Real: Kunden kochen vor Wut – weil der Supermarkt SO reagiert – „Schlechter kann man seinen Job nicht machen!“

Foto: imago images/Sven Simon

Kunden von Real gehen auf die Barrikaden.

Im Netz steigt der Frust der Kunden gegenüber dem Kundenservice von Real. Immer mehr Kunden beschweren sich auf der Facebook-Seite des Unternehmens.

Real: Einkäufer fällen vernichtendes Urteil über Kundenservice – „Armutszeugnis!“

„Ist es normal, dass ich nach drei Wochen keinerlei Reaktion auf meine Mails an den Kundenservice erhalte?“, fragt ein User. „Das ist schon echt ein Armutszeugnis.“ Real begründet die Verzögerung in einem Antwortkommentar mit „der aktuellen Situation“, nennt aber keine genaueren Gründe.

Auch ein anderer Kunde findet deutliche Worte. „Vor Wochen habe ich Real online kontaktiert und um Umtausch eines Produktes gebeten“, erzählt er. „Ich habe seither etwa 10 mal geschrieben. Es kommt keine Antwort.“

Sein hartes Urteil: „Schlechter kann man seinen Job nicht machen, unprofessioneller kann man nicht arbeiten.“ Er will das Produkt nun verkaufen und bei anderen Anbietern nach Ersatz suchen – aber keinesfalls erneut bei Real: „Hahaha, ganz sicher nicht, im Leben nicht mehr.“

Kundin erhält die Art von Antwort, über die sie sich beschwert

Fast schon ironisch ergeht es auf der Facebook-Seite von Real einer Kundin, die sich über ein defektes Hoverboard beschwert. Bereits seit März bitte sie Real um Hilfe bezüglich des Produkts, schreibt sie. Aber: „Emails, Anrufe und Einschreiben an die Geschäftsführung werden immer nur mit der „Bitte um Geduld, wir kümmern uns“ beantwortet!“

-------------------------------------------------

Weitere News zu Real:

-------------------------------------------------

Das ist die Antwort von Real

Die Antwort von Real? „Ihr Fall ist in Bearbeitung.“ Anderer Wortlaut, aber die selbe Botschaft an die unzufriedene Kundin. (at)

 
 

EURE FAVORITEN