Rewe: Kunde kauft im Supermarkt ein – als er den Kassenbon sieht, springt ihm ein Detail ins Auge

Als ein Rewe-Kunde seinen Kassenbon in den Händen hält, fällt ihm sofort auf, dass etwas nicht stimmt.
Als ein Rewe-Kunde seinen Kassenbon in den Händen hält, fällt ihm sofort auf, dass etwas nicht stimmt.
Foto: imago images / Marc Schüler

Nach dem Einkaufen geht ein Rewe-Kunde seinen Kassenbon kontrolliert. Dabei ist ihm sofort ein Detail ins Auge gesprungen.

Wegen der Corona-Pandemie ist die Mehrwertsteuer gesenkt worden. Heißt also: weniger zahlen bei Supermärkten Rewe, Edeka und Co. Auf jedem Kassenbon wird jetzt ersichtlich, dass du statt 19 Prozent nur noch 16 Prozent Mehrwertsteuer zahlst. Doch was ein Rewe-Kunde noch auf dem Kassenbon entdeckte, hat ihn ziemlich stutzig gemacht.

Rewe: Kunde kontrolliert Kassenbon – Detail springt ihm ins Auge

Bei einer Rewe-Filiale in Hamburg kaufte Alexander T. sechs Flaschen Wasser für seine kranke Mutter ein. Fast ein Euro kostet eine Flasche St. Leonhard Medium, dazu noch 40 Cent Pfand.

Der Rewe-Kunde freute sich eigentlich über die Senkung der Mehrwertsteuer, denn 5,99 Euro für Wasser empfindet er als sehr viel. Doch als er nach dem Einkauf den Kassenbon genauer begutachtet, fällt ihm auf: Es ist gar nicht günstiger geworden.

------------------------

Das ist Rewe:

  • Rewe wurde 1927 in Köln gegründet
  • Damals schlossen sich 17 Einkaufsgenossenschaften zusammen
  • Der Name leitet sich von „Revisionsverband der Westkauf-Genossenschaften" ab
  • Es gibt rund 3.300 Rewe-Filialen (Stand 2020)

------------------------

Auf der Facebook-Seite von Rewe postet er ein Foto des Kassenbons und will seine Entdeckung mit anderen Kunden teilen. Er schreibt: „Hallo Rewe, heute ist der 01.07.2020 und die Mehrwertsteuer wurde von 19% auf 16% gesenkt. Dafür, dass Mineralwasser mit 16% (vorher 19%) besteuert wird, könnt ihr nichts. Heute habe ich den Kassenbon gecheckt und gesehen, dass die Umsatzsteuer A auf 16% gesenkt wurde. Der Brutto-Preis beträgt aber weiterhin 5,99 Euro.“

+++Rückruf bei Kaufland: Supermarkt ruft Getränk zurück – es könnte sehr gefährlich enden+++

Zwar steht unten auf dem Kassenbon, dass die Mehrwertsteuer angepasst wurde, doch am Ende hat der Kunde es nicht im Portmonee gespürt. Er fragt in der Rewe Filiale nach.

Rewe-Kunde: „Zusätzlichen Gewinn gemacht“

„Der sehr freundliche Marktleiter hat Rücksprache mit der Zentrale gehalten und konnte es mir kaum erklären. Beim Kernsortiment wurden die Preise gesenkt. Beim Rest nicht. Auch Kleinvieh macht Mist. Von meinem heutigen Kauf habt ihr 18 Cent zusätzlichen Gewinn gemacht. Sicher bin ich nicht der Einzige, dem es so erging.“

Er fordert eine Erklärung von Rewe und will wissen, warum die Reduzierung des Preises nicht für alle Produkte gilt.

+++„Markus Lanz“ im ZDF: Hitzige Diskussion – Unternehmer Frank Thelen platzt der Kragen: „Das ist wirklich falsch!“+++

Ein anderer Rewe-Kunde hat den Post ebenfalls gesehen und ist schockiert, er will Konsequenzen ziehen: „Schon traurig. Einen Kunden mehr habt ihr verloren. Beitrag wird weiter geteilt.“

So reagiert Rewe

Wir haben bei Rewe nachgefragt. Die Supermarkt-Kette teilte unserer Redaktion mit: „Im Lebensmitteleinzelhandel führt eine Absenkung der Mehrwertsteuersätze bei einem durchschnittlichen Einkauf für Verbraucher nur zu geringen Einsparungen. Das ist Rewe zu wenig.“

+++ Rewe: Kundin schlendert durch Supermarkt – als ein Schild plötzlich für Wut sorgt! „Als Kunde veräppelt“ +++

Gute Nachrichten für Rewe-Kunden

Deshalb sollen in nächster Zeit verschiedene Warengruppen reduziert werden. Rewe teilt weiter mit: „So senken wir ab Montag (6. Juli) in allen Rewe-Märkten die Preise der alkoholfreien Getränke – also auch für den Kasten Wasser – um 10 Prozent. Das wird den Kunden, der in Ihrem geschilderten Fall unzufrieden war, freuen.“

------------------------

Mehr zum Thema Rewe:

Rewe: Kundin ist wütend über DIESES Produkt und wittert einen Abzocke-Trick? „Ein Witz!“

Rewe: Kunde bestellt Einkauf per Lieferservice – und erlebt DIESE böse Überraschung

Rewe: Kunde schaut in Gemüse-Regal – doch dort vermisst er DIESES Produkt und versteht die Welt nicht mehr

-----------------------

Rewe ist sich sicher, dass das Konzept aufgeht und die Kunden im Schnitt mehr sparen: „Bei der Auswahl der preisreduzierten Artikel haben wir den Fokus auf stark nachgefragte Güter des täglichen Bedarfs gelegt. Auch wenn in diesem Fall der Wunschartikel des Kunden aktuell nicht preisreduziert wurde, so kann ein Verbraucher mit einem angebotsorientierten Einkauf in Summe sehr viel mehr sparen als nur aus der Differenz der Mehrwertsteuersätze.“

+++ Rewe: Verbraucherzentrale schlägt Alarm! Achtung, bei diesen Produkten wird besonders gemogelt +++

Rewe hat Produkt zurückgerufen

Zuletzt musste Rewe ein beliebtes Produkt zurückrufen. Sogar die Warn-App Katwarn hatte sich eingeschaltet. Hier erfährst du, wieso <<<

Rückruf bei Kaufland

Auch Kaufland warnt davor, ein Getränk zu kaufen, weil es sehr gefährlich enden kann. Den Rückruf findest du hier >>> (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN