Zahl der Arbeitslosen in NRW gestiegen

Düsseldorf. Die Zahl der Arbeitslosen in Nordrhein-Westfalen ist im Februar im Vergleich zum Vormonat um 1,8 Prozent auf 795 360 gestiegen. Deutschlandweit kletterte die Zahl der Arbeitslosen ebenfalls.

Die Zahl der Arbeitslosen in Nordrhein-Westfalen ist im Februar im Vergleich zum Vormonat um 1,8 Prozent auf 795 360 gestiegen. Gegenüber dem Vorjahresmonat sank die Erwerbslosenzahl um ein Prozent, wie die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte.

Die Arbeitslosenquote beträgt den Angaben zufolge 8,9 Prozent und ist damit so hoch wie vor einem Jahr. Im Januar lag die Quote bei 8,7 Prozent. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit sei durch Kurzarbeit gedämpft worden, hieß es. Das weise darauf hin, dass Unternehmen das eingearbeitete Personal so lange wie möglich halten wollten. Von Oktober 2008 bis zum 24. Februar hätten rund 7600 Betriebe für 262 700 Arbeitnehmer Kurzarbeit aus konjunkturellen Gründen angemeldet.

Zahl der Arbeitslosen steigt weiter

Auch Deutschlandweit ist die Zahl der Arbeitslosen erneut gestiegen. Wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte, waren offiziell 3,552 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet. Das waren 63 000 mehr als im Januar, aber 66 000 weniger als im Februar 2008. Die Arbeitslosenquote lag bei 8,5 Prozent nach 8,3 Prozent im Vormonat.

«Die schwierige Wirtschaftslage wirkt sich auch im Februar auf den Arbeitsmarkt aus», erläuterte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Die drei wichtigsten Indikatoren des Arbeitsmarktes hätten sich negativ entwickelt. Die Arbeitslosigkeit sei gestiegen, die Erwerbstätigkeit und die Arbeitskräftenachfrage gesunken. Allerdings habe die Kurzarbeit stabilisierend entgegengewirkt. (ddp)

Mehr zum Thema:

 
 

EURE FAVORITEN