Veröffentlicht inWirtschaft

Milupa ruft Milchpulver Aptamil Pre für Babys zurück

aptamil.JPG
Milupa ruft Milchpulver der Marke Aptamil Pre zurück. Foto: Handout Milupa
Weil bei Kontrollen Spuren von Keimen gefunden wurden, ruft Milupa Babynahrung zurück. Verbraucher sollten das Milchpulver „Aptamil Pre“ mit Mindesthaltbarkeitsdatum 11. Januar 2014 nicht verwenden. Gesundheitsrisiken bestünden jedoch nur bei unsachgemäßen Verbrauch.

Friedrichsdorf. 

Der Nahrungsmittelkonzern Milupa ruft Aptamil-Milchpulver für Babys zurück. Bei einer Routinekontrolle waren nach Angaben des Unternehmens „Spuren eines unerwünschten Keims (Cronobacter sakazakii)“ gefunden worden. Kunden sollten die Anfangsnahrung „Aptamil Pre“ mit Mindesthaltbarkeitsdatum 11.01.2014 nicht verwenden. Konkret handele es sich um die Charge mit der Produktionszeit zwischen 2.14 und 5 Uhr. Diese sei direkt unter der Jahreszahl des Mindestahltbarkeitsdatums zu finden.

Der Rückruf läuft bereits seit einer Woche. Zunächst schien es, als seien nur zwei Packungen in Umlauf gekommen, erklärte eine Milupa-Sprecherin. Dann habe sich herausgestellt: Die mit Keimen belastete Babynahrung ist offenbar vereinzelt an Verbraucher in ganz Deutschland abgegeben worden. Deshalb erneuerte der Hersteller seine Warnung.

Kein Risiko bei sachgemäßer Zubereitung

Bei korrekter Zubereitung – entsprechend der Anleitung auf der Verpackung – stellt der Keim nach Angaben des Unternehmens kein Gesundheitsrisiko dar. Bei unsachgemäßer Zubereitung könne es bei Neugeborenen in den ersten vier bis acht Lebenswochen jedoch zu Infektionen und Entzündungen kommen.

Eltern können sich beim Aptamil Elternservice unter der Nummer 0800-27 82 645 informieren. (we/dapd)