sind Dorsch und Dorade, Wels und Wolfsbarsch. Aber auch die heimische Forelle steht auf der Karte – mal blau oder nach Müllerinnen Art. Der Heringsstipp (7,90 €) wird als Vorspeise deklariert, macht aber schon bei kleinem Hunger satt. Dabei ist die Dill-reiche Sahnesauce nicht zu gehaltvoll. Der Fisch zart und nicht zu salzig. Das schmeckt wie von Oma mit Liebe zubereitet.

Die Scholle ist fest und fein im Geschmack

Als Hauptgang nehme ich die ganze Scholle (14,90 €). In der Speisekarte steht, dass sie aus einer MSC zertifizierten Fischerei kommt. Das Fleisch ist fest und fein im Geschmack. Etwas Zitronensaft und das nussige Aroma der leicht gerösteten Mandelplättchen hätten schon genügt als Begleiter. Aber auch die Zitronen-Buttersoße hält, was sie verspricht: buttrig, leicht zitronig – mehr braucht es nicht. Dazu Salzkartoffeln, die wie von Hand geschält schmecken.

Extra-Wünsche waren kein Problem

Die Speisekarte mit fangfrischem Fisch an der Küste Portugals oder Spaniens liest sich natürlich anders. Aber was die Qualität betrifft: Auf Wangerooge habe ich schon Scholle gegessen, die bei Weitem nicht so schön frisch schmeckte. Also auch wenn es in Bönen eher nach Land als nach Meer duftet, sollte man dort den Flossen eine echte Chance geben. (Lediglich den Espresso können die Italiener dann doch besser zubereiten.)

Adresse: Das Fischlokal, Rhynerner Str. 1, 59199 Bönen, Montag Ruhetag, Tel: 02383/ 95 11 16; www.dasfischlokal.de

Preise: Fisch-faire Preise. Am ersten Mittwoch im Monat (7. Dezember). Fisch-Buffet: 21,90 € pro Person.

Ambiente: Gediegen eingerichtet, hübsch eingedeckt. Drei Räume und ein Wintergarten.

Service: Nur kleine Wein-Auswahl. Extra-Wünsche waren kein Problem, wurden nicht extra berechnet.

 
 

EURE FAVORITEN