Rewe lässt Preiskampf mit Aldi und Lidl eskalieren

Rewe reagiert auf den Preiskampf zwischen Aldi und Lidl. (Symbolbild)
Rewe reagiert auf den Preiskampf zwischen Aldi und Lidl. (Symbolbild)
Foto: dpa

Köln. Erst war es nur ein Preiskampf zwischen den Discountern Aldi und Lidl. Doch jetzt steigt die Supermarktkette Rewe mit ein. Kunden können sich also in den nächsten Wochen auch über besonders günstige Markenprodukte bei den Supermärkten der Kölner Unternehmensgruppe freuen.

Die klare Ansage von Rewe-Chef Lionel Souque in der „Welt“: „Wir werden keine Preisführerschaft von Aldi bei Markenartikeln zulassen.“

Rewe reagiert auf den erbitterten Preiskampf zwischen Aldi und Lidl

Damit reagiert Rewe auf einen offensiven Strategiewechsel bei Aldi. Der Discounter setzt seit Februar auf Angebote bei Markenprodukte für kurze Zeit, statt wie bisher auf Dauer-Niedrigpreise bei Produkten aus dem eigenen Sortiment.

Lidl will die Angebote unterbieten. Welche Konsequenzen das beispielsweise auf den Preis einer 1,25 Liter-Flasche Cola hatte, liest du hier >>>

------------------------------------

• Mehr Themen:

Real: Supermarktkette vor dem Aus – das wird aus den Läden

„heute journal“ im ZDF: Claus Kleber verängstigt Zuschauer – „Unterirdisch“

• Top-News des Tages:

Markus Lanz: Zwei Gäste streiten - und plötzlich hält David Hasselhoff eine minutenlange Wutrede

Rebecca Reusch (15): Verrückte Wende? Bericht über schweren Rückschlag bei Ermittlungen

-------------------------------------

„Wir verfolgen die Preise von Aldi und Lidl jeden Tag und passen unsere Preise entsprechend an“, sagte Lionel Souque laut der Zeitung bei der Vorstellung der Jahreszahlen 2018.

Rewe-Chef fürchtet Umsatzeinbußen

Der zweitgrößten Supermarktkette nach Edeka – der Jahresumsatz 2018 stieg nach Angaben der „Welt“ um 4,7 Prozent auf 61,2 Milliarden Euro – drohen damit Umsatzeinbußen im laufenden Geschäftsjahr.

Die Preissenkungen könnten das Unternehmen „in den nächsten Monaten sicherlich belasten“, zitiert die Zeitung Lionel Souque. Doch der Rewe-Chef ist sicher, dass sich der Markt in absehbarer Zeit wieder beruhigen werde.

Preiskampf erinnert an alte Zeiten

Es ist nicht das erste Mal, dass Rewe auf die Preisstrategie der Discounter reagiert. Durch den Erfolg von Aldi, Lidl und Co. war die Supermarktkette zum Handeln gezwungen.

Fortan bot Rewe, wie auch Edeka, eine eigene Billiglinie bei Produkten wie Milch, Quark oder Butter an. Die Preise der Eigenmarken waren auf den Cent genauso teuer wie die der Discounter-Konkurrenz. (ak)

 
 

EURE FAVORITEN