Whatsapp: Update bringt neue Funktionen – aber es hat einen Haken

Satte vier Neuerungen kommen mit dem aktuellen Update von Whatsapp. Aber es gibt ein Problem. (Symbolbild)
Satte vier Neuerungen kommen mit dem aktuellen Update von Whatsapp. Aber es gibt ein Problem. (Symbolbild)
Foto: imago images / Rüdiger Wölk

Nutzer von Whatsapp können sich mit dem Update auf Version 2.19.100 auf ein paar Änderungen einstellen. Dies betrifft aber vorerst nicht alle Whatsapp-Nutzer.

Lediglich User mit einem iPhone können sich auf insgesamt vier neue Features freuen. Alle anderen gucken vorerst in die Röhre.

Whatsapp: Jetzt kommen diese Neuerungen

Einige Funktionen kannten ausgewählte Nutzer schon aus der Beta-Version von Whatsapp. Nun kommen sie auch auf die mobilen Endgeräte von allen anderen iPhone-Besitzern.

+++ Whatsapp mit neuem Feature: Darauf haben genervte Nutzer gewartet +++

Die vier Funktionen umfassen das Aufrufen von Sprachnachrichten, Emojis sowie Bildern und Videos. Hier die Funktionen im Überblick:

Abhören von Sprachnachrichten:

Bei Textnachrichten werden diese zumindest teilweise beim Eingang auf dem Smartphone angezeigt. Inzwischen kann man auch über den grünen Pfeil eine Direktantwort senden, ohne extra die App zu öffnen.

------------------------------------

Mehr Themen:

------------------------------------

Beim Abhören von Sprachnachrichten kommt nun ein ähnliches Feature. Durch das Update können Sprachnachrichten direkt über die eingegangene Benachrichtigung abgehört werden. Ein öffnen der App ist nicht mehr nötig.

Emoji-Tastatur:

Mit dem neuesten iOS-Update, dem Betriebssystem von Apple auf seinen iPhones, kam auch eine neue Emoji-Tastatur. Bisher konnte man die allerdings noch nicht in Whatsapp nutzen. Das soll sich nun mit dem Update ändern. Dann können alle Emojis auch in Whatsapp verwendet werden.

+++ WhatsApp: Radikale Änderung – erste Bilder beweisen es +++

Bearbeitung von Bildern und Videos:

Das Update soll auch das Bearbeiten von Bildern und Videos erleichtern. Im Chat gibt es nun einen Button, der den Nutzer direkt ins Bearbeitungsmenü für das Bild oder Video führt. Der hat die Form einer geschlängelten Linie. Dort stehen dann die bisherigen Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung. Doch auch hier tut sich etwas.

----------------------------

Das ist Whatsapp:

  • Der Instant-Messsaging-Dienst wurde 2009 in Santa Clara, USA von Jan Koum und Brian Acton gegründet
  • 2014 kaufte Facebook Inc. Wjatsapp für 19 Milliarden US-Dollar auf
  • Die Anwendung gibt es für alle gängigen Betriebssysteme: Android. iOS, Windows Phone und Windows 10 Mobile
  • Das Betatesting von Whatsapp Business startete in Deutschland am 25. Januar 2018
  • Whatsapp Payments steht zur Zeit nur Nutzern in Indien zur Verfügung, soll aber bald auch in andere Länder kommen

----------------------------

Neue Schriftarten:

Denn auch die vierte Neuerung hat etwas mit der Bildbearbeitung zu tun. Neben schnellerer Bearbeitung können mit dem Update nämlich auch mehr Schriftarten bei der Bildbearbeitung verwendet werden. Hat man die Bearbeitung des Bildes schon geöffnet, findet man in der oberen Leiste das Symbol für die Schriften unter einem „T“.

Mit einem Klick darauf öffnet sich dann die Auswahl der Schriftarten, mit der man dann seine Botschaft auf dem Bild verewigen kann. Dafür stehen nun für iPhone-Nutzer fünf Schriftarten mehr zur Verfügung. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN