Erlebe Dein grünes Wunder

Foto: Johannes Kassenberg

Die Europäische Kommission zeichnet seit dem Jahr 2010 jährlich eine europäische Stadt mit mindestens 100.000 Einwohnern als „Grüne Hauptstadt Europas” aus. Voraussetzung für den Titel ist, „Umweltschutz und wirtschaftliches Wachstum in besonderer Weise zu einer hervorragenden Lebensqualität zu verbinden”. Für dieses Jahr fiel die Wahl auf die Stadt Essen. Die Jury begründete ihre Entscheidung vor allem mit dem Wandel der Montanindustriestadt zur grünsten Stadt Nordrhein-Westfalens. Ende Januar eröffnete das Programm im Grugapark. Zahlreiche Institutionen beteiligen sich am Hauptstadtjahr – so auch die RAG, denn die Transformationsgeschichte des Bergbaus ist heute beispielgebend für viele Städte Europas im Strukturwandel. Eine Vielzahl der „schwarzen” Herausforderungen finden sich in Themenfeldern der grünen Hauptstadt wieder: begonnen beim Schutz der Trinkwasserqualität über Maßnahmen zum Natur- und Artenschutz bis hin zum nachhaltigen Flächenrecycling. Gemeinsam mit der RAG-Stiftung, RAG Montan Immobilien, der Landschaftsagentur Plus und dem NABU plant die RAG Veranstaltungsformate.

EURE FAVORITEN