Metro weist Bericht über Kurzarbeit zurück

Düsseldorf. Der Handelskonzern Metro plant in seinen Großmärkten entgegen anders lautenden Berichten keine Kurzarbeit. Das Unternehmen dementierte entsprechende Meldungen vom Wochenende.

Der größte deutsche Handelskonzern Metro hat einen Medienbericht über Kurzarbeit in Großmärkten zurückgewiesen. «Dieser Bericht entspricht nicht den Tatsachen», sagte ein Unternehmenssprecher. Die «Wirtschaftswoche» hatte am Sonntag unter Berufung auf Informationen aus dem Konzernumfeld berichtet, noch im Frühjahr wolle Metro die Mitarbeiter von 10 bis 15 der insgesamt 61 Großmärkte in Kurzarbeit schicken. Damit wäre der Düsseldorfer Konzern das erste Großhandelsunternehmen, das diese Maßnahme einsetzt. Bisher hat im Handel nur die Baumarktkette Praktiker Kurzarbeit für einzelne Märkte angemeldet. (ddp)

Mehr zum Thema:

 
 

EURE FAVORITEN