McFit benennt sich um: Doch das Unternehmen hat noch radikalere Pläne

McFit bekommt nicht nur einen neuen Namen.
McFit bekommt nicht nur einen neuen Namen.
Foto: Imago

Schlüsselfeld. McFit ist eine Erfolgsgeschichte. Die 1997 gegründete Fitnesskette hat den bis dahin eher kleinen Markt revolutioniert. Mittlerweile betreibt das Unternehmen mehr als 200 Fitnessstudios in ganz Europa und macht einen dreistelligen Milliardenumsatz. Doch nun kündigen sich große Änderungen an.

Wie das „Handelsblatt“ berichtet, will Unternehmens-Boss Rainer Schaller den Namen der Firma von „McFit-Global-Group“ in „RSG“ ändern - ein Kürzel für „Rainer Schaller Group“. Doch damit ist noch längst nicht Schluss. Denn McFit will global expandieren. Nach der Umbenennung im Jahr 2020 soll 2021 außerdem der Umzug der Firmenzentrale ins hippe Berlin nach Prenzlauer Berg folgen.

McFit soll vielfältiger werden

Denn Schaller will das Angebot von McFit vielfältiger machen. Die Fitnesskette startete einst als billiger Preistreiber, hat Angebot und Ausstattung der Studios mit der Zeit aber immer weiter verbessert. In die Billig-Nische gingen mit der Zeit andere Ketten, wie etwa das Essener Unternehmen FitX.

Schaller will laut Handelsblatt „verschiedene Studios für verschiedene Zielgruppen anbieten. Vom Billig-Studio für zehn Euro im Monat bis zum Luxus-Gym in San Francisco soll alles dabei sein.“ Wie genau diese Studios aussehen sollen, oder ob die unter dem Dach neuer Marken entstehen, ließ Schaller offen.

Prestige-Projekt in Oberhausen

Ein wichtiges Projekt ist dabei das Fitness-Studio „The Mirai“ in Oberhausen. McFit spricht vom „größten Gym der Welt“, das 2020 eröffnen soll.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Lidl-Chef knallhart: Dieser Discounter wird nicht überleben

Primark in der Krise: Mode-Discounter setzt jetzt auf neues Konzept

Aldi schafft Plastiktüten ab: Doch ein Kunde wird an der Brötchentheke richtig sauer

-------------------------------------

Dass er einst nur auf den Preiskampf setzte, sieht Schaller mittlerweile kritisch: „Mein größter Fehler war einst das Konzept ‚Die Fitnesshalle für alle‘.“ Unter diesem Slogan wurde 1997 der erste McFit eröffnet. In den folgenden Jahren expandierte das Unternehmen schnell, entwickelte sich zum Marktführer.

2008 wurde dann das 100. Studio eröffnet. Mittlerweile hat McFit mehr als zwei Millionen Mitglieder in ganz Europa. Und auch der Claim des Unternehmens hat sich geändert. Aus „Fitness für alle“ wurde 2012 „Einfach gut aussehen“. (fel)

 
 

EURE FAVORITEN