Studie: Mehrheit der Deutschen will 1-Cent-Münzen abschaffen

Die meisten Deutschen lehnen 1- und 2-Cent-Münzen ab.
Die meisten Deutschen lehnen 1- und 2-Cent-Münzen ab.
Foto: CHROMORANGE / Martin Schroeder / imago/CHROMORANGE
Die 1- und 2-Cent-Münzen sind für viele Deutsche wohl nur noch überflüssig. Der Grund für die Ablehnung liegt in vollen Geldbörsen.

Hamburg.  Einer Studie zufolge kann die Mehrheit der Deutschen gut auf 1- und 2-Cent-Münzen verzichten. 58 Prozent der 1022 Befragten würde der Umfrage des Marktforschungsinstituts Splendid Research zufolge diese Münzen abschaffen.

Wie es in einer Mitteilungen des Unternehmens zu der Studie heißt, sind immer mehr Deutsche für die Abschaffung des Kleingeldes. 2015 sprachen sich 53 Prozent der Deutschen dafür aus, 2016 waren es 57 Prozent. Dabei sind es noch nicht mal nur junge Menschen, die das Kleingeld ablehnen. Laut Studie hat die Ablehnung der 1- und 2-Cent-Münzen besonders in der Gruppe der 60- bis 69-Jährigen zugenommen. Die Begründung der Befragten: kein Platz im Portemonnaie.

Mehrheit bezahlt weiter gerne in bar

Trotz des Wunsches nach weniger kleinen Münzen haben die Deutschen eine große Vorliebe für Bargeld. So antworteten 50 Prozent der Befragten, dass sie ihre Einkäufe am liebsten in bar bezahlen.

Diesen Eindruck bestätigt auch die Einstellung der Deutschen zur kompletten Abschaffung des Bargeldes. Waren 2016 noch 14,2 Prozent dafür, sprechen sich in der Umfrage aus diesem Jahr nur noch 12,9 Prozent dafür aus.

Beim Bezahlen mit digitalen Techniken scheinen die Deutschen echte Muffel zu sein. Laut Splendid Research würden nicht einmal ein Prozent der Befragten Einkäufe mobil mit dem Handy tätigen. Doch für die Zukunft scheinen mehr Deutsche bereit zu sein, Alternativen zu Bargeld und Geldkarte zu nutzen.

Kryptowährungen werden beliebter

Wie funktioniert eigentlich Bitcoin?

Bitcoin ist eine digitale Währung, die längst nicht nur von Nerds genutzt wird. Doch warum ist diese Kryptowährung so beliebt und welche Technik steckt dahinter?
Wie funktioniert eigentlich Bitcoin?

In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey von August 2017 erklärten 13,1 Prozent der Deutschen, dass sie bereits in Kryptowährungen bezahlt hätten oder dies zukünftig tun wollten. Diese relativ hohe Akzeptanz alternativer Währungen wie Bitcoin dürfte auch mit der medialen Präsenz der Währung zusammenhängen.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen