Verheugen kritisiert zögerliche Kreditvergabe

Foto: AFP

Berlin. EU-Industriekommissar Günter Verheugen hat den Banken eine zu zögerliche Kreditvergabe vorgeworfen. Den Geldinstituten dürfe es nicht nur um die Maximierung von Renditen gehen, sagte Verheugen in einem Interview. Er appellierte an die Vorstände, den Rettungsschirm zu nutzen.

EU-Industriekommissar Günter Verheugen hat die anhaltend zögerliche Kreditvergabe der Banken kritisiert. Den Geldinstituten dürfe es nicht nur um die Maximierung von Renditen gehen, sagte Verheugen der Zeitung «Die Welt» (Montagausgabe). Sie hätten auch eine gesellschaftliche Verantwortung und müssten die Kreditversorgung in einer Volkswirtschaft sicherstellen. Dieser Verantwortung kämen die Banken derzeit nicht in vollem Umfang nach. Verheugen appellierte eindringlich an die Vorstände der Banken in Deutschland und anderen EU-Ländern, «verantwortlich zu handeln», den von der Politik gespannten Rettungsschirm zu nutzen und wieder ausreichend Kredite zu vergeben.

Die Bundesregierung greift den Banken wegen der Finanzkrise mit einem 480-Milliarden-Euro-Rettungsschirm unter die Arme. 400 Milliarden Euro sollen für Bürgschaften genutzt werden können, damit sich die Geldinstitute untereinander wieder Geld leihen und so die Voraussetzungen für die Kreditvergabe an Unternehmen und Privatleute gegeben sind. (AFP)

Mehr zum Thema:

 
 

EURE FAVORITEN